Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 22 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 22
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
baufi@check24.de
Sie sind hier:

Baufinanzierung Lexikon

A A A

Eigenheimzulage

Die Eigenheimzulage war eine staatliche Förderung, die bis zum 1. Januar 2006 an angehende Wohneigentümer vergeben wurde – vorausgesetzt die Einkünfte der Antragsteller lagen unter der festgelegten Höchstgrenze. Bei bis zu fünf Prozent der Baukosten beziehungsweise 2,5 Prozent des Anschaffungspreises lagen die Zuschüsse. Dazu kam bei Familien ein festgesetzter Betrag pro Kind. Die Eigenheimzulage wurde für höchstens acht Jahre gewährt.

Weitere Informationen:

Wurde der Bauantrag für eine neu zu errichtende Wohnung vor dem 1. Januar 2006 gestellt beziehungsweise der Kaufvertrag vor diesem Zeitpunkt notariell beurkundet, konnten zukünftige Wohneigentümer noch von der vollen Förderung profitieren. Die Eigenheimzulage bestand aus einer Grundförderung und einer Kinderzulage, auch als Baukindergeld bezeichnet.

Bei der Errichtung einer Immobilie betrug die Förderung vor dem 1. Januar 2004 höchstens fünf Prozent der Herstellungskosten, jährlich maximal 2.556 Euro. Die Anschaffung von Wohneigentum wurde dagegen mit bis zu 1.278 Euro im Jahr bezuschusst. Bei maximal 2,5 Prozent des Kaufpreises lag hier der Höchstsatz der Förderung. In beiden Fällen wurde jährlich eine Kinderzulage von 767 Euro für jedes Kind gewährt.

Tipp: Mit CHECK24 zur günstigen Immobilienfinanzierung.

Zuletzt war die Förderung reduziert worden. Bei Wohnimmobilien, die zwischen dem 1. Januar 2004 und dem 31. Dezember 2005 angeschafft oder genehmigt wurden, betrug die Förderung noch ein Prozent der Anschaffungs- beziehungsweise Baukosten – höchstens 1.250 Euro sowie zuzüglich 800 Euro für jedes Kind. Das Eigenheimzulagengesetz (EigZulG) folgte auf die Fördermöglichkeiten nach §10e Einkommenssteuergesetz (EStG), nach dem bis zum 31.12.1995 eigengenutzte Wohnimmobilien teilweise steuerlich gefördert wurden.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Service

CHECK24 Baufinanzierung

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

089 - 24 24 11 22
8 - 20 Uhr | Mo - So

oder eine Mail an: baufi@check24.de