Hilfe und Kontakt
Ihre Kfz-Versicherungsberatung

Hallo, ich bin Mia, Ihre digitale Kfz-Versicherungsexpertin. Sie können mich jederzeit erreichen.

Weitere Kontaktdaten finden Sie auf
der Kontaktseite

Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
Nirgendwo Günstiger Garantie TÜV SÜD

Deutschlands bester Vergleich

für Kfz-Versicherungen

Deutschlands bester Vergleich für Kfz-Versicherungen

Willkommen zurück!

Bis850 €sparen

Was möchten Sie versichern?
  • 330 Tarife im Vergleich
  • Nirgendwo Günstiger Garantie
  • Über 300 Experten sind für Sie da

Unterschied Teilkasko und Vollkasko

aktualisiert am

Teilkasko oder Vollkasko

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Vollkasko erweitert die Leistungen der Teilkasko noch um selbstverschuldete Schäden und Vandalismus.
  • Eine Teilkasko erhalten Sie bei CHECK24 schon ab 2,77 € im Monat.
  • Eine Vollkasko gibt es bei CHECK24 schon ab 4,26 € monatlich.

Was kosten Teilkasko und Vollkasko?

26 Prozent beträgt der Preisunterschied zwischen einer Teilkasko und einer Vollkasko nach CHECK24-Berechnungen.

Teilkasko und Vollkasko bei CHECK24

Teilkaskoversicherung ab 2,77 Euro monatlich

Vollkaskoversicherung ab 4,26 Euro monatlich

eVB direkt nach Abschluss

Durchschnittliche Kosten

Im Durchschnitt zahlen Autofahrer für ihre Vollkasko oder Teilkasko einer repräsentativen Umfrage zufolge:

  • Vollkasko Kosten: 321 Euro pro Jahr¹
  • Teilkasko Kosten: 82 Euro pro Jahr²

Rund 85 Prozent aller Autos in Deutschland haben eine Teilkasko und Vollkasko als zusätzliche Absicherung – auch wenn dieser Versicherungsschutz keine Pflicht ist.³

Quelle: GDV, Angaben für das Versicherungsjahr 2022

Anzahl Verträge Teilkasko Anzahl Verträge Vollkasko
21 Millionen 32,9 Millionen

Einfluss von Typklasse und Regionalklasse auf den Kasko-Beitrag

Wie viel Teil- und Vollkasko im Einzelfall kosten, hängt auch von Ihrem Automodell und Ihrem Wohnort ab.

  • Die Anzahl sowie die Schadensumme aller regulierter Schäden des Automodelles spiegelt sich in der Typklasse wider.
  • Die Anzahl sowie die Schadensumme der regulierten Schäden aller Autos am Wohnort des Versicherungskunden spiegelt sich in der Regionalklasse wider.

In der Teilkasko gibt es Klassen von 10 bis 33. In der gibt es Klassen von 10 bis 34. Dabei gilt: Je größer die Zahl, desto teurer wird die Teilkasko oder Vollkasko.

Teilkasko vs. Vollkasko: Unterschiede

Sowohl Vollkasko als auch Teilkasko ist ein freiwilliger, ergänzender Versicherungsschutz zur gesetzlich vorgeschriebenen Kfz-Haftpflichtversicherung. Mit beiden Kasko-Versicherungen decken Sie Schäden an Ihrem eigenen Auto ab.

Die wichtigsten Unterschiede von Teilkasko und Vollkasko sind:

  • Eine Teilkasko bietet Versicherungsschutz bei Beschädigung, Zerstörung oder Verlust Ihres Autos durch äußere Einflüsse wie zum Beispiel einem Wildunfall, Marderbiss, Autodiebstahl oder Hagel. Diese Schäden können Sie als Versicherungskunde gar nicht selbst beeinflussen und vermeiden. Deshalb gibt es bei der Teilkasko auch keine Schadenfreiheitsklassen. Ein Schaden hat somit keinen direkten negativen Einfluss auf Ihren Beitrag.
  • Eine Vollkasko übernimmt hingegen vor allem Schäden, die der Fahrer selbst am eigenen Fahrzeug verursacht und die somit vermeidbar gewesen wären. Der Leistungsumfang ist größer, da der Versicherungsschutz der Vollkasko zusätzlich alle Teilkaskoschäden umfasst und darüber hinaus auch bei Schäden greift, die durch Vandalismus am versicherten Auto entstanden sind.

