Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Heizölpreise Heizölpreise bewegen sich aufwärts

|

Trotz Sorgen um die Nachfrageentwicklung von Öl legen die Ölpreise seit gestern weiter zu.

Heizölpreise bewegen sich aufwärts
Durch eine Sammelbestellung können Heizölkunden Geld einsparen.
Die Rohölpreise befindet sich momentan auf dem höchsten Niveau seit knapp einem Jahr. Heute stehen die April-Kontrakte der Ölsorte "Brent" bei circa 57 US-Dollar pro Barrel, ein Fass US-Öl "West Texas Intermediate" kostet 54,15 Dollar. Der Euro fällt im Vergleich zum US-Dollar ab. Die Heizölpreise starten mit deutlichen Aufschlägen in den Tag. Es ist ein Plus von einem halben Cent pro Liter Heizöl zu erwarten. Die Entwicklung der steigenden Preise von gestern hält also an. Derzeit kann dennoch günstiger bestellt werden als in den Vorjahren. Wer auf Nummer sicher gehen will oder wenig Vorrat hat, sollte bestellen. Noch mehr lässt sich durch eine Heizöl Sammelbestellung mit den Nachbarn sparen.