Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Ölpreis vergleichen beim Testsieger

Regionale Lieferanten vergleichen

Preise
tagesaktuell
Kundenbewertungen
4.9 / 5
14.610 Bewertungen (letzte 12 Monaten)
104.551 Bewertungen (gesamt)
Verteilung der Gesamtbewertung
94.1%
5.6%
0.2%
0%
0.1%
CHECK24 Energievergleich Kundenbewertungen Alle CHECK24-Kunden haben die Möglichkeit, uns nach Vertragsabschluss über das unabhängige Portal Trustpilot zu bewerten. alle Bewertungen

Der Ölpreis – wichtig für Ihren Heizölvergleich

Viele Haushalte verwenden Öl als Brennstoff zum Heizen. Ein hoher Ölpreis bedeutet auch höhere Heizkosten, was sich direkt auf die Ausgaben der Haushalte auswirkt. Mit einem regelmäßigen Heizölvergleich können Sie trotz eines schwankenden Ölpreis die verschiedenen Tarife vergleichen und bei Bedarf zu einem attraktiveren Angebot wechseln.

 

Wichtige Informationen zum Thema Ölpreis und Heizkosten

  1. Beim Heizen mit Heizöl sind sie selbst für den Nachschub verantwortlich. Da der Ölpreis für Heizöl stark schwankt, ist es sinnvoll sich regelmäßig einen Überblick über die Angebote zu verschaffen und einen Ölpreis Vergleich durchzuführen.
  2. Nutzen Sie die Heizöl Prognose als Orientierung, wann der Ölpreis besonders niedrig ist für einen möglichst günstigen Heizölkauf. Oft sind die Ölpreise vor allem während den Wintermonaten am höchsten.
  3. In Deutschland wird üblicherweise in Wohngebäuden leichtes oder schwefelarmes Heizöl für die Beheizung verwendet. Zur Sicherheit können Sie die Angaben des Geräteherstellers lesen oder einen Fachmann konsultieren.
  4. Seit dem 01.01.2024 ist die CO2-Steuer von 30 € auf 40 € gestiegen.

Aktuelle Entwicklung des Ölpreises

Der Ölpreis wird stark von aktuellen politischen Ereignissen beeinflusst. Um die Entwicklung des Ölpreises zu verstehen, muss man daher das weltpolitische Geschehen im Hinterkopf haben. Aktuell sind die Preise für Rohöl auf den höchsten Stand seit Herbst 2023 gestiegen. Die anhaltende Knappheit bei der Versorgung und die unsichere Lage im Nahen Osten bereiten nach wie vor Probleme und es kommt immer wieder zu vorübergehenden Ausfällen und Störungen in der Ölversorgung. Besonders die ukrainischen Drohnenangriffe auf russische Ölanlagen sind mittlerweile ein ständiges Thema auf dem Ölmarkt. Gleichzeitig bleibt die Nachfrage nach Öl und Ölprodukten weiterhin konstant, insbesondere aus Asien. Auch die jüngsten Konjunkturdaten aus den USA sind positiv, was jedoch mögliche Zinssenkungen durch die US-Notenbank in absehbarer Zeit eher unwahrscheinlich macht. Der Ölpreis wird sich vermutlichen in nächster Zeit auf einem ähnlich hohen Level bewegen.

 

So finden Sie den besten Ölpreis

  1. Um den Ölpreis der verschiedenen Anbieter zu vergleichen, geben Sie alle relevanten Daten in die Suchmaske ein.
  2. Danach werden Ihnen passenden Angebote unseres Kooperationspartners esyoil angezeigt, sortiert nach dem günstigsten Preis. Achten Sie auch auf die Lieferzeiten und Kundenbewertungen!
  3. Sie haben sich für einen Ölpreis und Anbieter entschieden? Folgen Sie den Anweisungen und bestellen Sie innerhalb weniger Minuten direkt online beim neuen Lieferanten.
  4. Danach müssen Sie nur noch den Wunschliefertermin vereinbaren und erhalten im Anschluss eine Rechnung, die Sie mit Ihrer bevorzugten Zahlungsmethode begleichen können.
Richtige Abnahmemenge gesucht?

