Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Strompreise Rekordpreise bei den Strompreisen

|

Der Strompreis für private Haushalte ist in den letzten 12 Monaten deutlich gestiegen. Die Verbraucher müssen mit Mehrkosten rechnen.

Rekordstrompreis
Auch die Strompreise befinden sich derzeit auf einem Rekordniveau.
Die Preise für Strom, Heizen und Mobilität liegen auf Rekordniveau: Die jährlichen Energiekosten für einen Musterhaushalt lagen im Oktober dieses Jahres im Durchschnitt bei 4.514 Euro. Das sind 27 Prozent beziehungsweise 962 Euro mehr als im Vorjahresmonat. Im Oktober 2020 betrugen die Kosten noch 3.552 Euro. Die Stromkosten liegen mit durchschnittlich 1.556 Euro momentan um sechs Prozent über dem Vorjahresmonat (1.467 Euro). Denn auch der Börsenstrompreis bewegt sich auf einem Rekordniveau. Im letzten Monat kostete eine Megawattstunde 137,33 Euro. Im Vorjahresmonat wurden nur 33,64 Euro fällig – ein Plus von 308 Prozent. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe: die steigenden Preise für Erdgas, Steinkohle sowie CO2-Emissionszertifikate, die steigende Nachfrage nach Elektrizität, dazu kommen geringere Erzeugungskapazitäten aufgrund des Steinkohleausstieg und der Windflaute im September.