CHECK24 - Ihr Versicherungsmakler - mehr Informationen
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 77
Expertenberatung von 08 - 20 Uhr
Sie sind hier:

Zahnzusatz-Versicherung

Über 100 Tarifvarianten unverbindlich und
kostenlos vergleichen

CHECK24 Bewertungen
CHECK24 Versicherungen
4.9 / 5
16.158 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Sie möchten kostenlos beraten werden?

Mo. bis So. 8:00 - 20:00 Uhr

089 - 24 24 12 77zahn@check24.de
Unsere Partner
Previous
Next

Zahnzusatzversicherung für Kinder

Eine Zahnzusatzversicherung für Kinder ist sinnvoll, um sich vor hohen Kosten bei einer kieferorthopädischen Behandlung zu schützen. Denn etwa jedes zweite Kind hat eine Fehlstellung der Zähne, die kieferorthopädisch behandelt werden muss. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Kosten für eine solche Behandlung allerdings nur, wenn eine ausgeprägte Fehlstellung vorliegt. Und selbst dann erstattet die Krankenkasse lediglich 80 Prozent der Kosten für eine medizinische Grundversorgung.

Gute Zahnzusatzversicherungen für Kinder übernehmen einen Großteil der Kosten für Behandlungen beim Kieferorthopäden – selbst bei leichten Fehlstellungen. Zudem sollte die Versicherung auch für Zahnbehandlungen und Prophylaxe-Maßnahme aufkommen. Leistungen für Zahnersatz benötigen Kinder und Jugendliche hingegen meist noch nicht.

Welche Bausteine sind wichtig?

Zahnersatz Zahnbehandlung Zahnreinigung Kieferorthopädie
 

Ab welchem Alter ist eine Zahnversicherung sinnvoll?

Teure Zahnspangen: Rund jedes zweite Kind benötigt eine kieferorthopädische Behanldung.
Teure Zahnspangen: Rund jedes zweite Kind benötigt eine Kieferorthopädische Behandlung

Eine private Zahnzusatzversicherung ist für Kinder ab einem Alter von etwa drei Jahren sinnvoll. Dann hat sich das Milchzahngebiss in der Regel schon vollständig entwickelt und kieferorthopädische Behandlungen stehen noch nicht an.

Sie sollten jedoch nicht allzu lange warten, wenn Sie für Ihr Kind eine Police abschließen möchten. Denn kieferorthopädische Behandlungen, die bereits vor Abschluss einer Versicherung angeraten wurden, sind vom Versicherungsschutz ausgenommen. Sobald ein Zahnarzt oder Kieferorthopäde eine Fehlstellung feststellt, lässt sich diese Behandlung daher nicht mehr versichern.

Tipps auf einen Blick

  • Schließen Sie für Ihr Kind eine Zahnzusatzversicherung ab, bevor ein Zahnarzt eine Fehlstellung diagnostiziert.
  • Ab dem 21. Lebensjahr sollte die Versicherung überprüft werden. Im Erwachsenen-Tarif sind viele Verträge mit guten Kieferorthopädie-Leistungen vergleichsweise teuer. Eventuell benötigt man später anstelle von Kieferorthopädie-Leistungen zudem eher hohe Erstattungen für Zahnersatz.
  • Beachten Sie die Erstattungsgrenzen, bis zu denen ein Tarif leistet.
  • Achten Sie darauf, ob ein Tarif die Mehrkosten für Sonderwünsche bei der Behandlung übernimmt, zum Beispiel für unsichtbare Zahnspangen.

Kieferorthopädie

Leistungen für Kieferorthopädie bei Kindern

Die gesetzliche Krankenkasse prüft, zu welcher von fünf kieferorthopädischen Indikationsgruppen (KIG) die Fehlstellung bei einem Kind zählt. Ab einem Schweregrad von KIG 3 leistet die gesetzliche Krankenversicherung für eine medizinische Grundversorgung, für leichte Fehlstellungen der Gruppen KIG 1 und KIG 2 werden hingegen keine Kosten übernommen.

