Jetzt anmelden und mit dem CHECK24 Kreditvergleich bis zu 2.000 EUR sparen.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
089 - 24 24 11 24 Hilfe und Kontakt
Ihre persönlichen Kreditexperten
089 - 24 24 11 24
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
kredit@check24.de
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Noch schneller zum Wunschkredit Tipps vom CHECK24 Kreditexperten

|

A A A
Um einen Kreditwunsch bearbeiten zu können, benötigen Banken Angaben zu der Person, seiner Lebenssituation und seinen finanziellen Verhältnissen. Doch der Teufel steckt bekanntlich im Detail: Hat die Bank eine Rückfrage, kann sich die Auszahlung des Kredits unnötig verzögern. Umso genauer also diese Daten angeben werden, desto schneller geht´s mit dem Kredit. Damit Kreditnehmer ihren Schnelligkeitsvorteil optimal nutzen können, haben wir zusammen mit dem Teamleiter der CHECK24 Kreditexperten Josef Blumenfelder die häufigsten Fehlerteufel zusammengetragen und geben Tipps, damit dem Wunschkredit nichts mehr im Wege steht.
Frau unterschreibt einen Vertrag

Auch kleine Fehler können die Kreditauszahlung unnötig verzögern (Getty Images Halfpoint Images)

Susi hat mit Bravour ihren Führerschein bestanden. Im Internet findet sie einen Gebrauchtwagen, der genau ihren Wünschen entspricht. Nicht nur Farbe und PS-Zahl ist genau das, was sie sich vorgestellt hat, sondern auch der Preis passt gut ins Budget. Da sie sich derzeit noch in der Ausbildung befindet und der Zuschuss der Eltern nicht ganz für den Kaufpreis ausreicht, möchte sie den Traumwagen über einen Kredit finanzieren. Schnelligkeit ist gefragt, bevor ein anderer Käufer den Wagen wegschnappt.

„Manchmal wird der Kredit schnell benötigt“, sagt Josef Blumenfelder, Teamleiter der CHECK24 Kreditexperten. „Dann allerdings können unvollständige oder versehentlich falsche Angaben bei der Kreditanfrage die Auszahlung um mehrere Tage oder Wochen verzögern. Im schlechtesten Fall wird der Kredit sogar von der Bank abgelehnt“, weiß er aus Erfahrung. „Besonders ärgerlich ist es, wenn der angebotene Zinssatz zwischenzeitlich steigt und der Kunde im Grunde seinen Kredit günstiger bekommen hätte. Die korrekten Angaben sind für den Zinssatz, den die Bank anbieten kann, unerlässlich. Genauso unerlässlich wie in Zeiten gestiegener Zinsen der CHECK24 Kreditvergleich, um das beste Angebot mit den günstigsten Kreditzinsen zu finden“, sagt Experte Blumenfelder. Denn die Banken passen derzeit ihre Zinsen sehr individuell an die aktuelle Situation an und zwischen den Angeboten lassen sich enorme Abweichungen erkennen.  
 
Wir haben daher ein paar Tipps zusammengestellt, damit es mit dem Kredit schnell und sicher vorangeht:

Tipp 1: Die Einnahmenseite

Wie viel Kredit kann ich mir leisten? Das können Sie zum Beispiel mit einer klassischen Haushaltsrechnung herausfinden oder dem CHECK24 Kreditrechner. Für die Bank ist es natürlich entscheidend, wie viel Einnahmen ein potenzieller Kreditnehmer monatlich zur Verfügung hat – für seinen Lebensunterhalt und die Kreditrate. „Damit die Bank über ein Darlehen entscheiden kann, muss der Kunde das, was er monatlich auf dem Girokonto an Geld (netto) zur Verfügung hat, korrekt angeben“, sagt Josef Blumenfelder. Falsche Angaben können hier sogar zur Ablehnung seitens der Bank führen. Das kann aber ganz einfach vermieden werden.

