Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Strom Neue Energielabel für Elektrogeräte

|

Die Energie-Effizienzklassen wurden in den letzten Jahren immer unübersichtlicher. Es wurden +-Symbole angehängt, da die Geräte immer effizienter wurden. Ab heute gibt es neue Energielabel, um Verbrauchern einen Überblick zu erleichtern.

Energielabel
Verbraucher sollen durch die neuen Energielabel eine bessere Übersicht über die Effizienz von Geräten bekommen.
In den 90er-Jahren gab es bereits einmal die Einteilung von A bis G. Durch die vielen Plus-Symbole sind die Energielabels ziemlich unübersichtlich geworden. Nun befindet sich erstmal kein Gerät in Klasse A, damit Hersteller einen Anreiz haben, effizientere Geräte zu produzieren. Bei manchen Geräten ist sogar die Klasse B ausgelassen, weil hier in Zukunft deutlich effizientere Geräte erwartet werden. Zunächst werden die neuen Energielabel für Spülmaschinen, Waschmaschinen, Waschtrockner, Kühl- und Gefriergeräte und Fernseher und Monitore eingeführt. Neue Energielabel für Staubsauger, Backöfen, Lampen und weitere mit Strom betriebene Geräte folgen. Die Vorteile der neuen Label sind, dass die Einschätzung der Energie-Effizienz Verbrauchern leichter fällt und die neuen Energielabel realitätsnäher sind. die Prüfverfahren wurden optimiert und nun gibt es lebensnahe Angaben. Die Verbrauchsangaben in Kilowattstunden lassen sich nun besser vergleichen und es gibt QR-Codes auf den neuen Energielabeln, wodurch Verbraucher zusätzliche Informationen leicht abrufen können.