Sie sind hier:

Earth Hour – Energie sparen und Stand-by deaktivieren

21.08.2019

Zur Earth Hour am Samstag, dem 30. März, schalten viele Städte weltweit für eine Stunde die Beleuchtung von öffentlichen Gebäuden aus, um auf den Klimawandel hinzuweisen. Verbraucher können sich an der Aktion beteiligen, indem sie nicht nur eine Stunde lang das Licht ausschalten, sondern nicht verwendete Elektrogeräte wie Fernseher, Ladekabel oder Mikrowellen vom Stromnetz trennen –und zwar das ganze Jahr.

Das Wichtigste zuerst

  1. Weltweit gehen am 30. März um 20:30 Uhr die Lichter aus, um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen.
  2. Auch Privathaushalte können teilnehmen und ein Zeichen für den Klimaschutz setzen.
  3. Elektrogeräte im Stand-by-Betrieb verbrauchen Unmengen an Strom.
  4. Verbraucher können die Earth Hour zum Anlass nehmen, den Stand-by-Modus abzuschalten.

Beitrag zur Earth-Hour – nicht verwendete Elektrogeräte ausschalten

Jedes Jahr werden große Mengen Strom verschwendet, weil Verbraucher ihre Geräte im Stand-by-Modus laufen lassen. Nutzen Sie die Earth Hour als Anlass, etwas für den Klimaschutz zu tun und trennen Sie Ihre Geräte vom Netz. Denn nur wenn Elektrogeräte tatsächlich vom Stromnetz getrennt werden, verbrauchen sie keine Energie. Manuell schaltbare Mehrfachsteckdosen oder automatische Steckdosenleisten sind hier hilfreich. Wer Elektrogeräte vom Netz trennt und so den Stand-by-Modus deaktiviert, spart nicht nur Geld, sondern hilft auch CO2-Emissionen zu reduzieren.

Elektrogeräte im Stand-by bringen wenig Nutzen, verursachen aber hohe Kosten. In jeder Stunde verbrauchen deutsche Privathaushalte rund 1,5 Millionen kWh für Elektronik im Ruhemodus. Das entspricht Stromkosten von knapp 445.000 Euro pro Stunde.

Pro Jahr verschwenden Deutsche etwa 13 Milliarden kWh Strom, um ihre Elektrogeräte im Stand-by-Modus zu betreiben. Das ist mehr als ein mittleres Kernkraftwerk jährlich erzeugt. Entstehende Kosten: rund 3,9 Milliarden Euro.

Werfen Sie auch einen Blick auf unsere Tipps zum Strom sparen. So erfahren Sie, wie Sie im Alltag Klima und Geldbeutel schonen.

 

Earth Hour – weltweit größte Klimaschutzaktion

Die Earth Hour findet dieses Jahr bereits zum dreizehnten Mal statt. 2007 ging in Sydney erstmals das Licht aus. An der ersten Earth Hour am 31.03.2007 nahmen mehr als 2,2 Millionen australische Haushalte teil. Bereits ein Jahr später beteiligten sich 350 Städte in 35 Ländern an der Earth Hour. Über 18 Zeitzonen verteilt ging 2008 jeweils eine Stunde lang das Licht aus. Elf Jahre später ist die Earth Hour die größte weltweite Umweltaktion, die es je gab.

2018 nahmen allein in Deutschland fast 400 Städte an der Earth Hour teil. Damit lag fast das gesamte Land für eine Stunde im Dunkeln. Weltweit wurde die Beleuchtung von über 7.000 Wahrzeichen in mehr als 180 Ländern ausgeschaltet.

Kundenbewertungen
CHECK24 Energievergleich
4.9 / 5
45967 Bewertungen
(letzte 12 Monate)