Wie Kreditnehmer Einnahmen korrekt angeben

  • Nachkommastellen beim Einkommen

Bei der Angabe des Einkommens benötigt es keine Nachkommastellen. Wer also statt 2.300 Euro 2.300,20 Euro einträgt, macht daraus versehentlich 23.002 Euro. Besser also, ohne Nachkommastellen den Betrag angeben.

  • Stimmt die Höhe des Nettoeinkommens noch?

Wer bereits einmal einen Kredit über CHECK24 beantragt hat, findet seine Eingaben wieder. „Das ist besonders praktisch, da dann bereits die Daten wie das Einkommen vom letzten Antrag im CHECK24 Kreditvergleich vorhanden und vorausgefüllt sind. Der Kunde hat weniger Arbeit, sollte aber einen Blick auf die Angaben werfen und abgleichen, ob die Höhe des Gehalts so noch stimmt“, sagt der Experte.

Wurde das Nettoeinkommen zu niedrig angegeben, würde das zu schlechteren Konditionen für den Kredit führen. „Zum Beispiel, wenn der oder die Kundin mittlerweile eine Gehaltserhöhung erhalten oder den Job gewechselt hat und jetzt mehr Geld verdient oder von Teilzeit auf Vollzeit gewechselt ist, sollte das Einkommen dementsprechend in diesem Fall nach oben angepasst werden“, rät Blumenfelder. Zu hohes Nettoeinkommen angegeben: Auch eine Anpassung nach unten kann erforderlich sein, wenn zum Beispiel Nebenjobs mittlerweile aufgegeben wurden. Spätestens wenn Gehaltsnachweise bei der Bank vorliegen, würde es sowieso auffallen.

  • Der richtige Wert beim Einkommen
Das Einkommen schwankt? „Auf der sicheren Seite ist derjenige, der dann das niedrigste von den letzten drei Gehaltseingängen angibt“, sagt der Kreditexperte. Auch Weihnachts- oder Urlaubsgeld oder Bonuszahlungen sollten nicht hinzuaddiert werden.

Expertentipp: Bankkonto verbinden und Formular automatisch füllen lassen

„Am einfachsten und schnellsten ist es für den Kunden, wenn er die Daten automatisch ausfüllen lässt“, sagt Blumenfelder. Das geht ganz einfach über „Bankkonto verbinden“. So können die Angaben in den Antrag übertragen werden, die für den Kreditantrag von der Bank benötigt werden, ohne, dass man sich vertippen oder etwas vergessen kann. Durch die Verbindung mit dem Onlinebanking können Kunden häufiger auch günstigere Kreditzinsen erzielen. 
 

Tipp 2: Die Ausgabenseite

Um die Haushaltsrechnung korrekt abzuschließen, kommt es neben den korrekten Einnahmen auch auf die richtigen Ausgaben an. „Manchmal werden mehr Ausgaben oder Verpflichtungen an die Bank übermittelt als der Kunde überhaupt hat“, sagt der Experte. Das muss nichts sein.

Wie Kreditnehmer Ausgaben richtig angeben

  • Die Anzahl der Kredite prüfen

Der Kunde hat bestehende Darlehen bereits vorzeitig zurückgezahlt, diese stehen aber noch im System bei CHECK24? Dann können diese vollständig zurückgezahlten Kredite, zu denen auch Leasing-Raten gehören, bereinigt, sprich in der Maske des Kreditcenters unter Abschlüsse gelöscht werden. Auch Immobilienfinanzierungen finden sich dort wieder und sollten immer auf Aktualität geprüft werden. „Es gibt viele Kreditangebote mit kostenlosen Sondertilgungsmöglichkeiten. Hat der Kunde diese genutzt, zum Beispiel, weil er sein Weihnachtsgeld oder eine Erbschaft zur vorzeitigen Tilgung des gesamten Darlehens genutzt hat, kann dieser Vertrag aus dem System gelöscht werden“, rät der Experte. Zum Vorteil des Kunden, denn das schmälert die Ausgabenseite und verbessert seine Haushaltsrechnung.

