Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 78 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 78

Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr

 

Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:

zahn@check24.de für Zahnzusatzversicherung

krankenhaus@check24.de für Krankenhauszusatzversicherung

zusatzschutz@check24.de für Heilpraktiker- und Brillenversicherung

pflege@check24.de für Pflegeversicherung

Sie sind hier:

Zahnzusatzversicherung im Test: Finanztest ermittelt große Preisunterschiede

München, 17.4.2019 | 14:55 | mst

Die Stiftung Warentest hat aktuelle Tarife der Zahnzusatzversicherung getestet. Viele Tarife wurden mit „sehr gut“ oder „gut“ bewertet, bei den Beiträgen gibt es große Unterschiede.

Zahnarzt begutachtet GebissEine Zahnzusatzversicherung sollte man abschließen, solange die Zähne noch gesund sind, empfiehlt Finanztest.
Finanztest hat einen neuen Test der privaten Zahnzusatzversicherung veröffentlicht. Die Zeitschrift der Stiftung Warentest hat in ihrer aktuellen Ausgabe (05/2019) insgesamt 234 Tarife getestet.
 
76 Tarife davon schnitten mit „sehr gut“ ab. 69 Versicherungen erhielten ein „gut“, 42 ein „befriedigend“ und 16 ein „ausreichend“. Wie im Vorjahr bewerteten die Tester nur einen einzigen Tarif mit der Note „mangelhaft“.
 
Vier Tarife erhielten mit einer Bewertung von 0,5 („sehr gut“) die Bestnote. Dies sind Angebote von der Bayerischen (Zahn Prestige), der Deutschen Familienversicherung (DFV-Zahnschutz Exklusiv 100), Hanse Merkur (EZL) sowie Ottonova (Zahn 100).
 

Finanztest ermittelt große Preisspanne

Für den 43-jährigen Modellkunden ermittelte Finanztest eine Preisspanne von drei bis 66 Euro im Monat. Dabei gab es auch bei vergleichbaren Leistungen große Preisunterschiede. Für den Modellkunden kostet ein sehr guter Tarif der Halleschen mit 18 Euro deutlich weniger als ein gleich bewerteter Tarif der Arag, für den 53 Euro monatlich fällig werden.
 
Einen Basisschutz, der nur die Kosten für eine gesetzliche Regelversorgung absichert, gibt es laut Finanztest bereits ab drei Euro pro Monat.
 
Finanztest empfiehlt Verbrauchern, eine Zahnzusatzversicherung rechtzeitig abzuschließen, solange die Zähne noch gesund sind. Denn erst drei bis fünf Jahre nach Abschluss könnten Kunden die vollen vertraglichen Leistungen erhalten.

Weitere Nachrichten zum Thema Krankenzusatzversicherung