Welche Leistungen haben Teilkasko und Vollkasko?

Die Teilkasko beinhaltet immer diese 5 Schäden beziehungsweise Versicherungsrisiken:

  • Glasschaden
  • Elementarschaden
  • Wildschaden
  • Brand/Explosion/Kurzschluss
  • Diebstahl (Fahrzeug & Fahrzeugteile)

Sie können den Versicherungsschutz Ihrer Teilkasko noch um weitere Leistungen ergänzen (abhängig vom Tarif).

Die Vollkasko übernimmt vor allem Schäden an Ihrem Auto, die Sie oder ein Fahrer verursacht haben – sogenannte selbst verursachte Schäden.

Zum Vollkasko-Grundschutz gehören außerdem Fahrzeugschäden durch Vandalismus sowie durch Fahrerflucht unbekannter Personen.

Je nach Tarif ist der Versicherungsschutz einer Vollkasko um weitere Elemente ergänzt.

Was bezahlt die Teilkasko, was die Vollkasko?

Kasko-Schaden Teilkasko Vollkasko
Glasschaden
  •  
  •  
Elementarschaden
(Sturm, Hagel, Blitz, Überschwemmung)
  •  
  •  
Diebstahl & Raub
Totalverlust, Teileverlust und Beschädigung)
  •  
  •  
Brand, Explosion, Kurzschluss
  •  
  •  
Wildschaden / Wildunfall
  •  
  •  
Tierschaden
(Tiere aller Art)
  • optional
  • optional
Tierbiss
(inkl. Folgeschaden)
  • optional
  • optional
Erweiterter Elementarschaden
(etwa Lawinen, Muren)
  • optional
  • optional
Tierschaden
(Tiere aller Art)
  • optional
  • optional
Umweltschaden
  • optional
  • optional
Sonderzubehör
  • optional
  • optional
Erstattung Neuwert / Kaufpreis
  •  
  • optional
Selbst verursachte Schäden
  •  
  •  
Vandalismus
  •  
  •  
Fahrerflucht
  •  
  •  
GAP-Deckung
  •  
  • optional
Grobe Fahrlässigkeit
  •  
  • optional

 

Die meisten Schäden in der Teilkasko entfallen auf Glasbruch, Wildunfall und Elementarschäden (vor allem Hagel). In der Vollkasko sind es Vandalismus beziehungsweise Schäden nach Fahrerflucht sowie alltägliche Park- und Rangierschäden. Erst an dritter Stelle kommen Schäden im fließenden Verkehr.

Quellen: Die Versicherer (GDV), LeasePlan
Top 3 Schäden Teilkasko Top 3 Schäden Vollkasko
1. Glasbruch (1.946000 Fälle) 1. Vandalismus / Fahrerflucht (30%)
2. Wildunfall (265.000 Fälle) 2. Park- / Rangierschaden (28%)
3. Naturgefahren (61.000 Fälle) 3. Kollision mit Objekt (6%)

Spartipps & Empfehlungen

Spartipp 1: Selbstbeteiligung

Durchschnittlich wird Ihre Teil- oder Vollkasko rund 30 Prozent günstiger, wenn Sie mit dem Versicherer eine Selbstbeteiligung (SB) im Schadensfall vereinbaren. Das belegt eine CHECK24-Untersuchung.

CHECK24 empfiehlt

  • 150 Euro Selbstbeteiligung bei Teilkasko
  • 500 Euro Selbstbeteiligung bei Vollkasko

Damit erhalten Sie das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Spartipp 2: Werkstattbindung

Wählen Sie einen Kasko-Tarif mit Werkstattbindung, wird ein Versicherungsschaden in einer Partnerwerkstatt der Versicherungsgesellschaft repariert.

Der größte Vorteil für Sie:
Mit Werkstattbindung sparen Sie bis zu 21 Prozent Beitrag gegenüber einem vergleichbaren Tarif mit freier Werkstattwahl (Quelle CHECK24).

Empfehlung: Teilkasko oder Vollkasko?