  • Der Fehler mit der doppelten Miete

Häufig werden Kredite zu zweit aufgenommen. „Das erhöht nicht nur die Chance auf eine positive Kreditzusage, sondern zwei Kreditnehmer erhalten auch zu 99 Prozent bessere Konditionen von der Bank“, weiß Blumenfelder. Dann gilt es nur, die korrekten Angaben zu den Mietkosten zu machen. Zum Beispiel muss die Miete nicht pro Person, also doppelt angegeben werden, wenn sich beide Parteien diese teilen. Übrigens: Zu den Mietkosten zählen auch die Nebenkosten und die Garagenmiete.

Expertentipp: Zweiter Kreditnehmer erhöht die Chancen und hilft beim Sparen

Ein zweiter Kreditnehmer mit sicherem Einkommen und ohne negativen Schufaeintrag verbessert die Kreditwürdigkeit und führt in der Regel zu günstigeren Zinskonditionen. Außerdem sind durch den größeren finanziellen Spielraum höhere Kreditbeträge möglich und die Annahmewahrscheinlichkeit steigt.

Wichtig: Bei einem gemeinsamen Darlehen haften beide Parteien – egal ob Paare, Verwandte oder Freunde – gesamtschuldnerisch, also jeder in der vollen Höhe des Kreditbetrags. Ein zweiter Kreditnehmer kann unter Umständen aber die einzige Möglichkeit sein, überhaupt ein Kreditangebot von der Bank zu bekommen.
 

Tipp 3: Die persönlichen Daten

Natürlich will die Bank wissen, wo der potenzielle Kreditnehmer seine Adresse hat. „Ärgerlich ist es, wenn falsche Kontaktdaten in der Adresse, ein Zahlendreher in der Hausnummer oder in der Handynummer oder der Zweitwohnsitz statt der Hauptwohnsitz angegeben wird und dies zu einer Ablehnung der Kreditanfrage führt, obwohl sonst alles passt“, sagt Josef Blumenfelder. 

Wie Kreditnehmer die persönlichen Daten richtig angeben

  • Das richtige Geburtsdatum
Auch ein Zahlendreher beim Geburtsdatum führt zu einer Ablehnung der Bank, weil der Kunde nicht korrekt zugeordnet werden kann. Ein Fehler, der ganz einfach vermeidbar ist.
  • Der Aufenthaltstitel
Ist ein Aufenthaltstitel in Deutschland befristet ausgestellt, muss dies auch so angegeben werden. „Wer hier schummelt, bekommt keinen Kredit ausbezahlt“, sagt der Kreditexperte. Zudem muss dann die Kreditlaufzeit entsprechend gewählt werden: Der Kredit muss - meistens - bis zu dem Zeitpunkt zurückgezahlt sein, bis der Aufenthaltstitel abläuft. „Es gibt jedoch Banken, die hier eine Ausnahme machen! In solchen Fällen empfehle ich immer, mit einem unserer Kreditberater zu sprechen. Über 300 ausgebildete und erfahrene Kreditexperten sind täglich zwölf Stunden für den Kunden da und kennen die Angebote und Anforderungen der Banken genau. So kann jeder Kunde bei der Suche nach dem passenden Kredit unterstützt werden.
  • Die Staatsangehörigkeit
Wichtig ist es auch, da „Deutsch“ als Staatsangehörigkeit voreingestellt ist, diese Angabe anzupassen, wer einer anderen Staatsangehörigkeit angehört. Nur so kann eine Bank über den Kreditantrag positiv entscheiden.
  • Anzahl der Kinder​ 
​Auch bei der Anzahl der Kinder können Fehler passieren. Leben sie zu Hause, zählen sie auch zu der Anzahl der Personen im Haushalt dazu. Auf der Einnahmeseite können sie aber nur in die Haushaltsrechnung hinzuaddiert werden, so lange für sie auch Kindergeld gezahlt wird. Auf der Ausgabenseite sind Kinder bei demjenigen anzugeben, der für sie Unterhalt bezahlt.
 