Die kieferorthopädischen Indikationsgruppen (KIG)

KIG   Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung
KIG 1 Leichte Fehlstellung
KIG 2 Fehlstellung
KIG 3 Ausgeprägte Fehlstellung
KIG 4 Stark ausgeprägte Fehlstellung
KIG 5 Extrem stark ausgeprägte Fehlstellung

Eine Zahnzusatzversicherung für Kinder sollte daher in jedem Fall ausgezeichnete Leistungen bei den häufigen Fehlstellungen der Gruppen KIG 3 bis 5 bieten. Hier sollte der Tarif möglichst Mehrkosten für hochwertige Therapien zahlen, die über den gesetzlichen Schutz hinausgehen. Hierzu zählen etwa Mini- oder Kunststoff-/Keramik-Brackets, unsichtbare Zahnspangen (Invisalign), innenliegende Zahnspangen (Lingualtechnik) oder eine Funktionsanalytik.

Wer zudem leichtere Fehlstellungen der Gruppen KIG 1 und KIG 2 korrigieren lassen möchte, sollte darauf achten, dass der ausgewählte Tarif auch hierfür leistet.

Wie Sie den richtigen Tarif finden

Um die passende Zahnzusatzversicherung für Ihr Kind zu finden, sollten Sie mehrere Tarife miteinander vergleichen. Achten Sie vor allem darauf, ob die Versicherungen gute Leistungen im Bereich Kieferorthopädie bieten. Im kostenlosen Zahnzusatzverischerung-Vergleich von CHECK24 können Sie die Leistungen der einzelnen Tarife in kürzester Zeit miteinander vergleichen. Sie können uns auch gerne kostenfrei und unverbindlich anrufen. Unsere Kundenberater kennen sich mit allen erhältlichen Zahnzusatz-Tarifen sehr gut aus.

Empfehlenswerte Tarife für Kinder

Diese Tarife sind für Kinder besonders empfehlenswert und leisten:

DFV Deutsche Familienversicherung AG, KinderZahnSchutzbrief Premiumpaket

Allgemeine Wartezeit Keine Wartezeit
Leistungsbegrenzungen allgemein In den ersten 4 Versicherungsjahren (VJ) max. 1.000 €, ab dem 5. VJ ohne Begrenzung.

1. VJ: 250 €
1. - 2. VJ: 500 €
1. - 3. VJ: 750 €
1. - 4. VJ: 1.000 €

Ausschlaggebend ist das jeweilige Behandlungsdatum.
(gültig für die Leistungen Zahnprophylaxe und Zahnbehandlung zusammen sowie für die Leistungen Zahnersatz und implantologie jeweils gesondert)
Leistungsbegrenzungen Kieferorthopädie 90 %, gilt für alle KIG-Stufen (1-5). Es gilt die allgemeine Leistungsbegrenzung.
Die Behandlung muss vor Vollendung des 21. Lebens-jahres beginnen.
Mehrleistungen Kieferorthopädie
  • Minimetall-/Gold-/Keramik-/Kundsstoffbrackets

  • Farbige oder durchsichtige Gummiligaturen

  • Funktionsanalyse der Kiefergelenke und Kaumuskulatur

  • Foto-/Video-Dokumentation

  • Zwischendiagnose

  • Kinder-Prophylaxe

  • Fissurenversiegelung

  • Superelastische Bögen

 

ARAG, Z90 Bonus

Allgemeine Wartezeit 8 Monate
Leistungsbegrenzungen allgemein In den ersten 5 Versicherungsjahren (VJ) max. 5.000 €, ab dem 6. VJ ohne Begrenzung.

1. VJ: 1.000 €
1. - 2. VJ: 2.000 €
1. - 3. VJ: 3.000 €
1. - 4. VJ: 4.000 €
1. - 5. VJ: 5.000 €

Ausschlaggebend ist das jeweilige Behandlungsdatum.
Leistungsbegrenzungen Kieferorthopädie 80 %, KIG 1-2: 80% Es gilt die allgemeine Leistungsbegrenzung
KIG 3-5: 80%, maximal 1000€ für die gesamte Behandlung.
Es gilt keine Altersbeschränkung.
Mehrleistungen Kieferorthopädie
  • Minimetall-/Gold-/Keramik-/Kundsstoffbrackets

  • Farbige oder durchsichtige Gummiligaturen

  • Funktionsanalyse der Kiefergelenke und Kaumuskulatur

  • Foto-/Video-Dokumentation

  • Zwischendiagnose

  • Kinder-Prophylaxe

  • Fissurenversiegelung

  • Superelastische Bögen

 

