Sie sind hier:

Wohnungsrechtsschutz Vergleich

Zahlreiche Top-Anbieter im kostenlosen Vergleich

TÜV-geprüfte Datensicherheit
Bewertungen zu CHECK24 Versicherungen
4,9 / 5
19.050 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
262.436 Bewertungen (gesamt)
CHECK24 Kundenbewertungen von eKomi

Ihre Zufriedenheit ist unsere Mission! Daher haben alle CHECK24-Kunden nach Abschluss einer Versicherung die Möglichkeit, uns über das unabhängige Portal eKomi zu bewerten.

alle Bewertungen »
Verteilung der Gesamtbewertung
93.3%
6.3%
0.2%
0.0%
0.1%
Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch täglich von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 44rsv@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren »
Ratgeber zum Mietrecht
Ratgeber zum Mietrechtzur Mietrecht-Sektion »

Wohnungsrechtsschutz

Eine unverhältnismäßige Mieterhöhung oder die unerwartete Kündigung des Mietverhältnisses bedeutet für Mieter meist enormen Stress. Aber auch Eigentümer selbst genutzter Immobilien können in Auseinandersetzungen rund um ihre Wohnsituation geraten – beispielsweise bei Ärger mit der Hausverwaltung oder den Nachbarn. Eine Rechtschutzversicherung inklusive Wohnungsrechtsschutz hilft dabei, die eigenen Rechtsinteressen durchzusetzen.

  1. Die häufigsten Gründe für Mietrechtsprozesse
  2. In diesen Fällen hilft Ihnen der Wohnungsrechtsschutz
  3. Leistungen der Wohnungsrechtsschutzversicherung
  4. Häufige Fragen
  5. Wohnungsrechtsschutz-Vergleich bei CHECK24

Der Versicherungsschutz des Wohnungsrechtsschutzes gilt selbstverständlich auch für Personen, die in einem Haus leben.

Die häufigsten Gründe für Mietrechtsprozesse

Nach Angaben des Deutschen Mieterbunds (Stand: Dezember 2018) geht es bei Mietrechtsprozessen meist um:

  1. Vertragsverletzungen (27,4 Prozent)
  2. Betriebskosten (19,4 Prozent)
  3. Mieterhöhung (16,6 Prozent)
  4. Mietkaution (16,2 Prozent)
  5. Eigenbedarf (5,9 Prozent)

Weitere Gründe für Rechtsstreitigkeiten sind die fristlose oder ordentliche Kündigung des Mietvertrags (5,5 beziehungsweise 1,5 Prozent), Modernisierungsmaßnahmen (1,8 Prozent) und Schönheitsreparaturen (1,0 Prozent).

In diesen Fällen hilft Ihnen der Wohnungsrechtsschutz

Der Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz – auch Mietrechtsschutz oder Immobilienrechtsschutz genannt – ist beispielsweise in diesen Fällen hilfreich:

Mieter:

  • unverhältnismäßige Mietererhöhung
  • unstimmige Betriebskostenabrechnung
  • Kündigung des Vermieters wegen angeblichen Eigenbedarfs
  • vom Vermieter einbehaltene Mietkaution nach dem Auszug
  • geplante Mietminderung wegen Schimmels in der Wohnung
  • Streitigkeiten mit Nachbarn oder der Hausverwaltung

Eigentümer

  • Unstimmigkeiten mit der Hausverwaltung
  • Lärmbelästigung durch die Nachbarn
  • Einspruch gegen ungerechtfertigte Beschlüsse der Eigentümergemeinschaft
  • Konflikte bei Grundbuchfragen (zum Beispiel die Löschung einer Hypothek)
  • Einspruch gegen die Erhöhung von Kommunalabgaben (zum Beispiel Gebühren für die Müllentsorgung)

Sie besitzen Wohneinheiten und vermieten diese? Dann sollten Sie sich mit dem Vermieterrechtsschutz absichern. Dieser greift beispielsweise, wenn Sie als Vermieter in juristische Auseinandersetzungen mit Mietern geraten.

Ebenso wie der Verkehrsrechtsschutz kann auch eine Vermieterrechtschutzversicherung einzeln oder in Kombination mit anderen Rechtsschutzbausteinen abgeschlossen werden.

Leistungen der Wohnungsrechtsschutzversicherung

Eine Rechtsschutzversicherung inklusive Wohnungsrechtsschutz übernimmt unter anderem folgende Ausgaben und Aufwendungen:

Je nach Rechtsschutzversicherer und Tarif ist auch eine kostenfreie telefonische Rechtsberatung im Versicherungsschutz enthalten.

