Sie sind hier:
Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch täglich von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 58unfallversicherung@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren »

Ihre Vorteile bei CHECK24

  • Exklusive Sondertarife
  • Direkter Schutz durch Online-Abschluss
  • Unverbindliches, kostenloses Angebot per Post

Invaliditätsleistung

Zum Schutz gegen Invalidität gibt es verschiedene Versicherungen. Die bekannteste und weitverbreitetste ist die Unfallversicherung (UV). Es gibt die berufliche und private Unfallversicherung. Die gesetzliche Berufsunfallversicherung ist eine Pflichtversicherung, die Arbeitgeber für ihre Arbeitnehmer und Angestellten abschließen und zu 100% bezahlen müssen.

Während der Versicherungsschutz der gesetzlichen Berufsunfallversicherung nur Unfälle absichert, die sich im Zusammenhang mit der Ausübung der beruflichen Tätigkeiten ereignen, deckt die private Unfallversicherung sowohl Berufs- als auch Freizeitunfälle ab.

Kommt es zu einem dauerhaften Personenschaden, leistet die private UV entsprechend der Unfallverletzung eine einmalige Kapitalzahlung. Die Kapitalzahlung richtet sich nach einer Gliedertaxe. In der Gliedertaxe sind für sämtliche Körperteile und Sinnesorgane prozentuale Invaliditätsgrade aufgeführt. Die Höhe der ausbezahlten Versicherungssumme hängt stets von deren Höhe, der Anzahl und dem Grad der Gesundheitsbeschädigung des Versicherten ab sowie ob eine Progression vereinbart wurde.

Es ist möglich den Invaliditätsschutz bei der privaten Unfallversicherung auszuweiten. Wer möchte, kann beispielsweise einen Tarif abschließen, der eine monatliche Unfallrente beinhaltet. Eine Unfallrente wird in der Regel lebenslang und bereits ab einer Invalidität von 50% ausbezahlt.

Zudem besteht die Option, eine Progression bei Vertragsabschluss zu vereinbaren. Dadurch erhöht sich im Versicherungsfall die ausbezahlte Versicherungssumme – ja nach Progressionstarif. Eine Erhöhung der Invaliditätsleistung ist auch auf diese Weise möglich. Die erhöhte Versicherungssumme kann sodann z.B. für Pflegekosten genutzt werden.

Unfallversicherung Vergleich

Über 240 Tarife unverbindlich und kostenlos vergleichen

    Wen möchten Sie versichern?