Nürnberger, ZEP80+ZV

Allgemeine Wartezeit 8 Monate
Leistungsbegrenzungen allgemein In den ersten 3 Kalenderjahren (KJ) max. 1.750 €, ab dem 4. KJ ohne Begrenzung (gültig für Tarifbaustein ZEP80).

im 1. KJ: 500 €
im 2. KJ: 500 €
im 3. KJ: 750 €

Ausschlaggebend ist das jeweilige Behandlungsdatum.
Leistungsbegrenzungen Kieferorthopädie 80 %, gilt für alle KIG-Stufen (1-5)
Max. 2000 € für die gesamte Behandlung.
Die Behandlung muss vor Vollendung des 18. Lebensjahres beginnen.
Mehrleistungen Kieferorthopädie
  • Minimetall-/Gold-/Keramik-/Kundsstoffbrackets

  • Farbige oder durchsichtige Gummiligaturen

  • Funktionsanalyse der Kiefergelenke und Kaumuskulatur

  • Foto-/Video-Dokumentation

  • Zwischendiagnose

  • Kinder-Prophylaxe

  • Fissurenversiegelung

  • Superelastische Bögen

 

SIGNAL Krankenversicherung a. G., ZahnTOPpur

Allgemeine Wartezeit Keine Wartezeit
Leistungsbegrenzungen allgemein In den ersten 4 Kalenderjahren (KJ) max. 3.000 €, ab dem 5. KJ ohne Begrenzung

1. KJ: bei Versicherungsbeginn bis 31.03.: 1.000 €, bis 30.06.: 750 €, bis 30.09.: 500 €, bis 31.12.: 250 €
2. - 4. KJ: 2.000 €
ab 5. KJ unbegrenzt

Ausschlaggebend ist das jeweilige Behandlungsdatum

Werden für die bei Vertragsabschluss fehlende nicht ersetzte Zähne Implantate gesetzt, so sind die Leistungen in den ersten 4 Kalenderjahren je Implantatversorgung auf 900 € begrenzt.
Leistungsbegrenzungen Kieferorthopädie 90 %, gilt für alle KIG Stufen (1-5) bei medizinischer Notwendigkeit. Es gilt die allgemeine Leistungsbegrenzung. Behandlung muss vor Vollendung des 21. Lebensjahres begonnen haben.
Mehrleistungen Kieferorthopädie
  • Unsichtbare Zahnspange

  • Zwischendiagnose

  • Festsitzender Lückenhalter

Zahnbehandlung

Leistungen für Zahnbehandlungen bei Kindern

Zahnbehandlungen können bereits bei Kleinkindern notwendig sein. Nuckelt ein Kind zum Beispiel zu häufig an Saugflaschen mit Milch oder Säften, können einzelne Milchzähne von Karies befallen werden. Dies sollte ein Zahnarzt rechtzeitig behandeln. Ansonsten besteht die Gefahr, dass vorzeitig ausfallende Zähne Fehlstellungen verursachen oder Kariesbakterien auf bleibende Zähne übertragen werden.

Sollte eine Füllung notwendig sein, zahlt die gesetzliche Krankenkasse in der Regel nur für eine Füllung mit Amalgam. Eine leistungsstarke Zahnzusatzversicherung bezuschusst hingegen auch hochwertigere Materialien wie etwa Kunststoff. Zudem übernimmt sie medizinisch notwendige Parodontose- oder Wurzelbehandlungen – selbst wenn die Leistungen nicht über die gesetzliche Krankenversicherung abgerechnet werden können.

Bei jeder notwendigen Zahnbehandlung gilt: Eine private Zahnzusatzversicherung gewährleistet, dass Ihr Kind die beste Behandlung erhält, ohne dass Sie Angst vor hohen Zuzahlungen haben müssten.

Wie Sie den richtigen Tarif finden

Um die passende Zahnzusatzversicherung für Ihr Kind zu finden, sollten Sie mehrere Tarife miteinander vergleichen. Achten Sie vor allem darauf, ob die Versicherungen gute Leistungen im Bereich Kieferorthopädie bieten. Im kostenlosen Zahnzusatzverischerung-Vergleich von CHECK24 können Sie die Leistungen der einzelnen Tarife in kürzester Zeit miteinander vergleichen. Sie können uns auch gerne kostenfrei und unverbindlich anrufen. Unsere Kundenberater kennen sich mit allen erhältlichen Zahnzusatz-Tarifen sehr gut aus.

