CHECK24 - Ihr Versicherungsmakler - mehr Informationen
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 56 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 56

Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr

 

Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
whg@check24.de

Sie sind hier:

Naturgefahrenbilanz 2017: Versicherte Sturm- und Starkregenschäden in Milliardenhöhe

München, 27.12.2017 | 12:10 | kro

Im Jahr 2017 haben die deutschen Versicherer zwei Milliarden Euro für durch Stürme und Starkregen verursachte Sachschäden geleistet. Das zeigen vorläufige Zahlen, die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Mittwoch veröffentlicht hat.

2017 sind versicherte Schäden in Milliardenhöhe entstanden.2017 sind versicherte Schäden in Milliardenhöhe entstanden.
Berücksichtigt wurden dabei versicherte Schäden an Häusern, Hausrat sowie Industrie- und Gewerbebetrieben. Für Schäden an Kraftfahrzeugen liegen noch keine Zahlen vor.

Wie bereits 2016 fallen die Versicherungsleistungen damit auch in diesem Jahr unterdurchschnittlich aus. Nach GDV-Angaben gab es 2017 keine großen Naturkatastrophen, sondern lediglich wenige, regional begrenzte Unwetter mit sintflutartigen Regenfällen.

"Die Folgen von Starkregen können jeden treffen", sagte GDV-Präsident Wolfgang Weiler. Erst nach solchen Unwettern werde vielen klar, dass ihr Versicherungsschutz nicht ausreiche.
CHECK24 Social Media

Weitere Nachrichten zum Thema Wohngebäudeversicherung