Sie sind hier:
Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch täglich von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 58unfallversicherung@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren »

Ihre Vorteile bei CHECK24

  • Exklusive Sondertarife
  • Direkter Schutz durch Online-Abschluss
  • Unverbindliches, kostenloses Angebot per Post

Inwiefern werden Vorerkrankungen bei der Berechnung der Auszahlung berücksichtigt?

Sollten Sie zum Zeitpunkt des Unfalls bereits unter einer Krankheit oder einem körperlichen Gebrechen leiden, kann der Versicherer im Versicherungsfall die Auszahlungssumme in dem Verhältnis kürzen, in dem die Vorschädigung zur Invalidität beigetragen hat.

Beispielsweise kann eine alte Kreuzbandverletzung die Folgen einer neuen Unfallverletzung verschlimmern – also den Invaliditätsgrad erhöhen. Oft werden solche Vorerkrankungen (zum Beispiel Sehnenschäden) auch erst im Zuge von Unfällen festgestellt. Beim Vertragsabschluss sollten Sie daher darauf achten:

Je höher der Mitwirkungsanteil einer Krankheit oder eines Gebrechens sein darf, ohne dass der Versicherer seine Leistung kürzt, desto besser für Sie im Schadensfall.
 

Private Unfallversicherung: Leistungsberechnungsbeispiel

Nach einem Fahrradunfall ist der rechte Fuß des Versicherten dauerhaft funktionsunfähig. Zudem stellt der Arzt aufgrund eines vorangegangenen Kreuzbandrisses einen Mitwirkungsanteil von 30 Prozent fest. Die Funktionsunfähigkeit des Fußes wird in der Gliedertaxe des Unfallversicherers mit 40 Prozent bemessen, die Grundsumme beträgt 100.000 Euro (ohne Progression). Ohne ein Mitwirken einer Vorerkrankung würden also 40.000 Euro ausbezahlt werden.

Durch das Mitwirken des vorangegangenen Kreuzbandrisses an der Invalidität in Höhe von 30 Prozent wird auch die Leistung um 30 Prozent gekürzt. In unserem Beispiel entspricht das einer Kürzung um 12.000 Euro, sodass nur 28.000 Euro ausbezahlt werden.

Haben Sie aber einen Tarif gewählt, bei dem eine Kürzung erst ab einem Mitwirkungsanteil von über 30 Prozent (beispielsweise 40 oder 50 Prozent) erfolgt, werden jedoch die vollen 40.000 Euro ausbezahlt.

Unfallversicherung Vergleich

Über 240 Tarife unverbindlich und kostenlos vergleichen

    Wen möchten Sie versichern?