Empfehlenswerte Tarife für Kinder

Diese Tarife sind für Kinder besonders empfehlenswert und leisten:

DFV Deutsche Familienversicherung AG, KinderZahnSchutzbrief Premiumpaket

Allgemeine Wartezeit Keine Wartezeit
Leistungsbegrenzungen allgemein In den ersten 4 Versicherungsjahren (VJ) max. 1.000 €, ab dem 5. VJ ohne Begrenzung.

1. VJ: 250 €
1. - 2. VJ: 500 €
1. - 3. VJ: 750 €
1. - 4. VJ: 1.000 €

Ausschlaggebend ist das jeweilige Behandlungsdatum.
(gültig für die Leistungen Zahnprophylaxe und Zahnbehandlung zusammen sowie für die Leistungen Zahnersatz und implantologie jeweils gesondert)
Leistungsbegrenzungen Kieferorthopädie 90 %, gilt für alle KIG-Stufen (1-5). Es gilt die allgemeine Leistungsbegrenzung.Die Behandlung muss vor Vollendung des 21. Lebens-jahres beginnen.
Mehrleistungen Kieferorthopädie
  • Minimetall-/Gold-/Keramik-/Kundsstoffbrackets

  • Farbige oder durchsichtige Gummiligaturen

  • Funktionsanalyse der Kiefergelenke und Kaumuskulatur

  • Foto-/Video-Dokumentation

  • Zwischendiagnose

  • Kinder-Prophylaxe

  • Fissurenversiegelung

  • Superelastische Bögen

ARAG, Z90 Bonus

Allgemeine Wartezeit 8 Monate
Leistungsbegrenzungen allgemein In den ersten 5 Versicherungsjahren (VJ) max. 5.000 €, ab dem 6. VJ ohne Begrenzung.

1. VJ: 1.000 €
1. - 2. VJ: 2.000 €
1. - 3. VJ: 3.000 €
1. - 4. VJ: 4.000 €
1. - 5. VJ: 5.000 €

Ausschlaggebend ist das jeweilige Behandlungsdatum.
Leistungsbegrenzungen Kieferorthopädie 80 %, KIG 1-2: 80% Es gilt die allgemeine Leistungsbegrenzung
KIG 3-5: 80%, maximal 1000€ für die gesamte Behandlung.
Es gilt keine Altersbeschränkung.
Mehrleistungen Kieferorthopädie
  • Minimetall-/Gold-/Keramik-/Kundsstoffbrackets

  • Farbige oder durchsichtige Gummiligaturen

  • Funktionsanalyse der Kiefergelenke und Kaumuskulatur

  • Foto-/Video-Dokumentation

  • Zwischendiagnose

  • Kinder-Prophylaxe

  • Fissurenversiegelung

  • Superelastische Bögen

 

Nürnberger, ZEP80+ZV

Allgemeine Wartezeit 8 Monate
Leistungsbegrenzungen allgemein In den ersten 3 Kalenderjahren (KJ) max. 1.750 €, ab dem 4. KJ ohne Begrenzung (gültig für Tarifbaustein ZEP80).

im 1. KJ: 500 €
im 2. KJ: 500 €
im 3. KJ: 750 €

Ausschlaggebend ist das jeweilige Behandlungsdatum.
Leistungsbegrenzungen Kieferorthopädie 80 %, gilt für alle KIG-Stufen (1-5)
Max. 2000 € für die gesamte Behandlung.
Die Behandlung muss vor Vollendung des 18. Lebensjahres beginnen.
Mehrleistungen Kieferorthopädie
  • Minimetall-/Gold-/Keramik-/Kundsstoffbrackets

  • Farbige oder durchsichtige Gummiligaturen

  • Funktionsanalyse der Kiefergelenke und Kaumuskulatur

  • Foto-/Video-Dokumentation

  • Zwischendiagnose

  • Kinder-Prophylaxe

  • Fissurenversiegelung

  • Superelastische Bögen

 

