Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 10 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 10
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail. Die
E-Mail Adressen der einzelnen Bereiche finden
Sie auf der Kontaktseite »
Sie sind hier:

DISQ-Kundenumfrage "Bank des Jahres 2016" Das sind die beliebtesten Direktbanken der Deutschen

|

A A A
Niedrige Zinsen auf Ersparnisse, hohe Gebühren aufs Girokonto: Banken standen in diesem Jahr mehrfach in der Kritik. Dennoch zeigen sich die Deutschen mit ihren Geldhäusern zufrieden, auch und vor allem mit Direktbanken. Ein Überblick über die aus Kundensicht besten Direktbanken Deutschlands.
Girokonto Direktbank

Banken im Netz erfreuen sich einer großen Beliebtheit unter deutschen Bankkunden. Spitzenreiter unter den Direktbanken ist die ING-DiBa.

Wie zufrieden sind die Deutschen mit dem Service, den Konditionen, der Transparenz und der Sicherheit ihrer Bank? Dieser Frage ist das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv nachgegangen. In seiner aktuellen Auswertung „Bank des Jahres 2016“ hat das Institut die Kundenmeinungen zu 27 Geldhäusern eingeholt und gelangt zu dem Schluss: Die Deutschen sind mit ihren Geldhäusern insgesamt sehr zufrieden. Das gilt besonders für die im Test berücksichtigten sieben klassischen und fünf speziellen Direktbanken, also jene Geldhäuser, die keine eigenen Filialen betreiben und ihre Produkte stattdessen über das Internet anbieten.

Über die Gründe, aus denen sich Direktbanken einer großen Beliebtheit unter deutschen Bankkunden erfreuen, gibt die Studie zwar keine Auskunft. Allerdings haben vergangene Erhebungen bereits gezeigt: Die Onlinebanken können oftmals durch besonders gute Konditionen überzeugen, ohne dass durch die fehlende persönliche Beratung der Service zu kurz kommt.

  • Bessere Konditionen als bei der Filialbank: Direktbanken sparen sich die hohen Ausgaben für ein Filialnetz und reichen diese Kosteneinsparungen oftmals direkt an ihre Kunden weiter. Im Ergebnis bieten sie so häufig günstigere Konditionen als etwa überregionale Filialbanken. Das hatte zuletzt eine Studie der Stiftung Warentest belegt. Sie hatte die Dispozinsen von über 1.400 Geldhäusern in ganz Deutschland verglichen und kam zu dem Ergebnis, dass Verbraucher bei den Direktbanken am wenigsten für die geplante Überziehung des Girokontos bezahlen müssen.

  • Zinsen und Gebühren immer im Blick: In derselben Erhebung kritisierte die Stiftung Warentest auch die unklaren Angaben, die 29 Finanzinstitute im Hinblick auf ihre Dispozinsen gegenüber ihren Kunden machten. Darunter befand sich allerdings keine Direktbank. Gerade wegen des reinen Online-Angebots sind diese Institute oftmals transparenter als die Filialbank-Konkurrenz.

  • Keine Abstriche beim Service: Eine persönliche Beratung können die Onlinebanken zwar nicht bieten. Das muss jedoch nicht bedeuten, dass der Service darunter leidet. „Eine gute Kundenorientierung findet nicht zwangsläufig in einer Filialbank statt“, urteilte das DISQ bereits im Frühjahr 2015.

Dennoch: Direktbank ist nicht gleich Direktbank. Und so gab es im Test auch einige Online-Banken mit besonders zufriedenen Kunden.

Die ING-DiBa ist weiterhin die beliebteste Direktbank

„Bank des Jahres 2016“:
Die Top Drei unter den Direktbanken

  1. ING-DiBa: „sehr gut“
  2. DKB: „sehr gut“
  3. 1822direkt: „gut“

Quelle: DISQ, n-tv

Sie ist die größte und zugleich beliebteste Direktbank deutscher Bankkunden: die ING-DiBa. Sie konnte sich wie schon im vergangenen Jahr den ersten Platz unter den Onlinebanken sichern und wurde von ihren Kunden als „sehr gut“ beurteilt. Neben der in Frankfurt am Main ansässigen Direktbank erhielt auch die Deutsche Kreditbank (DKB) die Bestnote. Dahinter folgen die 1822direkt, die Volkswagen Bank, die Comdirect Bank und die Audi Bank, die das Gesamturteil „gut“ erhielten. Einzig die Consorsbank, Tochter der französischen BNP Paribas, wurde von ihren Kunden als insgesamt „befriedigend“ beurteilt.

