Sie sind hier:

CHECK24-Analyse Anbietervielfalt variiert je nach Wohnort

|

Verbraucher können je nach Wohnort aus einer unterschiedlich großen Vielfalt an Versorgern auswählen. Der Wettbewerb wirkt sich positiv auf die Energiekosten aus.

Strommasten un Leitungen vor untergehender Sonne
Verbraucher können je nach Wohnort aus bis zu 227 Strom- und 168 Gasanbietern auswählen.
Verbraucher können je nach Wohnort aus bis zu 227 Strom- und 168 Gasanbietern auswählen. Stromkunden haben durchschnittlich 180 Versorger zur Verfügung. In Teilen von Bayern, Hessen, Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg wählen Verbraucher sogar aus mehr als 200 Stromanbietern.
Gaskunden entscheiden sich im Schnitt zwischen 129 Versorgern. Von einer großen Auswahl an Anbietern profitieren vor allem Kunden im Osten und Norden der Republik. Hier bieten teilweise mehr als 150 Gasversorger Tarife an. Regionen mit weniger als 100 Gasanbietern lassen sich eher im Süden verorten, z.B. in Bayern und in Rheinland-Pfalz.
Vergleichsportale würden hier Transparenz schaffen, so Dr. Oliver Bohr, Geschäftsführer Energie bei CHECK24. Kunden könnten sich hier einen Überblick über verfügbare Anbieter und deren Konditionen verschaffen.
 

Anbieterwettbewerb wirkt sich positiv auf Energiekosten aus

Der intensive Wettbewerb unter den Anbietern führt zu sinkenden Strom- und Gaspreisen. Für die Verbraucher bietet die große Anbietervielfalt und der Wettbewerb zwischen den Anbietern ein großes Sparpotenzial. So konnten Verbraucher innerhalb eines Jahres insgesamt 373 Millionen Euro an Stromkosten und 188 Millionen Euro an Gaskosten sparen.

Weitere Nachrichten über Energie

17.03.2020 | Coronavirus
Energieanbieter verweisen auf Online-Service
Viele Energieanbieter schließen angesichts des Ansteckungsrisikos mit dem Coronavirus die Kundenberatungszentren oder verkürzen die Öffnungszeiten. Kunden sollen auf den Online-Service zurückgreifen.
10.03.2020 | Energiemarkt
Energiebranche ist bereit für Coronavirus Sars-CoV-2
Die weltweite Ausbreitung des Coronavirus zieht Folgen für die deutsche Energiewirtschaft nach sich. Es wird versucht, die Ansteckungsrisiken für Stakeholder, Geschäftspartner und Mitarbeiter zu minimieren. Veranstaltungen werden abgesagt und ein Geschäftsreiseverbot für Risikogebiete wurde ausgesprochen.
21.02.2020 | Vergleichsportale
Stiftung Warentest rät von Verivox ab
Stiftung Warentest warnt vor dem Vergleichsportal Verivox. Im Gegensatz zu CHECK24 werden hier nicht zwangsläufig die günstigsten Tarife angezeigt. Zudem empfiehlt Verivox, im Unterschied zu Stiftung Warentest und CHECK24, Tarife mit einer Laufzeit von 24 Monaten.
20.01.2020 | Energiewende
CO2-Einsparung durch E-Mobilität reicht nicht
Die CO2-Einsparung im Verkehrssektor kann nur mit der Entwicklung neuer Treibstoffe gelingen, denn der Ausbau der E-Mobilität reicht nicht, wie eine neue Analyse zeigt.
06.12.2019 | Vergleichsportale
DtGV kürt CHECK24 zum besten Energievergleichsportal
Der Energievergleich von CHECK24 wurde in einem Test der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien zum Gesamtsieger gekürt. Untersucht wurden unter anderem die Kategorien Nutzerfreundlichkeit und Kundendienst.