Hilfe und Kontakt
Ihre Kfz-Versicherungsberatung

Hallo, ich bin Mia, Ihre digitale Kfz-Versicherungsexpertin. Sie können mich jederzeit erreichen.

Weitere Kontaktdaten finden Sie auf
der Kontaktseite

Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
Nirgendwo Günstiger Garantie TÜV SÜD

Deutschlands bester Vergleich

für Kfz-Versicherungen

Deutschlands bester Vergleich für Kfz-Versicherungen

Willkommen zurück!

Bis850 €sparen

Was möchten Sie versichern?
  • 330 Tarife im Vergleich
  • Nirgendwo Günstiger Garantie
  • Über 300 Experten sind für Sie da

H-Kennzeichen

Das Wichtigste in Kürze

  • H-Kennzeichen sind Autos vorbehalten, die den Oldtimer-Status besitzen.
  • Für Oldtimer mit H-Kennzeichen gilt eine pauschale Kfz-Steuer.
  • Das H-Kennzeichen bietet noch weitere Vorteile.

Wie sieht ein H-Kennzeichen aus?

  • Ein H-Kennzeichen entspricht einem Standard-Kennzeichen. Es ist maximal 520 Millimeter breit und 130 Millimeter hoch.
  • Am linken Rand ist das Eurofeld mit der Länderkennung (D für Deutschland) auf blauem Hintergrund.
  • Am rechten Rand steht als Erkennungsmerkmal der Buchstabe „H” als Kürzel für „historisches Fahrzeug”.
  • Die Gesamtzahl der Zeichen ist auf 8 beschränkt (inklusive H).

Beispiel für ein H-Kennzeichen:

M – CH 469 H

Welche Voraussetzungen gibt es?

Für ein H-Kennzeichen muss ein Fahrzeug:

  • Mindestens 30 Jahre alt sein (ab Erstzulassung)
  • Weitestgehend im Originalzustand sein oder mit Originalteilen restauriert sein
  • Der Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dienen
  • Eine gültige Betriebserlaubnis besitzen

Um den Status als Oldtimer beziehungsweise historisches Fahrzeug zu erhalten, müssen Sie das Fahrzeug von einem anerkannten Kfz-Gutachter (unter anderem TÜV und DEKRA) untersuchen lassen. Dieser stellt bei positiver Bewertung ein entsprechendes Gutachten nach § 23 StVZO aus.

Wie hoch ist die Kfz-Steuer?

Die Kfz-Steuer kostet für Oldtimer-Pkw mit H-Kennzeichen pro Jahr pauschal 191,73 Euro.

Krafträder Andere Fahrzeuge (Pkw)
46 € 191,73 €

Was kosten H-Kennzeichen?

Die Kfz-Steuer kostet pauschal 191,73 Euro im Jahr.

Das sind weitere Kosten:

Oldtimer-Gutachten Ca. 200 € (abhängig vom Aufwand)
Hauptuntersuchung 60 €-160 €
An-/Ummeldung Ab 28 €
2 Kennzeichenschilder 20 €-40 €

Wie beantrage ich ein H-Kennzeichen?

Mit dem Oldtimer-Gutachten nach §23 StVZO und dem Kfz-Versicherungsnachweis (eVB-Nummer beziehungsweise Kfz-Versicherungspolice) gehen Sie zu Ihrer Kfz-Zulassungsstelle am Wohnort.

Folgende Unterlagen legen Sie dort zusätzlich vor:

Welche Vorteile gibt es?

H-Kennzeichen bringen Besitzern von Oldtimern einige Vorteile, unter anderem:

Günstige pauschale Kfz-Steuer
Preiswerte Oldtimer-Versicherung
Geringere Umweltauflagen (z.B. kein Katalysator erforderlich)
Kein Diesel-Fahrverbot
Fahren in Umweltzonen ohne grüne Plakette

Statistik: Wie viele Fahrzeuge haben ein H-Kennzeichen?

Zum Stichtag 1. Januar 2023 waren laut dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) insgesamt 792.678 Fahrzeuge mit H-Kennzeichen in Deutschland zugelassen.

Die meisten H-Kennzeichen sind in Nordrhein-Westfalen registriert, gefolgt von Bayern und Baden-Württemberg.

Anzahl H-Kennzeichen in Deutschland

Fragen & Antworten (FAQ)

Warum gibt es das H-Kennzeichen?

Das H-Kennzeichen wurde 1997 im Zuge einer Änderung der Bemessungsgrundlage (Schadstoffausstoß) für die Kfz-Steuer eingeführt.

Um den Steuersatz für erhaltungswürdige Oldtimer auf einem bezahlbaren Niveau zu halten, wurde eine Pauschale eingeführt – verbunden mit der Pflicht zur Vorlage eines anerkannten Oldtimer-Gutachtens sowie der Erteilung eines H-Kennzeichens.

Gilt das H-Kennzeichen im Ausland?

Ja, H-Kennzeichen sind auch im Ausland gültig.

Gibt es Saisonkennzeichen für Oldtimer?

Ja, Sie können Ihren Oldtimer auch mit einem kombinierten H-Saisonkennzeichen fahren. Damit zahlen Sie noch weniger Kfz-Versicherung und Kfz-Steuer, da die Kosten nur anteilig für die Saison berechnet werden.

Wie alt muss ein Fahrzeug sein, damit es ein H-Kennzeichen bekommt?

Das Fahrzeug muss älter als 30 Jahre sein. Entscheidend ist dabei die Erstzulassung, nicht das Baujahr.

Was ist der Unterschied zum 07-Kennzeichen?

07-Kennzeichen sind spezielle Nummernschilder für Oldtimer-Sammlungen. Ein 07-Nummernschild kann für mehrere historische Fahrzeuge des Halters verwendet werden.

Um ein 07-Nummernschild zu bekommen, müssen Sie bei der Zulassungsstelle ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis vorlegen. Alle damit bewegten historischen Fahrzeuge müssen zum Zeitpunkt der Kennzeichen-Zuteilung zudem:

  • Ein Oldtimer-Gutachten haben
  • Eine gültige Hauptuntersuchung (HU) haben
  • Versichert sein

In einem gesonderten Fahrzeugschein werden alle dem Kennzeichen zuzuordnenden Oldtimer mit der Fahrgestellnummer eingetragen.

Vorteile

  • Nur ein Fahrzeug wird besteuert, alle anderen sind steuerfrei
  • Regelmäßige HU entfällt
  • Freie Fahrt in Umweltzonen
  • Geltende Zulassungsvorschriften müssen nicht erfüllt werden (etwa keine Blinkerpflicht)

Nachteile

  • Nutzung nur für Probe-, Messe-, Rally- und Showfahrten
  • Kennzeichen müssen umgesteckt werden
  • Fahrtenbuchführung ist Pflicht

Übersicht Kennzeichen

Länderkennzeichen H-Kennzeichen
Ausfuhrkennzeichen Rotes Kennzeichen
Bundeswehr-Kennzeichen E-Kennzeichen
Grünes Kennzeichen Wechselkennzeichen
Behördenkennzeichen Saisonkennzeichen
Kurzzeitkennzeichen Wunschkennzeichen
3D Carbon Kennzeichen Diplomatenkennzeichen
Sascha Rhode

Autor:

Sascha Rhode

Seit 2012 unser Experte für die Kfz-Versicherung.

CHECK24 Bewertungen

Kfz-Versicherung
5 / 5
14.257 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser, stellen Empfehlungen der Redaktion und in keinem Fall eine Rechtsberatung dar.