Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 10 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 10
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail. Die
E-Mail Adressen der einzelnen Bereiche finden
Sie auf der Kontaktseite »
Sie sind hier:

Bezahldienst jetzt auch für Überweisungen an Freunde So nutzen Sie Apple Pay schon heute in Deutschland

|

A A A
Mit Apple Pay sind laut Ankündigung auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2017 künftig auch Überweisungen per iMessage-Nachricht oder Aufforderung an Siri möglich. In Deutschland ist Apple Pay bislang noch nicht offiziell gestartet, doch mit einem Trick ist der Bezahldienst auch hierzulande nutzbar.
Mit Smartphone bezahlen

In wenigen Sekunden mit dem Smartphone zahlen - dank eines Tricks ist Apple Pay auch hierzulande nutzbar.

Neues von Apple Pay: In Zukunft können Anwender der digitalen Geldbörse diese nicht nur zum Bezahlen von Rechnungen nutzen, sondern auch Geld an Freunde und Familienmitglieder verschicken – und das ganz ohne Bankkonto, sofern sie einen Apple-Pay-Account haben. Auf der momentan stattfindenden Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2017 in San José in Kalifornien stellte Apple-Chef Tim Cook am Montag die neue Funktion von Apple Pay in seiner Keynote vor. Dabei handelt es um eine sogenannte P2P-Payment Erweiterung. Nutzer können sich damit in Zukunft auch untereinander Geld senden. Diese neue Funktion von Apple Pay wird durch eine Erweiterung des Betriebssystems iOS 11 möglich.

Mit Apple Pay können Nutzer künftig auch über eine iMessage-Nachricht Geld senden oder erhalten. Wem selbst das noch zu viel Aufwand ist, der kann auch per Sprachbefehl Siri damit beauftragen, Geld an eine andere Person zu senden. Voraussetzung für Geldtransfers über iMessages oder Siri ist, dass eine Kredit- oder Debitkarte in der digitalen Geldbörse registriert ist.

Nur auf neueren Apple-Geräten und nicht in Deutschland

Laut IT-Finanzmagazin werden Zahlungen von Freunden auf dem neuen Apple Pay Cash-Konto des Nutzers registriert. Eingegangene Beträge kann er in Geschäften, die Apple Pay akzeptieren, und bei Einkäufen im Internet zum Bezahlen nutzen oder auf das eigene Bankkonto überweisen. Voraussetzung für die Nutzung der neuen Funktionen von Apple Pay ist das auf der WWDC 2017 präsentierte neue Betriebssystem iOS 11. Dieses erscheint im Herbst 2017, funktioniert jedoch nur mit 64-Bit-Prozessoren und kann deshalb nur auf neueren Apple-Geräten ab iPhone 5s oder iPad 5 und iPad mini 2 bis iPad mini 4 verwendet werden. Für deutsche Apple-Fans ist darüber hinaus noch eine weitere grundlegende Voraussetzung notwendig – Apple Pay muss auch in Deutschland nutzbar sein.

Über Umwege Apple Pay in Deutschland nutzen

Während Verbraucher in Ländern wie den USA, Kanada, Australien, Großbritannien, Frankreich, Italien, China, Russland oder der Schweiz schon seit geraumer Zeit Apple Pay nutzen können, ließ das Unternehmen aus Kalifornien noch keinen Starttermin in Deutschland verlauten. Doch wer bereits jetzt in Deutschland bei Aldi, Lidl, Edeka, MediaMarkt, Rewe, Rossmann, Saturn oder McDonalds per iPhone oder Apple Watch bezahlen möchte, kann mit einem einfachen Trick Apple Pay auch hierzulande nutzen.

So richten Sie Apple Pay auf Ihrem iPhone ein

Das Computermagazin connect hat eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt, mit der Sie Apple Pay in nur wenigen Minuten auf Ihrem iPhone freischalten und überall dort nutzen können, wo eine kontaktlose Mastercard akzeptiert wird. Möglich wird das mithilfe der Payment-App Boon von Wirecard. Diese funktioniert wie  eine virtuelle Prepaid-Kreditkarte und kann mittels SEPA-Überweisung oder mit Mastercard und VISA-Karte aufgeladen werden. Boon kann weltweit an Lesegeräten eingesetzt werden, die kontaktlose Zahlungen ermöglichen – also auch in Deutschland. So nutzen Sie Apple Pay in Deutschland:
  • Wechseln Sie kurzfristig die Ländereinstellungen auf Ihrem Smartphone oder in der Apple Watch-App unter „Einstellungen“ zu einem Land, in dem in Euro bezahlt wird und in dem Apple Pay erhältlich ist (zum Beispiel Irland oder Frankreich.).
  • Starten Sie Ihr iPhone neu.
  • Erstellen Sie eine zweite Apple-ID, um den französischen App-Store zu nutzen.
  • Laden Sie die Payment-App Boon herunter. Dazu wechseln Sie in den App-Store von Frankreich (App-Store öffnen und „Highlights“ auswählen. Anschließend unten auf der Seite Ihre neue Apple-ID eingeben. Geben Sie dabei an, dass Sie die Apple-ID in Frankreich nutzen möchten. Danach kann das Land ausgewählt werden.).
  • Installieren Sie die kostenfreie Boon-App auf Ihrem Smartphone.
  • Boon-App öffnen und mit Ihrer Mobilfunknummer und Ihrer deutschen Anschrift registrieren. Dadurch erhalten Sie eine virtuelle Wirecard-Kreditkarte, die Sie in der App Apple Wallet hinterlegen können.
  • Mit dem Tarif „Boon Plus“ funktioniert Apple Pay fehlerfrei, allerdings ist dieser Tarif nicht kostenlos.
  • Laden Sie Ihr Boon-Konto mit Guthaben auf.
  • Setzen Sie die Spracheinstellungen Ihres Smartphones wieder auf Deutsch zurück.
  • Nun können Sie Apple Pay auch in Deutschland nutzen.
  • Um eine kontaktlose Zahlung an der Ladenkasse freizugeben, reicht Ihr Fingerabdruck. 

Weitere Nachrichten über Konto-Kredit

Weitere Nachrichten über Konto-Kredit