Tipp 4: Der Arbeitgeber

Eine unbefristete Arbeitsstelle, welche bereits länger als sechs Monate Bestand hat, gilt bei vielen Banken als Grundvoraussetzung, um die Zusage für einen Kredit zu bekommen. „Kopien der letzten Gehaltsnachweise reichen aus, um ein bestehendes Arbeitsverhältnis zu belegen. Manche Banken fordern auch zusätzlich die letzten Kontoauszüge, um regelmäßige Zahlungseingänge auf diesem nachzuweisen. Jedoch werden diese nicht von jedem Kreditinstitut gefordert. Die Bank wird dafür auch nie beim Arbeitgeber anrufen oder ihn anschreiben, was manchmal angenommen wird“, sagt Josef Blumenfelder.

Wie Kreditnehmer ihre berufliche Situation korrekt angeben

  • Probezeit und Befristung

Ist der Arbeitsvertrag befristet oder ist der Arbeitnehmer noch in der Probezeit, muss dies auch so angegeben werden. Warum ist das wichtig? Dann muss die Kreditlaufzeit so gewählt werden, dass das Darlehen bis zum Ablauf wieder an die Bank zurückgezahlt ist. „Manche Banken machen aber auch hier eine Ausnahme. Die CHECK24 Kreditexperten wissen genau, welche Anforderungen welche Bank an ihre Kunden stellt. Daher ist mein Tipp, einfach anrufen bei 089.24 24 11 24 oder eine Mail an kredit@check24.de schreiben, damit ein Kundenberater bei der Suche nach dem besten und günstigsten Kredit – natürlich kostenlos, unverbindlich und Schufa neutral – behilflich sein kann.“

  • Die richtige Berufsgruppe

Häufig werden Fehler bei der Berufsgruppe gemacht. Ein Beispiel: Der Kreditnehmer gibt an, Angestellter zu sein, ist aber in der Elternzeit oder Arbeiter. Dann sollte auch Elternzeit oder Arbeiter als Berufsgruppe eingetragen werden.

Wer Selbstständig ist oder als Freiberufler arbeitet, sollte auch hier bei der Wahrheit bleiben, damit die Bank dementsprechend kalkulieren kann. Tipp: Wer sozialversicherungsbefreit ist, zählt zur Berufsgruppe Selbständig oder Freiberufler.


Der CHECK24 Bonitätscheck

Weitere Nachrichten über Kredit

  • 23.09.2022

    Warten oder noch schnell kaufen: Warum sich ein Kredit auch bei steigenden Zinsen lohnt

    Die Inflation treibt die Preise nach oben, alles wird teurer. Die Zinsen für Ratenkredite sind seit Jahresbeginn bereits um 30 Prozent gestiegen. Aktuell haben die gestiegenen Zinsen allerdings nur geringe Auswirkungen auf die monatlichen Kreditraten der Verbraucher. Warum Sie geplante Anschaffungen nicht länger aufschieben sollten und warum sich ein Kredit gerade jetzt besonders lohnt, zeigen wir Ihnen anhand von einigen Beispielen. » mehr

  • 26.08.2022

    Schufa-Score und Dispo: So viel Wahrheit steckt in den bekanntesten Kredit-Mythen

    In der Kreditwelt gibt es viele Mythen: Mehrere Kredite sind schlecht für den Schufa-Score. Aus dem Kreditvertrag komme ich nicht mehr raus. Bei meiner Hausbank bekomme ich garantiert das beste Angebot und ein Dispo-Kredit ist billiger als der Ratenkredit. Wir klären die Rätsel um diese vier gängigen Kredit-Mythen auf. » mehr

  • 22.07.2022

    Kredite werden teurer: Die Zinsen steigen - rechnet sich die Umschuldung noch?

    Wer bei der Tilgung seines Kredits Geld sparen wollte, konnte viele Jahre seine teure Finanzierung günstig umschulden. Doch jetzt steigen die Zinsen für Kredite. Zieht also das Argument noch: Geld sparen dank Umschuldung? "Ja", sagt Dr. Stefan Eckhardt, Geschäftsführer Kredite bei CHECK24. "Denn einige Kunden bedienen Altkredite zu viel höheren Zinsen, als sie heute mit einem CHECK24 Kreditvergleich erzielen könnten". Wir haben nachgerechnet: » mehr