Sie sind hier:

Pflegeversicherung: Neuer Pflege-TÜV soll Heime genauer bewerten

München, 2.10.2019 | 14:12 | mst

Pflegeheime sollen künftig genauer bewertet werden. Dafür haben die Krankenkassen jetzt einen neuen Pflege-TÜV auf den Weg gebracht.
 

Seniorin mit Rollator auf einem Gang im PflegeheimPflegeheime werden künftig mit einem neuen Pflege-TÜV bewertet.
Die Krankenkassen haben zum 1. Oktober einen neuen Pflege-TÜV an den Start gebracht. Dieser soll schrittweise das bisherige Prüfsystem für Pflegeheime ersetzen, bei dem Einrichtungen fast durchweg Höchstnoten erhielten. Die Noten galten daher als wenig aussagekräftig.
 
Künftig müssen Pflegeheime alle sechs Monate interne Qualitätsdaten bei ihren Bewohnern erheben. Dazu zählt etwa, wie mobil die Pflegebedürftigen noch sind oder wie viele unter den Folgen eines Sturzes leiden. Diese Daten werden dann von einer unabhängigen Stelle ausgewertet und bundesweit verglichen.

Medizinischer Dienst wird Heime überprüfen

Zusätzlich wird der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) die Pflegeheime als externe Stelle überprüfen. Bis Ende 2020 soll jede Einrichtung mindestens einmal überprüft worden sein. Dabei sollen die Prüfer jeweils mit neun Bewohnern einer Einrichtung sprechen und bewerten, wie gut ihr Pflegezustand ist. Auch die Pflegekräfte sollen bei dem Prüfverfahren befragt werden.
 
Verbraucher sollen die Ergebnisse der internen Erhebungen und externen Prüfungen ab 2020 abrufen können – unter anderem über die Online-Portale der Kranken- und Pflegekassen.
 
„Das neue Qualitäts- und Prüfsystem wird die Pflegequalität verbessern. Im Mittelpunkt steht zukünftig die Frage, wie gut es einer Einrichtung gelingt, auf die Bedarfe und Bedürfnisse der Pflegebedürftigen einzugehen“, sagte Monika Kücking vom Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung.
 
Es gibt aber auch Kritik am neuen Pflege-TÜV. „Hier wird ein System aufgebaut, das durch den Konkurrenzdruck zwischen verschiedenen Einrichtungen den Druck letztendlich auf die Schultern der Pflegekräfte lädt“, sagte der Vorsitzender der Linken, Bernd Riexinger.  Außerdem könne die neue TÜV-Regelung das zentrale Problem in der Pflege nicht lösen: den Personalmangel.

Weitere Nachrichten zum Thema Pflegeversicherung