Die auf Kredite spezialisierte Süd-West-Kreditbank (SWK Bank), die in München beheimatete Fidor Bank, die Renault Bank direkt, Moneyou sowie Rabo-Direct werden im Test separat als Spezialbanken geführt. Genau genommen handelt es sich bei ihnen aber ebenso um Direktbanken. Sie dürfen sich ausnahmslos über positive Kundenurteile freuen und erhielten allesamt das Testurteil „sehr gut“.

Konten, Karten, Kredite: Wo es aus Kundensicht die besten Bankprodukte gibt

Das DISQ hat die Kunden auch zur Zufriedenheit mit einzelnen Produkten ihrer Direktbank gefragt und die besten Anbieter von Girokonto, Kreditkarte, Sparanlagen, Wertpapiergeschäften, Baufinanzierungen und Krediten aus diesem Sektor ausfindig gemacht.

Girokonto & Kreditkarte

Kostenloses Girokonto inklusive Kreditkarte: Damit konnte die ING-DiBa am meisten überzeugen. Auf dem zweiten und dritten Rang folgen – wie im Gesamtranking auch – die DKB und die 1822direkt. Neben den genannten drei Banken bewerteten die befragten Bankkunden auch das Konto und die Kreditkarte der Fidor Bank als „sehr gut“, die damit nur knapp einen Platz auf dem Treppchen verpasste. Als „gut“ stuften die Verbraucher indes die Konten und Karten der Volkswagen Bank, der Audi Bank und der Commerzbank-Tochter Comdirect ein.

Sparanlagen

In puncto Geldanlage hat der auf Tagesgeld, Festgeld und Fonds spezialisierte Finanzdienstleister Moneyou die Nase vorn, dicht gefolgt von der DKB, der ING-DiBa, der 1822direkt, der Renault Bank direkt und der Rabo-Direct, deren Sparprodukte die Kunden durchweg als „sehr gut“ bewerteten. Die Fidor Bank, die Comdirect Bank, die Volkswagen Bank und ihre Tochter Audi Bank sowie die Consorsbank erhielten das Testurteil „gut“.

Wertpapiergeschäfte

Von der Führung des Depots bis zum Aktienkauf: Wertpapiergeschäfte tätigen Verbraucher aus Kundensicht wohl am besten bei der ING-DiBa oder der DKB. Beide wurden von ihren Kunden als „sehr gut“ beurteilt. Die Comdirect Bank und die Consorsbank erzielten im Test die Note „gut“.

Baufinanzierung

Ob Bau eines Einfamilienhauses oder Kauf einer Bestandswohnung: Auch für angehende Wohneigentümer ist die ING-DiBa aus Sicht deutscher Bankkunden der beste Ansprechpartner. Ebenfalls überzeugt sind die Deutschen von der DKB, die wie die ING-DiBa „sehr gut“ abschnitt.

Ratenkredite

Unter den Kreditanbietern hat sich dagegen eine Spezialbank den ersten Platz gesichert: Die auf die Vergabe von Darlehen fokussierte SWK-Bank konnte ihre Kunden etwas stärker mit ihrem Angebot, ihren Konditionen und ihrem Service überzeugen als die DKB und die ING-DiBa. Diese erhielten jedoch – ebenso wie die Volkswagen Bank – ebenfalls die Bestnote von ihren Kunden.

Für die Studie „Bank des Jahres 2016“ hat das DISQ im Auftrag von n-tv im August und September dieses Jahres mehr als 25.000 Bankkunden online befragt. Erhoben wurde die Zufriedenheit mit Service, Konditionen, Transparenz, Sicherheit (etwa beim Online-Banking), Bankimage und Produktvielfalt, ebenso wie die Bereitschaft der Kunden zur Weiterempfehlung der einzelnen Geldhäuser. In die Gesamtwertung wurden nur Banken aufgenommen, bei denen mindestens 100 Kundenmeinungen eingingen. Bei der produktspezifischen Beurteilung genügten 40 Kundenstimmen.

Weitere Nachrichten über Konto-Kredit

Weitere Nachrichten über Konto-Kredit