Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
{{ badgeIcon }}

Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) Tabelle & Tipps

Schadenfreiheitsklasse Tabelle

Schadenfreiheitsklassen gibt es in der Kfz-Haftpflicht und der Vollkasko.

Anhand der Beispieltabelle sehen Sie, wie die Einteilung funktioniert. Die regulären Klassen reichen von SF 1 bis SF 50.

Jeder SF-Klasse ist vom jeweiligen Kfz-Versicherer ein Schadenfreiheitsrabatt zugeordnet.

Es gilt: Je höher der Rabatt, desto niedriger der Beitragssatz, den Sie letzlich zahlen.

SF-Klasse
(unfallfreie Jahre)
SF-Rabatt % Beitrags­satz %
SF 1 0 % 100 %
SF 2 ca. 15 % ca. 85 %
SF 3 ca. 30 % ca. 70 %
SF 4 ca. 40 % ca. 60 %
SF 5-8 ca. 45-50 % ca. 55-50 %
SF 9-15 ca. 55-60 % ca. 45-40 %
SF 16-25 ca. 65-70 % ca. 35-30 %
SF 26-30 ca. 75 % ca. 25 %
SF 31-35 ca. 80 % ca. 20 %
SF 36-40 ca. 81 % ca. 19 %
SF 41-45 ca. 82 % ca. 18 %
SF 46-50 ca. 83 % ca. 17 %

Zusätzlich gibt es Sonderklassen. Hier werden Risiko-Aufschläge auf den sogenannten Grundbeitrag von 100 Prozent fällig.

Dementsprechend sind auch die Beitragssätze höher.

SF-Klasse Beitrags­satz % Grund
SF 1/2 ca. 100-140 % Personen, die zum ersten Mal ein Auto versichern und den Führerschein mindestens 3 Jahre haben
SF 0 ca. 200-260 % Fahranfänger
SF M ca. 240-280 % Rückstufung aus SF 0 oder SF 1/2
  • Jetzt Ihre Kfz-Versicherung vergleichen
  • Günstiges Angebot abschließen
  • Viel Geld sparen

Welche Schadenfreiheitsklasse habe ich?

Welche Schadenfreiheitsklasse Sie aktuell haben, steht auf Ihrer letzten Beitragsrechnung.

Schadenfreiheitsklasse berechnen. So geht’s

Sie können Ihre Schadenfreiheitsklasse aber auch selbst berechnen – vorausgesetzt, Sie wissen, wie viele Jahre Sie schon unfallfrei ein Auto versichert haben.

Nehmen Sie die Gesamtjahre und ziehen Sie davon 1 Jahr ab – das ist im Normalfall Ihre aktuelle Schadenfreiheitsklasse.

In anderen Fällen, etwa wenn in der Vergangenheit ein Schaden reguliert wurde, wenden Sie sich am besten direkt an Ihren Kfz-Versicherer.

Definition: Was bedeutet Schadenfreiheitsklasse?

Schadenfreiheitsklasse

Die Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) bildet Ihre Schadens- beziehungsweise Unfallbilanz in der Kfz-Haftpflicht und (sofern abgeschlossen) Vollkasko ab.

Die SF-Klasse ist ein entscheidender Faktor, denn sie beeinflusst durch immer weiter ansteigende Rabatte stark den Beitrag Ihrer Kfz-Versicherung.

Nach jedem Versicherungsjahr (mindestens sechs zusammenhängende Monate) ohne Schaden kommen Sie automatisch eine Stufe höher. Das bedeutet: Je höher Ihre Schadenfreiheitsklasse ist, desto geringer ist Ihr zu zahlender Beitrag.

SF-Klasse für jedes Auto

Wenn Sie mehrere Autos haben, erhalten Sie für jedes Fahrzeug eine eigene Schadenfreiheitsklasse.

Wie kann ich Schadenfreiheitsklassen übertragen?

Jeder Kfz-Versicherte kann Schadenfreiheitsklassen an eine andere Person übertragen.

Allerdings gelten hierfür bei den allermeisten Kfz-Versicherern strenge Vorgaben. Diese betreffen vor allem den „Nehmer”. So ist eine Übertragung nur an nahe Verwandte und Haushaltsangehörige möglich. Zudem muss der Nutznießer regelmäßig mit dem Auto des „Gebers” gefahren sein.

Mehr Informationen dazu lesen Sie in unserem Ratgeber Schadenfreiheitsklassen übertragen und übernehmen.

Wie verhindere ich die Rückstufung der SF-Klasse nach einem Unfall?

Eine Rückstufung nach einem Unfall können Sie verhindern, indem Sie der Versicherung die Schadenskosten erstatten. Dies lohnt sich bei finanziell kleineren Schäden. Denn in Summe ist dann die Übernahme der Kosten für Sie oft günstiger als die jahrelangen Mehrkosten bei der Kfz-Versicherung durch gestiegene Beiträge infolge einer SF-Klassenrückstufung.

Auch mit einem vertraglich vereinbarten Rabattschutz bleibt Ihr Beitrag zur Kfz-Versicherung trotz eines Versicherungsschadens stabil.

Mehr Informationen dazu lesen Sie in unserem Ratgeber Rückstufung in der Schadenfreiheitsklasse verhindern.

5 Fragen – 5 Antworten

  1. Welche SF-Klasse erhalte ich beim Versicherungswechsel?
    Bei einem Versicherungswechsel übernimmt die neue Gesellschaft die bestehende SF-Klasse von der Vorversicherung. Die Autoversicherung wechseln können Sie hier.
  2. Was passiert bei einer Vertragsunterbrechung?
    Versichern Sie nach einer Vertragsunterbrechung wieder ein Fahrzeug, wird in der Regel Ihre bisherige SF-Klasse berücksichtigt.
  3. Wie übertrage ich SF-Klassen aus dem Ausland?
    Hatten Sie im Ausland ein Fahrzeug versichert, können Sie sich dies bei der Versicherung eines Pkw in Deutschland unter Umständen anrechnen lassen. Dafür kontaktieren Sie den jeweiligen Kfz-Versicherer direkt. Dieser wird Ihnen mitteilen, welche Nachweise er benötigt und mit welcher SF-Klasseneinstufung Sie in Ihrem Fall rechnen können.
  4. Welche Schadenfreiheitsklasse bekommt mein Zweitwagen?
    Eine Kfz-Versicherung für Zweitwagen erhalten Sie bei den Kfz-Versicherern mit günstigen Kfz-Sondereinstufungen. In welche SF-Klasse Ihr Zweitwagen konkret eingestuft wird, hängt vom Versicherungstarif ab.
  5. Welche Schadenfreiheitsklasse haben Fahranfänger?
    Wer als Fahranfänger ein Auto versichert, bekommt in aller Regel von der Versicherung die Schadenfreiheitsklasse 0 oder ½ zugeteilt.
Sascha Rhode

Autor: Sascha Rhode

Seit 2012 unser Experte für die Kfz-Versicherung.

CHECK24 Bewertungen

Kfz-Versicherung
5 / 5
11.494 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser, stellen Empfehlungen der Redaktion und in keinem Fall eine Rechtsberatung dar.