Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Heizölpreise Heizölpreise fallen sichtbar

|

Die Heizölpreise fallen sichtbar, bereits am gestrigen Tag drehte der Markt ins Minus. Die Ölpreise sind ebenfalls gesunken.

Heizölpreise steigen sichtbar
Auch wenn die Preise für Heizöl sinken, ein weiterer starker Preisrückgang ist eher unwahrscheinlich.

Die Ölpreise an den internationalen Warenterminmärkten haben zum Start in den neuen Handelsmonat nachgegeben. Diese Entwicklung war unerwartet. Auch wenn gleichzeitig der Euro an Wert verloren hat, die Heizöl-Notierungen hierzulande werden heute mit Abschlägen in den Tag starten. Momentan stehen die Mai-Kontrakte der Ölsorte "Brent" bei rund 63 US-Dollar pro Barrel, ein Fass "West Texas Intermediate" kostet derzeit 59,75 Dollar. Die Heizölpreise starten mit deutlichen Abschlägen in den Tag. Es ist ein Minus von einem halben bis rund einem Cent pro Liter Heizöl zu erwarten. Schon am gestrigen Tag drehte der Markt noch ins Minus. Ein weiterer starker Preisrückgang ist eher unwahrscheinlich, Verbraucher die auf günstige Preise lauern, sollten nicht mehr zu lange mit der Heizöl Bestellung warten. Wer noch mehr sparen will, der kann mit seinen Nachbarn eine Heizöl Sammelbestellung aufgeben.