Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 14 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 14
Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
kontenservice@check24.de
Sie sind hier:

Tagesgeld Lexikon

A A A

Effektiver Jahreszins

Der Begriff des effektiven Jahreszinses findet sich meist in Verbindung mit Krediten oder Geldanlagen wie Fonds und Anleihen. Im Gegensatz zum Nominalzins bezeichnet er hier den Zinssatz, in dem neben den Zinsen auch Bearbeitungsgebühren, Depotgebühren, Makleraufschläge und ähnliche Kosten eingerechnet sind. Der effektive Jahreszins soll dem Verbraucher die tatsächlich erwirtschaftete Verzinsung seiner Anlage bzw. die tatsächlichen Kosten seines Kredits deutlich machen. Man spricht vom echten, effektiven Jahreszins, wenn die Verzinsung über die gesamte Laufzeit des Kredits oder der Anlage konstant bleibt. Kann sich diese ändern, so wird der Zinssatz als anfänglicher, effektiver Jahreszins bezeichnet.

Das Tagesgeldkonto ist in der Regel kostenlos und es fallen keine Verwaltungsgebühren oder Finanzierungskosten an. Somit kann sich der effektive Jahreszins für Anleger ausschließlich erhöhen – und zwar durch die Häufigkeit der Zinsausschüttung. Ein Beispiel: Die Banken A und B bieten exakt denselben Zinssatz an. Der Nominalzins ist also bei beiden Instituten gleich. Bank A schüttet jedoch nur einmal im Jahr Zinsen aus, Bank B monatlich. In diesem Fall liegt der effektive Jahreszins von Bank B aufgrund des Zinseszinseffektes höher als der von Bank A.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Service

Welchen Betrag möchten Sie anlegen?

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

089 - 24 24 11 14
8 - 20 Uhr | Mo - Fr

oder eine Mail an: kontenservice@check24.de