Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Klimawandel CO2-Ausstoß steigt auf Rekordhoch

|

Der weltweite CO2-Ausstoß ist 2019 auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Die Corona-Pandemie hat die Werte 2020 etwas absinken lassen. Langfristig gesehen werden CO2-Emissionen jedoch weiter ansteigen.

CO2 Ausstoß Rekordhoch
Der CO2-Ausstoß ist innerhalb von vier Jahren dramatisch gestiegen.
Laut der Atmosphärenforscherin Oksana Tarasova ist die aktuelle CO2-Konzentration in der Atmosphäre dramatisch hoch. Innerhalb von vier Jahren wuchs die Konzentration so schnell wie im Übergang zwischen den beiden Eiszeiten, einem Zeitraum von 100 bis 200 Jahren. Das Tempo hat sich also um ein Vielfaches beschleunigt. Die Corona-Pandemie hat den CO2-Ausstoß um sieben Prozent senken können, dies wird aber nur ein kurzer Einbruch sein, da Kohlendioxid eine sehr lange Lebensdauer hat. Auch 2020 hat die Kohledioxid-Konzentration in der Atmosphäre noch nicht nachgelassen. Der Generalsekretär der WMO Petteri Taalas spricht von einer durch die Corona-Pandemie erzeugte „Delle“ in der stetig steigenden Kurve. Um die Zuwachsrate dauerhaft abzuflachen, muss der Ausbau der erneuerbaren Energien beschleunigt werden.