SIGNAL Krankenversicherung a. G., ZahnTOPpur

Allgemeine Wartezeit Keine Wartezeit
Leistungsbegrenzungen allgemein In den ersten 4 Kalenderjahren (KJ) max. 3.000 €, ab dem 5. KJ ohne Begrenzung

1. KJ: bei Versicherungsbeginn bis 31.03.: 1.000 €, bis 30.06.: 750 €, bis 30.09.: 500 €, bis 31.12.: 250 €
2. - 4. KJ: 2.000 €
ab 5. KJ unbegrenzt

Ausschlaggebend ist das jeweilige Behandlungsdatum

Werden für die bei Vertragsabschluss fehlende nicht ersetzte Zähne Implantate gesetzt, so sind die Leistungen in den ersten 4 Kalenderjahren je Implantatversorgung auf 900 € begrenzt.
Leistungsbegrenzungen Kieferorthopädie 90 %, gilt für alle KIG Stufen (1-5) bei medizinischer Notwendigkeit. Es gilt die allgemeine Leistungsbegrenzung. Behandlung muss vor Vollendung des 21. Lebensjahres begonnen haben.
Mehrleistungen Kieferorthopädie
  • Unsichtbare Zahnspange

  • Zwischendiagnose

  • Festsitzender Lückenhalter

Zahnreinigung

Leistungen für Zahnreinigung bei Kindern

Auch bei Kindern und Jugendlichen macht eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung Sinn, um Karies und Parodontose vorzubeugen. Bei einer professionellen Zahnreinigung entfernt ein Zahnarzt oder Dentalhygieniker harte Beläge wie etwa Zahnstein oder weiche Ablagerungen wie Plaque. Besonders für Kinder mit Zahnspangen ist eine solche Zahnreinigung zu empfehlen. Daher sollten gute Zahnzusatzversicherungen für Kinder auch den Großteil der Kosten für regelmäßige Zahnreinigungen übernehmen – meist leisten die Tarife bis zu einem jährlichen Höchstbetrag.

In einigen Fällen raten Zahnärzte, bei Kindern die Vertiefungen auf den Kauflächen der Backenzähne – die sogenannten Fissuren – zu versiegeln. Das soll Karies an diesen schwer zu reinigenden Stellen verhindern. Die gesetzlichen Kassen übernehmen die Kosten jedoch nur für die großen bleibenden Backenzähne. Die meisten privaten Zahnzusatzversicherungen zahlen hingegen auch dann, wenn die vorderen Backenzähne – die acht Prämolaren – versiegelt werden sollen.

Wie Sie den richtigen Tarif finden

Um die passende Zahnzusatzversicherung für Ihr Kind zu finden, sollten Sie mehrere Tarife miteinander vergleichen. Achten Sie vor allem darauf, ob die Versicherungen gute Leistungen im Bereich Kieferorthopädie bieten. Im kostenlosen Zahnzusatzverischerung-Vergleich von CHECK24 können Sie die Leistungen der einzelnen Tarife in kürzester Zeit miteinander vergleichen. Sie können uns auch gerne kostenfrei und unverbindlich anrufen. Unsere Kundenberater kennen sich mit allen erhältlichen Zahnzusatz-Tarifen sehr gut aus.

Empfehlenswerte Tarife für Kinder

Diese Tarife sind für Kinder besonders empfehlenswert und leisten:

DFV Deutsche Familienversicherung AG, KinderZahnSchutzbrief Premiumpaket

Allgemeine Wartezeit Keine Wartezeit
Leistungsbegrenzungen allgemein In den ersten 4 Versicherungsjahren (VJ) max. 1.000 €, ab dem 5. VJ ohne Begrenzung.

