Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
Jetzt 250 €
Shopping-Gutschein sichern
bis zum 31.01.
Noch

Tarifwechsel in der privaten
Krankenversicherung

  • Über 4.300 Tarife kostenlos vergleichen
  • Unverbindliche Beratung durch CHECK24-Experten

Willkommen zurück!
Vergleichen Sie weiter, wo Sie aufgehört haben.

    Wen möchten Sie versichern?
CHECK24 Bewertungen
CHECK24 Versicherungen
4,9 / 5
32.238 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Tarifwechsel in der privaten Krankenversicherung

In der privaten Krankenversicherung (PKV) gilt ein Tarifwechselrecht. Das bedeutet, alle Versicherten haben jederzeit das Recht, innerhalb ihrer Versicherungsgesellschaft in einen anderen Tarif zu wechseln. Der Versicherer darf dafür keine Kosten verlangen. Das ist im Versicherungsvertragsgesetz (§ 204 VVG) geregelt.

Ein Tarifwechsel kann sinnvoll sein, wenn Versicherte von Beitragserhöhungen betroffen sind. Gerade Personen, die schon länger privatversichert sind, sollten die Angebote ihres Versicherers regelmäßig prüfen. Womöglich bietet dieser mittlerweile günstigere Tarife mit vergleichbaren Leistungen an.

Worauf Sie bei einem Tarifwechsel achten sollten

Bei einer Tarifoptimierung sollten die möglichen Alternativen genau geprüft werden. Wer etwa in einen Tarif mit vergleichbaren oder schlechteren Leistungen wechselt, muss keine erneute Gesundheitsprüfung durchlaufen. Der aktuelle Gesundheitszustand ist bei einem solchen Wechsel irrelevant. Auch das Alter spielt keine Rolle.

Wer dagegen höhere Leistungen haben möchte, muss erneut Gesundheitsfragen beantworten. Höhere Leistungen können etwa höhere Erstattungen für Zahnersatz oder ein geringerer Selbstbehalt ein. Wer zwischenzeitlich gesundheitliche Probleme hatte, muss daher damit rechnen, dass der Versicherer im neuen Tarif einen Risikozuschlag verlangt, eine Wartezeit vorsieht oder Mehrleistungen vom Tarif ausschließt.

Günstigere Beiträge durch höheren Selbstbehalt

Wer mit einem Wechsel vor allem Geld sparen will, kann etwa in einen Tarif mit einem höheren Selbstbehalt wechseln. Je höher der Selbstbehalt ist, desto niedriger sind auch die Beiträge. Dies sollte allerdings gut überlegt sein, da der Selbstbehalt später nicht ohne weiteres wieder reduziert werden kann.

Versicherte sollten sich daher sicher sein, dass sie den höheren Eigenanteil dauerhaft bezahlen können. Zudem beteiligt sich bei Angestellten der Arbeitgeber an der Hälfte der Versicherungsbeiträge, nicht aber am vereinbarten Selbstbehalt.

Basistarif als absolute Notlösung

Bei Zahlungsschwierigkeiten steht Privatversicherten als Notlösung der Basistarif offen. Jede private Krankenversicherung muss diesen Tarif für bestimmte Personengruppen anbieten. Die Leistungen im Basistarif sind mit den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) vergleichbar. Der Beitrag ist auf einen Höchstbeitrag festgelegt, der sich nach dem Höchstbeitrag in der GKV richtet.

Interner Tarifwechsel oft sinnvoller als Anbieterwechsel

Ein Anbieterwechsel ist in der privaten Krankenversicherung oftmals nicht zu empfehlen. Beim Wechsel zu einer anderen Versicherungsgesellschaft können die angesparten Alterungsrückstellungen nicht vollständig mitgenommen werden, ein Teil würde verloren gehen. Der Vorteil eines internen Tarifwechsels dagegen ist, dass die Alterungsrückstellungen bestehen bleiben.

Zudem müssen bei einem Anbieterwechsel immer auch Gesundheitsfragen beantwortet werden. Im Einzelfall kann der Wechsel zu einem anderen Versicherungsunternehmen dennoch sinnvoll sein – etwa für Personen, die gesund sind und deren Vertrag noch nicht so lange läuft.

PKV-Tarife bei CHECK24 vergleichen

Wenn Sie einen Tarifwechsel der PKV in Betracht ziehen, sollten Sie sich im Voraus über Ihre Möglichkeiten informieren. Die PKV-Experten von CHECK24 helfen Ihnen dabei gerne weiter. Unsere Spezialisten beraten Sie kostenlos und unverbindlich – rufen Sie uns ganz einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Bei CHECK24 können Sie zudem 4.300 Tarifkombinationen von 24 privaten Krankenversicherungen miteinander vergleichen und so schnell und einfach einen Überblick erhalten. Die Leistungsdetails der jeweiligen Tarife finden Sie dabei übersichtlich aufgelistet.

Private Krankenversicherung Vergleich

  • Jetzt kostenlos und unverbindlich vergleichen
  • Ihre Daten sind sicher, keine Datenweitergabe
    Wen möchten Sie versichern?

Bis zum 30.09. die gesetzliche Krankenkasse kündigen

Ihre gesetzliche Krankenkasse können Sie in der Regel mit einer Frist von zwei Monaten kündigen. Kündigen Sie daher bis zum 30. September, wenn Sie sich noch in diesem Jahr privat krankenversichern möchten.

Noch in diesem Jahr wechseln und günstigere Beiträge sichern

Die meisten privaten Krankenversicherer berechnen das Eintrittsalter nach dem Kalenderjahr. Wenn Sie noch in diesem Jahr in die private Krankenversicherung wechseln, ist Ihr Beitrag daher dauerhaft günstiger.

Kein Risiko, Sie sind jederzeit versichert

Die Kündigung bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse wird erst wirksam, wenn der private Versicherer Ihren Antrag annimmt. Sollten Sie sich nach der Kündigung doch gegen einen Wechsel entscheiden, bleiben Sie weiterhin bei Ihrer bisherigen Kasse versichert.

Teilnehmende Versicherer

Mit dem Vergleich von CHECK24 können Sie über 4.300 Tarifvarianten der privaten Krankenversicherung kostenlos vergleichen. Gemäß § 60 Abs. 1 S. 2 und Abs. 2 VVG weisen wir dennoch ausdrücklich auf eine eingeschränkte Versicherer- und Vertragsauswahl hin. Informationen zu den teilnehmenden und nicht teilnehmenden Versicherern und Versicherungstarifen finden Sie hier.