Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Mobilität Mehr Ökostrom für die Deutsche Bahn

|

Die Deutsche Bahn hat neue Energieverträge geschlossen, so sollen ihre Züge ab 2021 mit 780 Gigawattstunden zusätzlichem Ökostrom fahren. Bis 2030 will die Deutsche Bahn 80 Prozent ihres Strombedarfs mit Ökostrom decken.

Deutsche Bahn Ökostrom
Bis 2030 will die Deutsche Bahn mit 80 Prozent Ökostrom fahren.
Bislang stammen rund 61 Prozent des Energiebedarfs der Deutschen Bahn aus erneuerbaren Energien. Ab 2021 wird die Bahn unter anderem von einem Solarpark in Mecklenburg-Vorpommern mit 80 Gigawattstunden grünem Strom versorgt. Weitere 440 Gigawattstunden Ökostrom stammen aus bayerischen Wasserkraftwerken, den restlichen Grünstrom liefert ein Offshore-Windpark bei Helgoland. Die Energieverträge mit den Ökostromlieferanten sollen über einen Zeitraum von 15 Jahren laufen. So wird die Deutsche Bahn zu einem neuen Großkunden am deutschen Ökostrommarkt. Mit den neuen transparenten Lieferverträgen möchte sich die Deutsche Bahn auch gegen die Vorwürfe von Umweltschützern stellen. Diese warfen dem Unternehmen vor sogenanntes Green Washing zu betreiben. Für das Streckennetz Tübingen hat die Deutsche Bahn zudem für 2024 eine Probestrecke für Wasserstoffzüge angekündigt.