Wenn Sie den Heizölverbrauch für einen Ölpreis Vergleich ermitteln möchten, ist dies durch den Vergleich mehrerer aufeinanderfolgender Heizölrechnungen möglich. Alternativ kann der Verbrauch auch anhand von Richtwerten und Kennwerten aus dem Energieausweis abgeschätzt werden. Diese Werte basieren auf dem energetischen Zustand Ihres Gebäudes, der Heizanlage und anderen relevanten Faktoren. Wenn Sie sich Unterstützung bei der Wahl eines neuen Ölpreis wünschen, fragen Sie Ihren digitalen Energie-Experten Ben.

Darum lohnt sich ein regelmäßiger Ölpreis Vergleich

  1. Kosteneinsparungen: Durch den regelmäßigen Vergleich des Ölpreis können Sie günstigere Angebote finden und somit Ihre Heizkosten senken.
  2. Transparenz: Ein regelmäßiger Vergleich bietet Ihnen Einblicke in aktuelle Marktpreise für Heizöl, was Ihnen hilft zu verstehen, wie sich der Ölpreis entwickelt und ob die aktuellen Preise angemessen sind.
  3. Optimierung des Einkaufszeitpunkts: Die Schwankungen im Ölpreis können Sie nutzen, um den besten Zeitpunkt für den Kauf von Heizöl zu finden, was auch wieder zu Einsparungen führt.
  4. Anbietervergleich: Durch den Vergleich verschiedener Heizöl-Anbieter können Sie nicht nur den Ölpreis vergleichen, sondern auch die Bewertungen abgleichen, um einen geeigneteren Lieferanten zu finden.

So entsteht der Ölpreis: Vom Rohöl zum Heizöl

Der Ölpreis wird durch komplexe Prozesse bestimmt, beginnend mit der Förderung von Rohöl, das dann gereinigt und in Raffinerien veredelt wird. Die Raffinerieprozesse, wie Destillation und Konversion, erzeugen verschiedene Ölprodukte mit unterschiedlichen Ölpreisen, wie Flüssiggas, Benzin, Diesel und Heizöl. Diese Marktvarianz führt dazu, dass Unternehmen in Konversionsanlagen investieren, um den Wert des Rohöls zu steigern, indem sie schweres, günstigeres Rohöl in leichtere, teurere Produkte umwandeln. Diesel und Heizöl unterscheiden sich hauptsächlich im Schwefelgehalt und im Steuersatz, was ebenfalls Einfluss auf den jeweiligen Ölpreis hat.

Was sind die Vorteile von Premium-Heizöl?

Heizölkunden haben in der Regel die Möglichkeit, zwischen der herkömmlichen, etwas günstigeren Variante, und dem Premium-Heizöl zu wählen.

Die Vorteile von Premium-Heizöl umfassen:

  • eine effizientere Verbrennung,
  • geringere Wartungskosten
  • geruchsarm

Für diesen höheren Komfort zahlt der Kunde einen etwas höheren Ölpreis. Ob sich der Umstieg auf Premium-Heizöl lohnt, hängt stark von den Wartungskosten der Heizanlage ab. Der Wechsel zwischen herkömmlichem Heizöl und Premium ist jederzeit möglich, da sie in der Regel problemlos miteinander vermischt werden können.

Heizöl – Gut zu wissen

Welches Heizöl für Brennwertkessel?

Das vorgeschriebene Heizöl für Brennwertkessel ist schwefelarmes, extra leichtes Heizöl.

Wer muss Heizöl kaufen, Mieter oder Vermieter?

In der Regel kümmert sich in einem Mietshaus der Vermieter um die Heizöl-Bestellung. Die Kosten werden dann anteilig auf die Mieter als Bestandteil der Nebenkosten umgelegt. Es gilt allerdings immer zu beachten, was im Mietvertrag dazu festgehalten wurde.

Was kostet Heizöl in meiner Stadt?

Um festzustellen, was Heizöl an Ihrem Wohnort kostet, führen Sie am besten einen Heizölpreisvergleich durch. Hierfür geben Sie einfach Ihre Postleitzahl und die benötigte Menge an Heizöl in den CHECK24 Vergleichsrechner ein. Sie erhalten eine übersichtliche Auflistung aller verfügbaren Heizöllieferanten in Ihrer Stadt, nach Preis sortiert.

Wann Heizöl kaufen?

Die Preise für Heizöl sind erfahrungsgemäß während der typischen Heizperiode von Oktober bis Ende April am höchsten, so dass es sich anbietet, davor oder danach die Tarife mit dem Heizölrechner zu vergleichen und Heizöl zu einem möglichst günstigen Heizölpreis zu beziehen. Mittlerweile gibt es zudem viele verschiedene Anbieter für Heizöl auf dem Markt, die sich in Ihren Preisen unterscheiden.

