Sie sind hier:

Gasanbieterwechsel Brandenburg liegt beim Gasanbieterwechsel vorne

|

In Sachsen und Sachsen-Anhalt gab es in den letzten zwölf Monaten nur wenige Anbieterwechsel. Deutschlandweit lag Brandenburg beim Gasanbieterwechsel in den vergangenen Monaten an der Spitze.

Thüringen besitzt größtes Sparpotential
Beim Gasanbieterwechsel kann viel Geld gespart werden.
Brandenburg ist das Bundesland, in welchem die meisten Verbraucher ihren Gasanbieter innerhalb der letzten zwölf Monate wechselten. Der Anteil von Wechslern ist in Brandenburg im Verhältnis zur Haushaltsanzahl um 27 Prozent höher als im Bundesdurchschnitt. Ein Musterhaushalt mit einem Verbrauch von 20.000 kWh besaß in Brandenburg ein Sparpotential von 442 Euro, in Rheinland-Pfalz 404 Euro. Somit war das Sparpotential in diesen beiden Bundesländern besonders hoch.
 

Thüringen besitzt größtes Sparpotential


Der Durchschnitt des Sparpotentials in Deutschland lag bei möglichen 370 Euro. Ein Musterhaushalt (Verbrauch von 20.000 kWh) in Thüringen konnten durch einen Wechsel des Gasanbieters durchschnittlich 490 Euro einsparen. Sachsen und Sachsen-Anhalter nutzten ihr Sparpotential von über 400 Euro nur spärlich und nur wenige wechselten den Anbieter. Der Wettbewerb der Alternativanbieter resultiert in sinkende Gaspreisen und einer Unterschreitung der allgemeinen Preisentwicklung. „Alternative Gastarife sind derzeit rund 30 Prozent günstiger als die örtliche Grundversorgung.“, kommentiert Lasse Schmid, Geschäftsführer Energie bei CHECK24.