Jetzt anmelden und mit dem CHECK24 Kreditvergleich bis zu 2.000 EUR sparen.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 24 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 24
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
kredit@check24.de
Sie sind hier:

Kleinkredit Ratgeber

A A A

Voraussetzungen für den Kleinkredit

Obwohl es sich bei einem Kleinkredit um eine verhältnismäßig geringe Geldsumme handelt, stellt die Bank bestimmte Voraussetzungen an die Darlehensvergabe. Grundsätzlich sind diese Richtlinien bei den meisten Geldhäusern gleich, bei einzelnen Abweichungen informieren die Banken über ihre Homepages. Grundsätzlich muss jeder Mensch, der in Deutschland einen Kredit bei einer seriösen Bank aufnehmen möchte, volljährig sein und seinen Hauptwohnsitz in Deutschland gemeldet haben. Zudem ist eine deutsche Kontoverbindung  bei den meisten Geldhäusern Voraussetzung für die erfolgreiche Auszahlung eines Kleinkredites.

Eine weitere Voraussetzung für die Vergabe eines Kleinkredites in Deutschland ist es, dass der Kunde sich bei seiner aktuellen Arbeitsstelle nicht mehr in der Probezeit befindet und nach Möglichkeit über einen unbefristeten Arbeitsvertrag verfügt. Mit dieser Anforderung möchte die Bank sicherstellen, dass der Kunde auch während der gesamten Tilgungsphase über ein geregeltes Einkommen verfügt und seine Monatsraten an die Bank bezahlen kann. Die Höhe seines Einkommens muss der potentielle Kunde zusammen mit dem Antrag auf einen Kleinkredit nachweisen. Die erforderlichen Unterlagen zum Nachweis des Einkommens variieren je nach Bank und sind  von der Berufsgruppe des Antragsstellers abhängig: Bei Arbeitern und Angestellten ist es normalerweise ausreichend, der Bank zum Beleg des regelmäßigen Einkommens mehrere Gehaltsnachweise vorzulegen. An Selbstständige und Freiberufler stellen Banken meist auch bei der Beantragung von Kleinkrediten deutlich höhere Anforderungen: Da Kunden dieser Berufsgruppen nicht über ein regelmäßiges Einkommen verdienen, müssen sie ihr Einkommen über Bilanzen, Einkommenssteuerbescheide oder Gewinn- und Verlustrechnungen nachweisen.

Gleichzeitig mit der Bearbeitung des Antrages auf einen Kleinkredit fragt die Bank die Kreditwürdigkeit, bzw. Bonität des Verbrauchers bei einer Wirtschaftsauskunftei wie der Schufa an. Sollte der Kunde in seiner Schufa-Akte negative Einträge oder einen schlechten Schufa-Score haben, wird der Darlehensantrag mit hoher Wahrscheinlichkeit abgelehnt.  Banken setzen bei der Vergabe von Kleinkrediten zudem voraus, dass die Kunden auf eigene Rechnung handeln. Das Geldhaus möchte so verhindern, dass das geliehene Geld an einen Dritten weitergegeben wird, der möglicherweise nicht kreditwürdig ist und das Darlehen nicht zurückzahlen kann.
Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Service

Welche Kreditsumme benötigen Sie?

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

089 - 24 24 11 24
8 - 20 Uhr | Mo - So

oder eine Mail an: kredit@check24.de