Wann gefriert Heizöl?

Ab einer Temperatur von plus drei Grad können die im Heizöl enthaltenen Paraffine Kristalle bilden. Umso mehr Paraffin-Kristalle entstehen, desto größer ist die Gefahr, dass die Ölleitungen und Filter verstopfen können. Die richtige, frostfreie Lagerung von Heizöl ist dementsprechend wichtig. Ab Temperaturen von minus 10 Grad wird Heizöl schließlich fest, ist also nicht mehr fließfähig. Man spricht in diesem Zusammenhang auch vom Gefrierpunkt für Heizöl. Dieser ist aber von den Bestandteilen des Heizöls abhängig.

Warum schwefelarmes Heizöl?

Bei der Verbrennung von schwefelarmen Heizöl entstehen weniger Schadstoffe als bei herkömmlichen Heizöl. Die Verwendung von schwefelarmen Heizöl wirkt sich demnach positiv auf die Umwelt aus, aber auch die Lebensdauer der Heizkessel kann dadurch erhöht werden, da sich weniger Verbrennungsrückstände ablagern.

Wie lange ist Heizöl haltbar?

Bei der Frage, wie lange Heizöl haltbar ist, muss beachtet werden, dass es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt. Es findet demnach mit der Zeit ein natürlicher Alterungsprozess statt, bei welchem sich Ablagerungen bilden. Ist die Installation der Öllageranlage fachgerecht durchgeführt worden, sollte dies aber keine Beeinträchtigung der Heizung zur Folge haben. Premiumheizöl ist allerdings hier von Vorteil, da es eine bessere Lagerstabilität hat.

Was ist der Unterschied zwischen Brennwert und Heizwert?

Brennwert=Heizwert+Kondensationswärme. Unter Brennwert versteht man somit den gesamten Energiewert eines Brennstoffes. Der Heizwert beschreibt die Wärmeenergie, die beispielsweise beim Verbrennen von Rohstoffen entsteht.

Dichte Heizöl?

Die Dichte ist der Quotient aus der Masse und dem Volumen eines Stoffes. Das Volumen von Heizöl vergrößert sich mit steigender Temperatur und verkleinert sich mit fallender Temperatur. Deswegen wird eine Bezugstemperatur hinzugefügt, die bei Heizöl 15°C beträgt. Leichtes Heizöl besitzt eine geringere Dichte als schweres Heizöl.

"In den kommenden Jahren wird das Heizen mit Gas und Öl nicht nur durch die CO2-Abgabe kontinuierlich teurer. Wir rechnen damit, dass fossile Brennstoffe in Zukunft insgesamt teurer werden. Daher lohnt sich ein Vergleich der Anbieter in jedem Fall."

– Steffen Suttner, Geschäftsführer Energie bei CHECK24 (05. Juli 2023)

Ölpreis im Städtevergleich

  1.000 Liter 2.000 Liter 3.000 Liter 5.000 Liter
Heizölpreise München 105,02 € 101,16 € 99,78 € 98,53 €
Heizölpreise Hamburg 104,63 € 101,23 € 99,39 € 99,13 €
Heizölpreise Berlin 112,60 € 109,21 € 107,36 € 107,10 €
Heizölpreise Köln 104,01 € 99,13 € 97,50 € 96,32 €
Preise für Heizöl-Standard pro 100 Liter, eine Abnahmestelle, Preise inklusive MwSt.,
Beispiel-PLZ Städte: Hamburg 20095, München 80331, Berlin 10115, Köln 50667, Stand: 02.05.2024

Energieexpertin Johanna Röttig
Johanna Röttig
CHECK24 Energieexpertin
Letzte Änderung am 12.04.2024
CHECK24 – Deutschlands größtes Vergleichsportal
Transparent
Wir bieten Ihnen einen Überblick
über Preise und Leistungen von
tausenden Anbietern. Und das alles
über eigene Vergleichsrechner.
Kostenlos
Für Kunden ist unser Service
kostenlos. Wir finanzieren uns über
Provisionen, die wir im Erfolgsfall
von Anbietern erhalten.
Vertrauenswürdig
Bei uns können Kunden erst nach
einem Abschluss eine Bewertung
abgeben. Dadurch sehen Sie nur
echte Kundenbewertungen.
Erfahren
Seit 1999 haben unsere Experten
über 15 Millionen Kunden beim
Vergleichen und Sparen geholfen.