Hilfe und Kontakt
Ihre Kfz-Versicherungsberatung

Hallo, ich bin Mia, Ihre digitale Kfz-Versicherungsexpertin. Sie können mich jederzeit erreichen.

Weitere Kontaktdaten finden Sie auf
der Kontaktseite

Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
Nirgendwo Günstiger Garantie TÜV SÜD

Deutschlands bester Vergleich

für Kfz-Versicherungen

Deutschlands bester Vergleich für Kfz-Versicherungen

Willkommen zurück!

Bis850 €sparen

Was möchten Sie versichern?
  • 330 Tarife im Vergleich
  • Nirgendwo Günstiger Garantie
  • Über 300 Experten sind für Sie da

Ausfuhrkennzeichen

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Ausfuhrkennzeichen ist nötig für den Export eines Autos in ein Nicht-EU-Land.
  • Das Kennzeichen ist wahlweise zwischen 9 Tagen und 1 Jahr gültig.
  • Für das Fahrzeug sind eine Kfz-Haftpflicht und ein gültiger TÜV Vorschrift.

Wann brauche ich ein Ausfuhrkennzeichen?

Ein Ausfuhrkennzeichen benötigen Sie für den dauerhaften Export eines Fahrzeuges in Nicht-EU-Länder.

Darum wird das Ausfuhrkennzeichen auch Zollkennzeichen oder Exportkennzeichen genannt.

Das Ausfuhrkennzeichen hat auf der rechten Seite einen roten Längsbalken. Die dort eingeprägte Zahlenkombination zeigt, von oben nach unten gelesen, das Ablaufdatum an.

  • Das Ausfuhrkennzeichen bekommen Sie auf der für Ihren Wohnort zuständigen Zulassungsstelle. Es kann nicht online bestellt werden
  • Sollten Sie keinen Wohnsitz in Deutschland besitzen, die die Behörde an Ihrem Aufenthaltsort zuständig

Sonderregelung innerhalb der EU

Für die Ausfuhr eines Autos in einen anderen EU-Staat reicht ein Kurzzeitkennzeichen aus.

Wie lange gilt ein Ausfuhrkennzeichen?

Die Mindestlaufzeit für ein Ausfuhrkennzeichen beträgt 9 Tage. Maximal sind 12 Monate möglich.

Das Ausfuhrkennzeichen ist am letzten Tag der Laufzeit bis 23:59 Uhr gültig.

Das Fahrzeug muss während der gesamten Gültigkeit des Ausfuhrkennzeichens:

  • Einen gültigen TÜV (Hauptuntersuchung) besitzen
  • Eine in Deutschland im Voraus bezahlte Kfz-Steuer haben

Was kosten Ausfuhrkennzeichen?

Posten Preis
Verwaltung 30 € -50 €
Kennzeichen 10 € – 20 €
Kfz-Versicherung Abhängig von Versicherungsart, Fahrzeug und Laufzeit
Kfz-Steuer Abhängig von Fahrzeugtyp und Laufzeit


Welche Unterlagen brauche ich beim Antrag?

  • Reisepass oder Personalausweis

  • Bestätigung einer besonderen Kfz-Haftpflichtversicherung (Gültigkeit von 9 Tagen bis zu maximal 1 Jahr)

  • Zulassungsbestätigung Teil 1 und Teil 2

  • Nachweis über gültige Hauptuntersuchung

  • Ist das Fahrzeug abgemeldet: Nachweis über Außerbetriebsetzung

  • Sofern zutreffend: alte Nummernschilder

Fragen & Antworten (FAQ)

Welche Versicherung brauche ich für das Ausfuhrkennzeichen?

Sie brauchen beim Ausfuhrkennzeichen eine spezielle Kfz-Haftpflichtversicherung. Diese muss für den gesamten Zulassungszeitraum (maximal 1 Jahr und auch im Ausland gelten.

Wo bekomme ich eine Exportversicherung her?

Eine Ausfuhrversicherung für das Exportkennzeichen schließen Sie vor allem über Ihre Prägestelle ab.

Übersicht Kennzeichen

Länderkennzeichen H-Kennzeichen
Ausfuhrkennzeichen Rotes Kennzeichen
Bundeswehr-Kennzeichen E-Kennzeichen
Grünes Kennzeichen Wechselkennzeichen
Behördenkennzeichen Saisonkennzeichen
Kurzzeitkennzeichen Wunschkennzeichen
3D Carbon Kennzeichen Diplomatenkennzeichen
Sascha Rhode

Autor:

Sascha Rhode

Seit 2012 unser Experte für die Kfz-Versicherung.

CHECK24 Bewertungen

Kfz-Versicherung
5 / 5
14.257 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser, stellen Empfehlungen der Redaktion und in keinem Fall eine Rechtsberatung dar.