Sie sind hier:

Earth Hour 2020 Elektrogeräte abschalten und CO2 sparen

|

Auch in diesem Jahr wird die Earth Hour am 28. März stattfinden: Weltweit werden Städte die Beleuchtung ihrer öffentlichen Gebäude und Wahrzeichen ab 20:30 Uhr Ortszeit für eine Stunde abschalten. Allerdings werden aufgrund der Corona-Pandemie keine öffentlichen Veranstaltungen dazu stattfinden. Interessierte werden dazu aufgerufen, virtuell ein Zeichen zum Energiesparen zu setzen.

Earth Hour 2020
Mit Ökostrom sparen Verbraucher langfristig CO2.
Unter dem Hashtag #EarthHour beispielsweise können sich Menschen weltweit auf Twitter, Instagram, Facebook oder TikTok vernetzen und ihre Licht-Aus-Selfies oder Ähnliches posten. Wer am Samstag seine Elektrogeräte eine Stunde vom Stromnetz nimmt, spart CO2-Emissonen und Geld. Noch besser ist es, den eigenen Stromverbrauch das ganze Jahr über zu reduzieren. Besonders Elektrogeräte, die im Stand-by-Betrieb laufen verbrauchen große Strommengen, ohne dass sie genutzt werden. So verbrauchen deutsche Privathaushalte circa in jeder Stunde rund 1,5 Millionen kWh für Elektrogeräte im Stand-by-Modus. Das entspricht Stromkosten von knapp 448.000 Euro pro Stunde. Zudem werden dabei rund 700.000 Kilogramm CO2 pro Stunde ausgestoßen. Um das Klima zu schonen und gleichzeitig Geld zu sparen, sollten Verbraucher ihre Geräte ganz vom Netz trennen. Dies funktioniert zum Beispiel gut mit ausschaltbaren Mehrfachsteckdosen.
 

Mit Ökostrom dauerhaft CO2 reduzieren

Mit einem Wechsel zu Ökostrom können Verbraucher auf Dauer einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Sogar mit einem nachhaltigen Ökostromtarif lassen sich im Vergleich zur Grundversorgung durchschnittlich 325 Euro im Jahr sparen.