Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 12 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 12

Montag - Sonntag von 8:00 - 22:00 Uhr

 

Gerne können Sie uns auch per E-Mail kontaktieren:
kfz-serviceteam@check24.de »

Sie sind hier:

Kfz-Versicherung beim Testsieger

evB sofort online
15-facher Testsieger
Über 200 Berater sind für Sie da

TÜV Süd
Bis850 €sparen
Erstinformation - CHECK24 ist immer für Sie da, Ihr unabhängiger Versicherungsmakler und vielfacher Testsieger

Die Beitragsrechnung der Kfz-Versicherung

  1. Inhalt der Beitragsrechnung
  2. Kündigung: Gründe und Fristen
  3. Beitragserhöhung erkennen

Inhalt der Beitragsrechnung

In der Beitragsrechnung einer Kfz-Versicherung sind die abgeschlossenen Versicherungsleistungen (zum Beispiel Kfz-Haftpflicht, Teil- und Vollkasko und ein Kfz-Schutzbrief) einzeln ausgewiesen. Die Endsumme beinhaltet auch die gesetzlich festgesetzte Versicherungssteuer.

Zudem sollte aus dem Rechnungsschreiben ersichtlich werden, ob sich beitragsrelevante Tarifmerkmale gegenüber dem Vorjahreszeitraum verändern. Dazu zählen die:

Beispiel einer Beitragsrechnung

Kündigung: Gründe und Fristen

Hebt die Versicherungsgesellschaft den Beitrag einseitig an, ohne die Versicherungsleistungen entsprechend anzupassen, haben Sie ein Sonderkündigungsrecht.

Das bedeutet, Sie müssen sich nicht an die Fristen der regulären Kündigung zum Vertragsende halten. Sie können die Police stattdessen mit Verweis auf die Beitragserhöhung außerordentlich kündigen und zu einem anderen Kfz-Versicherer wechseln. Erfahren Sie mehr zum Vorgehen bei der Kündigung der Kfz-Versicherung.

Kündigungsfrist

Beachten Sie die Kündigungsfrist von einem Monat. Diese beginnt mit der Benachrichtigung über die Prämienerhöhung.

Beitragserhöhung erkennen - der Vergleichsbeitrag

Preiserhöhungen sind aus der Beitragsrechnung nicht immer sofort ersichtlich. Bessere Typ-, Regional- oder Schadenfreiheitsklassen können bewirken, dass der Endbetrag im Vergleich zum Vorjahr günstiger ist.

Doch lassen Sie sich davon nicht täuschen. Relevant ist der Grundbeitrag ohne Rabatte oder Aufschläge.

Ob der Kfz-Versicherungsbeitrag gegenüber dem Vorjahr steigt, zeigt der Vergleichsbeitrag, den viele Kfz-Versicherer in den Rechnungen ausweisen.

So wird der Vergleichsbeitrag berechnet

Um den Vergleichsbeitrag zu ermitteln, wird der Vorjahresbeitrag mit dem Beitragssatz (dem Schadenfreiheitsrabatt) für das anstehende Versicherungsjahr berechnet.

Ist der Vergleichsbeitrag niedriger, liegt eine Beitragserhöhung vor. Ob Sie ein Sonderkündigungsrecht haben, finden Sie auch ganz einfach mit unserem Sonderkündigungsrechner heraus.

Die folgende beispielhafte Beitragsrechnung zeigt, wie der Vergleichsbeitrag dargestellt werden kann:

Beispiel Vergleichsbetrag

Ein solcher Beitragsvergleich erhöht die Transparenz und ist kundenfreundlich. Vorgeschrieben ist er jedoch nicht.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.