1. VJ: 250 €
1. - 2. VJ: 500 €
1. - 3. VJ: 750 €
1. - 4. VJ: 1.000 €

Ausschlaggebend ist das jeweilige Behandlungsdatum.
(gültig für die Leistungen Zahnprophylaxe und Zahnbehandlung zusammen sowie für die Leistungen Zahnersatz und implantologie jeweils gesondert)
Leistungsbegrenzungen Kieferorthopädie 90 %, gilt für alle KIG-Stufen (1-5). Es gilt die allgemeine Leistungsbegrenzung.Die Behandlung muss vor Vollendung des 21. Lebens-jahres beginnen.
Mehrleistungen Kieferorthopädie
  • Minimetall-/Gold-/Keramik-/Kundsstoffbrackets

  • Farbige oder durchsichtige Gummiligaturen

  • Funktionsanalyse der Kiefergelenke und Kaumuskulatur

  • Foto-/Video-Dokumentation

  • Zwischendiagnose

  • Kinder-Prophylaxe

  • Fissurenversiegelung

  • Superelastische Bögen

ARAG, Z90 Bonus

Allgemeine Wartezeit 8 Monate
Leistungsbegrenzungen allgemein In den ersten 5 Versicherungsjahren (VJ) max. 5.000 €, ab dem 6. VJ ohne Begrenzung.

1. VJ: 1.000 €
1. - 2. VJ: 2.000 €
1. - 3. VJ: 3.000 €
1. - 4. VJ: 4.000 €
1. - 5. VJ: 5.000 €

Ausschlaggebend ist das jeweilige Behandlungsdatum.
Leistungsbegrenzungen Kieferorthopädie 80 %, KIG 1-2: 80% Es gilt die allgemeine Leistungsbegrenzung
KIG 3-5: 80%, maximal 1000€ für die gesamte Behandlung.
Es gilt keine Altersbeschränkung.
Mehrleistungen Kieferorthopädie
  • Minimetall-/Gold-/Keramik-/Kundsstoffbrackets

  • Farbige oder durchsichtige Gummiligaturen

  • Funktionsanalyse der Kiefergelenke und Kaumuskulatur

  • Foto-/Video-Dokumentation

  • Zwischendiagnose

  • Kinder-Prophylaxe

  • Fissurenversiegelung

  • Superelastische Bögen

 

Nürnberger, ZEP80+ZV

Allgemeine Wartezeit 8 Monate
Leistungsbegrenzungen allgemein In den ersten 3 Kalenderjahren (KJ) max. 1.750 €, ab dem 4. KJ ohne Begrenzung (gültig für Tarifbaustein ZEP80).

im 1. KJ: 500 €
im 2. KJ: 500 €
im 3. KJ: 750 €

Ausschlaggebend ist das jeweilige Behandlungsdatum.
Leistungsbegrenzungen Kieferorthopädie 80 %, gilt für alle KIG-Stufen (1-5)
Max. 2000 € für die gesamte Behandlung.
Die Behandlung muss vor Vollendung des 18. Lebensjahres beginnen.
Mehrleistungen Kieferorthopädie
  • Minimetall-/Gold-/Keramik-/Kundsstoffbrackets

  • Farbige oder durchsichtige Gummiligaturen

  • Funktionsanalyse der Kiefergelenke und Kaumuskulatur

  • Foto-/Video-Dokumentation

  • Zwischendiagnose

  • Kinder-Prophylaxe

  • Fissurenversiegelung

  • Superelastische Bögen

 

SIGNAL Krankenversicherung a. G., ZahnTOPpur

Allgemeine Wartezeit Keine Wartezeit
Leistungsbegrenzungen allgemein In den ersten 4 Kalenderjahren (KJ) max. 3.000 €, ab dem 5. KJ ohne Begrenzung

1. KJ: bei Versicherungsbeginn bis 31.03.: 1.000 €, bis 30.06.: 750 €, bis 30.09.: 500 €, bis 31.12.: 250 €
2. - 4. KJ: 2.000 €
ab 5. KJ unbegrenzt

Ausschlaggebend ist das jeweilige Behandlungsdatum

Werden für die bei Vertragsabschluss fehlende nicht ersetzte Zähne Implantate gesetzt, so sind die Leistungen in den ersten 4 Kalenderjahren je Implantatversorgung auf 900 € begrenzt.
Leistungsbegrenzungen Kieferorthopädie 90 %, gilt für alle KIG Stufen (1-5) bei medizinischer Notwendigkeit. Es gilt die allgemeine Leistungsbegrenzung. Behandlung muss vor Vollendung des 21. Lebensjahres begonnen haben.
Mehrleistungen Kieferorthopädie
  • Unsichtbare Zahnspange

  • Zwischendiagnose

  • Festsitzender Lückenhalter