Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Heizölpreise Spekulanten bestellen Heizöl

|

Auch die Marktbeobachter, die noch auf einen besonders günstigen Zeitpunkt für den Heizölkauf gewartet haben, bestellen nun vermehrt. Grund ist die CO₂-Steuer, welche Heizöl ab dem 1. Januar 2021 verteuern wird.

Spekulanten bestellen Heizöl
Auch immer mehr zögerliche Verbraucher tätigen nun ihre Heizöl Bestellung.
Der Heizölmarkt in Deutschland ist derzeit sehr belebt. Viele Spekulanten haben die Hoffnung auf fallende Preise aufgegeben und wurden zu Käufern. Die Liefertermine für das alte Jahr sind inzwischen knapp, in einigen Regionen sind bereits keine mehr vorhanden. Verbraucher, die noch keine Bestellung getätigt haben, sollten überprüfen, ob eine Bestellung sinnvoll ist. Das ist sie in der Regel meist, wenn die Lieferung noch im alten Jahr erfolgen kann. Ab Januar gilt die CO₂-Steuer in Deutschland. Je Tonne CO₂ werden dann 25 Euro fällig und die Heizölpreise werden folglich steigen. Eine Heizölbestellung von 3.000 Litern wird dann um die 270 Euro mehr kosten. Wer jetzt noch Heizöl bestellt, der startet ohne Sorgen über eine Heizölpreiseiserhöhung ins neue Jahr. Zur CO₂-Steuer kommt noch die Anpassung der Mehrwertsteuer auf 19 statt 16 Prozent. Pro Liter Heizöl müssen Verbraucher mit Aufschlägen von 9 Cent rechnen.