Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 12 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 12
Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
girokonto@check24.de
Sie sind hier:

Girokonto Ratgeber

A A A

Das Girokonto kann auch als Gemeinschaftskonto geführt werden

Während beim Einzelkonto nur ein Kontoinhaber verfügungsberechtigt ist, wird ein Gemeinschaftskonto von zwei gleichberechtigten Kontoinhabern geführt. Alle Inhaber des Gemeinschaftskontos müssen sämtliche Rechte und Pflichten des Girovertrags erfüllen, der dem Bankkonto zugrunde liegt. Jeder Verfügungsberechtigte erhält im Rahmen der Kontoeröffnung eine eigene Giro- beziehungsweise Kreditkarte, sodass beide Partner auf das Girokonto zugreifen können.

Beim Gemeinschaftskonto unterscheidet man das Oder- und das Und-Konto

Beim Gemeinschaftskonto werden zwei Varianten unterschieden. Zum einen gibt es ein Partnerkonto, bei denen jeder Kontoinhaber einen eigenen Zugang zum Onlinebanking hat und auch generell allein über das Konto verfügen kann. Dieses wird als „Oder-Konto“ bezeichnet. Es bietet den Inhabern den Vorteil, dass sie bei ihren Bankgeschäften sehr flexibel sein können. Lediglich bei der Aufnahme eines Kredites, der Erteilung von Vollmachten an Dritte sowie bei der Kündigung des Kontos müssen beide Kontoinhaber per Unterschrift ihr Einverständnis zum Ausdruck bringen.

Die zweite Variante, das sogenannte „Und-Konto“, ist etwas weniger flexibel. Hier müssen beide Kontoinhaber alle Transaktionen gemeinsam vornehmen. Überweisungen, die Einrichtung von Daueraufträgen und andere Bankgeschäfte können nur ausgeführt werden, wenn beide Kontoinhaber der Transaktion zustimmen. Dies ist etwas umständlicher, dafür haben alle Beteiligten stets volle Kontrolle über die Kontoaktivitäten.

Das Girokonto kann fristlos gekündigt oder in ein Einzelkonto umgewandelt werden

Wie ein Einzelkonto kann auch ein Gemeinschaftskonto mit der Einwilligung von beiden Verfügungsberechtigten form- und fristlos gekündigt werden. Eine weitere Möglichkeit ist es, das Gemeinschaftskonto in ein Einzelkonto umzuwandeln. Dafür bieten die Banken entsprechende Formulare an, die ausgefüllt, von allen Kontoinhabern unterschrieben und an das Institut geschickt werden müssen. Der Änderungsauftrag kann auf der Homepage des Instituts heruntergeladen oder in der Bankfiliale ausgefüllt werden.

Bei Privatpersonen empfiehlt sich ein Gemeinschaftskonto immer dann, wenn ein gemeinsamer Haushalt geführt wird und dementsprechend auch Ausgaben anfallen, die gemeinsam getragen werden. Führen die Partner zudem noch jeweils ein Einzelkonto, sollte auf Angebote mit kostenloser Kontoführung zurückgegriffen werden. Andernfalls liegen die Kontoführungsgebühren Monat für Monat sehr hoch. Im Girokonto Vergleich finden Verbraucher eine große Auswahl an kostenlosen Girokonten, deren Konditionen sie schnell und einfach vergleichen können.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Service

CHECK24 Girokonto Vergleich

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

089 - 24 24 11 12
8 - 20 Uhr | Mo - Fr

oder eine Mail an: girokonto@check24.de