089 - 24 24 11 22 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 22
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
baufi@check24.de
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Jetzt vergleichen und Gutscheinpaket im Wert von 240 € sichern!

Kaufvertrag

Bei einem Immobilienkaufvertrag handelt es sich um einen gesetzlich normierten Vertrag, in dem der Eigentümerwechsel eines Hauses oder einer Wohnung festgehalten wird. Durch den Kaufvertrag verpflichtet sich der Verkäufer zur Übertragung der Immobilie an den Käufer. Ein solcher Vertrag muss immer von einem Notar beurkundet werden (vgl. §311b BGB).

Weitere Informationen:

Der Kaufvertrag für ein Grundstück mit oder ohne Immobilie enthält zunächst einmal grundsätzliche Informationen über Verkäufer und Käufer der Immobilie, wie etwa deren persönliche Angaben. Zu den notwendigen Angaben zum Kaufobjekt gehören neben der Grundstücksbeschreibung, Informationen zur Lage, ein Auszug aus dem Grundbuch sowie gegebenenfalls eine Baubeschreibung. Zusätzlich sind Informationen zum Zustand des Objektes, der Innenausstattung sowie sogenannte Gewährleistungsrechte detailliert im Kaufvertrag aufgeführt. Letztere regeln, wer für mögliche Mängel oder Schäden an der Immobilie haftet, die erst nach Verkauf und Übereignung des Hauses oder der Wohnung sichtbar werden. In diesen Klauseln ist auch festgelegt, unter welchen Umständen der Käufer vom Kaufvertrag zurücktreten kann. Im Kaufvertrag wird zudem der genaue Kaufpreis der Immobilie festgehalten sowie die Zahlungsmodalitäten und Angaben dazu, wann die Immobilie an den neuen Eigentümer übergeht.

Die Aufgabe des Notars ist es, den Immobilienkäufer über die rechtliche Tragweite des Kaufvertrags aufklären und den Vertrag zu beurkunden. Ein notarieller Kaufvertrag sollte immer erst abgeschlossen werden, wenn die Baufinanzierung gesichert ist. Der Rücktritt von einem solchen notariell beurkundeten Immobilienkaufvertrag ist nur in Ausnahmefällen möglich. Das ist beispielsweise der Fall, wenn der Käufer entdeckt, dass ihm der Verkäufer erhebliche Mängel an der Immobilie verschwiegen hat.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.


Sie möchten eine unverbindliche Baufinanzierungsanfrage stellen?

Baufinanzierungsvergleich über CHECK24 starten

CHECK24 Service

Brauchen Sie Hilfe oder haben Sie Fragen? Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter.

089 - 24 24 11 22

8 - 20 Uhr | Mo - So

kostenlose telefonische Beratung


oder eine Mail an:

Wir melden uns innerhalb von 24h bei Ihnen.


Weiterführende Inhalte


CHECK24 - Deutschlands größtes Vergleichsportal

Transparent

Wir bieten Ihnen einen Überblick über Preise und Leistungen von tausenden Anbietern. Und das alles über eigene Vergleichsrechner.

Kostenlos

Für Kunden ist unser Service kostenlos. Wir finanzieren uns über Provisionen, die wir im Erfolgsfall von Anbietern erhalten.

Vertrauenswürdig

Bei uns können Kunden erst nach einem Abschluss eine Bewertung abgeben. Dadurch sehen Sie nur echte Kundenbewertungen.

Erfahren

Seit 1999 haben unsere Experten über 15 Millionen Kunden beim Vergleichen und Sparen geholfen.

mehr erfahren »