Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
{{ badgeIcon }}

Auto abmelden - so geht's

Wie melde ich ein Auto ab?

Vor Ort:
Wenn Sie Ihr Auto abmelden möchten, können Sie dies selbst bei jeder Kfz-Zulassungsstelle tun.

Online:
Ein Auto online abmelden ist bundesweit ebenfalls möglich – allerdings nur für ab 2015 erstmals zugelassene Fahrzeuge.

Dafür müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein:

Die Online-Abmeldung von Fahrzeugen erfolgt über die Webseite der zuständigen Zulassungsstelle am Wohnort des Halters.

Was brauche ich zum Auto abmelden?

Für die Abmeldung des Fahrzeuges sind diese Unterlagen wichtig:Auto abmelden Unterlagen

  • Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung 1)
  • Kfz-Kennzeichen
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung des Einwohnermeldeamtes
  • Bei Verschrottung den Nachweis des Fahrzeugverwerters

Vertreter beauftragen

Sie können auch einen Vertreter (Einzelperson oder Firma) mit der Abmeldung Ihres Autos per Vollmacht beauftragen.

Was kostet die Abmeldung des Autos?

Die Abmeldung eines Autos kostet rund 8 Euro.

Muss ein Verwertungsnachweis vorgelegt werden (bei Verschrottung), kommen rund 6 Euro dazu.

Wann sollte ich mein Auto abmelden?

Es lohnt sich, das Auto – etwa nach einem Verkauf - auf den Tag genau abzumelden.

Dafür gibt es zwei Gründe:

  1. Der Kfz-Versicherungsschutz besteht bis zum letzten Nutzungstag.
  2. Zu viel bezahlte Kfz-Steuer und Prämien in der Autoversicherung werden auf den Tag genau erstattet.

Die Zulassungsbehörde informiert Ihre Autoversicherung automatisch über die Abmeldung.

3 Fragen – 3 Antworten

  1. Ich habe nicht alle Unterlagen – was nun?
    Wenn die Zulassungsbescheinigung Teil 2 noch beim Kreditgeber liegt, erkundigen Sie sich im Vorfeld bei der betreffenden Kfz-Zulassungsbehörde, wie es dort gehandhabt wird. Dies ist nicht einheitlich geregelt. Wenn Papiere oder Nummernschilder fehlen, ist das Abmelden des Autos ohne Fahrzeugschein oder Kennzeichen prinzipiell möglich. Allerdings müssen Sie dafür eidesstattlich erklären, dass Sie den Fahrzeugschein und/oder die Schilder verloren haben.
  2. Wann kann ich mein Auto stilllegen?
    Behalten Sie das Auto, jedoch soll es für einen längeren Zeitraum nicht gefahren werden, können Sie das Auto vorläufig stilllegen lassen. In dieser Zeit zahlen Sie keine Kfz-Steuern. Die Kfz-Versicherung geht für maximal 18 Monate in eine beitragsfreie Ruheversicherung über.
  3. Darf ich nach der Abmeldung noch mit dem Auto fahren?
    Ja! Die Versicherung endet erst mit dem Ablauf des Tages, an dem das Auto abgemeldet worden ist. Der Kfz-Versicherungsschutz läuft also noch für den ganzen Tag der Abmeldung bis 23:59 Uhr weiter. Dafür müssen die dann entstempelten Kfz-Kennzeichen (wieder) am Fahrzeug montiert sein. Die entwerteten Kennzeichen können Sie nach der Abmeldung behalten. Sie können diese unter Umständen gleich wieder verwenden, wenn Sie ein neues Auto anmelden.

Weitere Themen

Michael Langenwalter

Autor: Michael Langenwalter

Motorjournalist mit den Stationen AC Verlag, Autogazette und BILD. Seit 2015 unser Experte für alle Pkw und die Kfz-Versicherung.

CHECK24 Bewertungen

Kfz-Versicherung
5 / 5
11.432 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser, stellen Empfehlungen der Redaktion und in keinem Fall eine Rechtsberatung dar.