CHECK24 empfiehlt Ihnen grundsätzlich eine Teilkasko abzuschließen. Damit sind viele häufige Risiken von Autobesitzern abgedeckt.

Eine Vollkasko ist in diesen Fällen empfehlenswert:

  • Ihr Auto ist jünger als 5 bis 9 Jahre (abhängig vom Neupreis)
  • Bei finanzierten Fahrzeugen
  • Bei Leasingfahrzeugen (meist Vertragsbedingung)

Empfehlung im Kfz-Versicherungsrechner

Bei einem Kfz-Versicherungsvergleich mit CHECK24 erhalten Sie im Rechner den Hinweis, ob für Ihr Fahrzeug eine Teilkasko oder eine Vollkasko empfehlenswert ist.

Fragen & Antworten (FAQ)

Wann kann ich die Kaskoversicherung kündigen und wechseln?

Ihre Teilkasko oder Vollkasko kündigen Sie zum Vertragsende. Das genaue Kündigungsdatum entnehmen Sie Ihrem Vertrag. Alternativ kündigen Sie „zum nächstmöglichen Zeitpunkt”. Erhöht der Versicherer den Beitrag oder hat einen Schaden reguliert, haben Sie außerdem ein Sonderkündigungsrecht. Damit können Sie Ihre Kaskoversicherung unabhängig von der Vertragslaufzeit beenden und zu einer anderen Kfz-Versicherung wechseln.

Wann lohnt sich eine Vollkasko nicht mehr?

Eine Vollkasko lohnt sich meist bei einem Auto nicht mehr, wenn es älter als 9 Jahre ist. Hier spielt auch der Fahrzeugwert eine Rolle. Ein Richtwert sind 8.000 €. Dann ist eine Teilkasko ausreichend.

Für wen lohnt sich eine Teilkasko?

CHECK24 empfiehlt allen Autofahrern, eine Teilkasko abzuschließen. Damit ist Ihr Auto etwa auch bei Diebstahl, Wildschaden, Marderbiss oder Steinschlag (Glasschäden) versichert.

Wie viel Selbstbeteiligung in Teilkasko und Vollkasko?

CHECK24 empfiehlt in der Teilkasko eine Selbstbeteiligung in Höhe von 150 € und in Höhe von 500 € für die Vollkasko. 

Warum ist eine Vollkasko manchmal günstiger als eine Teilkasko?

In der Teilkasko gibt es keine Schadenfreiheitsklassen (SF-Klassen). Der Beitrag bleibt konstant. In der Vollkasko gibt es das System der SF-Klassen mit den damit verbundenen Rabatten. Eine sehr hohe SF-Klasse in der Vollkasko senkt den Beitrag beträchtlich.

Was deckt die Teilkasko nicht ab?

Die Teilkasko zahlt nicht selbstverschuldete Schäden am eigenen Auto sowie Vandalismus-Schäden.

Kann man Vollkasko und Teilkasko gleichzeitig haben?

Natürlich. Die Vollkasko ist eine Erweiterung der Teilkasko und bietet zusätzlichen Schutz für Ihr Auto. Haben Sie eine Vollkasko abgeschlossen, sind die Leistungen der Teilkasko dort immer mit enthalten.

Ist Vandalismus bei Teilkasko abgedeckt?

Nein. Vandalismus wird nur durch die Vollkasko abgedeckt.

Was zahlt die Teilkasko bei Eigenverschulden?

Eigenverschuldete Schäden am eigenen Auto werden in der Regel nur durch eine Vollkasko abgedeckt. Es gibt jedoch Teilkasko-Tarife, die eine sogenannte Parkschadenversicherung beinhalten und bei kleinen Parkschäden (Delle, Kratzer) am eigenen Auto zahlt.

Zahlt die Vollkasko bei Diebstahl?

Ja, Diebstahl ist mit einer Vollkasko abgedeckt, da in der Vollkasko auch alle Teilkasko-Leistungen enthalten sind. Und Autodiebstahl ist durch die Teilkasko abgedeckt.

Sascha Rhode

Autor:

Sascha Rhode

Seit 2012 unser Experte für die Kfz-Versicherung.

CHECK24 Bewertungen

Kfz-Versicherung
5 / 5
14.837 Bewertungen
(letzte 12 Monate)