Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 16 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 16
Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
kreditkarte@check24.de
Sie sind hier:

Kreditkarte Lexikon

A A A

Fremdgebühren

Eines der wichtigsten Kriterien beim Vergleich verschiedener Kreditkarten sind die Gebühren, die für die Benutzung der Karte im In- und Ausland anfallen. Vor der Beantragung einer bestimmten Karte sollten Verbraucher sich genau überlegen, wo sie die Karte am häufigsten einsetzen möchten: In Bezug auf die Gebühren gibt es große Unterschiede, wo Kunden mit der Plastikkarte bezahlen oder Geld am Automaten abheben. Die Fremdgebühren, die beim Einsatz der Karte im Laden oder bei der Abhebung von Bargeld an einem fremden Automaten anfallen, sind eigentlich Interbanken-Entgelte. Im Prinzip entstehen der Bank Kosten, wenn ein Kunde einer anderen Bank Geld an einem fremden Automaten abhebt. Damit sie keine zusätzlichen Kosten hat, legt die Bank diese Gebühren auf den Kunden um.

Die wenigsten Kartenanbieter berechnen ihren Kunden Gebühren für die Bezahlung mit der Karte in Deutschland oder in der Eurozone – egal in welchem Laden oder an welchem Geldautomaten: Kreditkarten-Kunden können die Karte hier kostenlos einsetzen. Auch die Bezahlung mit der Plastikkarte im Inland und in Euro-Zone ist für Verbraucher meist kostenlos; Für Transaktionen außerhalb der Währungsunion fallen meist Gebühren an. Hier gibt es zudem große preisliche Unterschiede zwischen Transaktionen in Europa und dem Rest der Welt. Die anfallenden Gebühren bei Transaktionen mit der Karte sind übersichtlich: Je nach Anbieter fallen meist Kosten zwischen 1 -3,65 Prozent des Transaktionsvolumens an. Das bedeutet, dass die Höhe der Kosten abhängig von dem Betrag ist, der mit der Kreditkarte bezahlt wird.

Die Fremdgebühren, die für Bargeldabhebungen anfallen, sind  je nach Anbieter und Land sehr unterschiedlich: Bei vielen Kartenherausgeber ist die Bargeldauszahlung weltweit mit der Kreditkarte kostenlos – andere Banken und Kartenherausgeber verlangen sogar für Bargeldabhebungen in Deutschland Gebühren. Insbesondere die Abhebung an fremden Automaten kann auch Zuhause richtig teuer werden: Zwischen einem und vier Prozent – oder einen Maximalbetrag der abgehobenen Summe - müssen Karteninhaber dann bezahlen. Ebenso verhält es sich bei Bargeldabhebungen in der Eurozone oder weltweit: Meist verlangen die Banken für diese Abhebungen Fremdgebühren zu einem bestimmten Zinssatz – damit es für den Kunden nicht zu teuer wird, ist zudem ein Maximalbetrag angesetzt.
Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Service

CHECK24 Kreditkarten Vergleich

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

089 - 24 24 11 16
8 - 20 Uhr | Mo - Fr

oder eine Mail an: kreditkarte@check24.de