Der Wohnungsrechtsschutz kann in der Regel – so wie der Arbeitsrechtsschutz beziehungsweise Berufsrechtsschutz – nur in Verbindung mit dem Baustein Privatrechtsschutz abgeschlossen werden.

Häufige Fragen

  • Wie viel kostet der Wohnungsrechtsschutz?

    Eine Rechtsschutzversicherung inklusive Wohnungsrechtsschutz erhalten Singles bereits ab circa zwölf Euro im Monat. Da der Wohnungsrechtsschutz nur in Kombination mit dem Privatrechtsschutz abgeschlossen werden kann, bezieht sich dieser Preis auf eine Versicherung mit beiden Bausteinen.

  • Gibt es eine Wartezeit?

    Der Versicherungsschutz einer Wohnungsrechtsschutzversicherung beginnt in der Regel nicht sofort nach dem Abschluss. Wie lange die Wartezeit ist, hängt vom gewählten Tarif ab.

    Ereignisse, die schon vor dem Vertragsabschluss zu einem Rechtsstreit führen oder in der Wartezeit auftreten, sind somit nicht versichert.

  • Wo gilt der Versicherungsschutz?

    In der Regel gilt der Versicherungsschutz der Rechtsschutzversicherung weltweit. Abhängig vom Tarif kann allerdings die maximal versicherte Dauer des Auslandsaufenthalts begrenzt sein.

  • Was ist versichert?

    Der Wohnungsrechtsschutz leistet neben Konflikten im Zusammenhang mit der Wohnung oder dem Haus je nach Tarif auch bei Streitigkeiten in Bezug auf Gartenhäuser, Schrebergärten, Photovoltaik-Anlagen sowie Garagen und Stellplätze.

    Der Versicherungsschutz besteht auch für den Zweitwohnsitz innerhalb Deutschlands. Je nach Tarif kann auch ein Rechtsstreit rund um eine Zweitwohnung in einem anderen Land abgesichert sein.

  • Wer ist versichert?

    Auf Wunsch können neben dem Versicherungsnehmer auch der Partner und/oder die Kinder über eine Rechtsschutzversicherung inklusive Wohnungsrechtsschutz abgesichert werden. Im CHECK24-Vergleichsrechner stehen für den Familienrechtsschutz die Auswahloptionen „Single mit Kind/ern”, „Paar ohne Kind” und „Familie mit Kind/ern” zur Verfügung.

    Erforderlich für die Mitversicherung des Partners ist ein gemeinsamer Haushalt. Für minderjährige Kinder besteht ebenfalls Versicherungsschutz. Volljährige Kinder können mitversichert werden, wenn sie noch keine dauerhafte berufliche Tätigkeit ausüben und unverheiratet sind.

     

In der CHECK24-Mietrechtsektion finden Sie zahlreiche nützliche Tipps, Informationen und relevante Gerichtsurteile rund um das Thema Mietrecht.

Wohnungsrechtsschutz-Vergleich bei CHECK24

Da es bei Rechtsschutzversicherungen zahlreiche Angebote und Tarifvarianten gibt, lohnt sich ein kostenloser und unverbindlicher Online-Versicherungsvergleich bei CHECK24. So finden Sie sehr einfach und zeitsparend den passenden Rechtsschutz für Ihren persönlichen Absicherungswunsch.

Die Deckungssumme einer guten Rechtsschutzversicherung sollte bei mindestens 300.000 Euro liegen, da damit die meisten juristischen Auseinandersetzungen gut abgesichert sind.

Ihr Sparpotenzial beim Versicherungsbeitrag voll ausschöpfen können Sie, indem Sie eine jährliche Zahlweise und eine Selbstbeteiligung im Versicherungsfall wählen. Für den Selbstbehalt empfiehlt CHECK24 150 bis 300 Euro, da Sie damit eine große Auswahl an Tarifen mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis haben.

Möchten Sie sich zum Wohnungsrechtsschutz oder allgemein zur Rechtsschutzversicherung beraten lassen? Dann wenden Sie sich gerne telefonisch oder per E-Mail an unsere Experten – diese helfen Ihnen gerne weiter.

Wohnungsrechtsschutz Vergleich

Jetzt vergleichen und günstige Rechtsschutzversicherung finden