Sie sind hier:

CHECK24-Studie zur Hausratversicherung: Bremer haben die größten Wohnungen

München, 8.2.2019 | 07:30 | kro

Bremer haben im Vergleich der 15 größten deutschen Städte mit durchschnittlich 76,7 Quadratmetern die größten Wohnungen. Das zeigt eine aktuelle CHECK24-Auswertung der Hausratversicherungen, die 2018 über das Vergleichsportal abgeschlossen wurden.

Wohnungsgrundriss in 3DDie CHECK24-Kunden in Bremen haben die größten Wohnungen.
Ähnlich viel Platz zum Leben haben demnach auch die CHECK24-Kunden in Duisburg (durchschnittlich 76,0 Quadratmeter) und Dortmund (75,7). Das Schlusslicht im Vergleich der 15 größten deutschen Städte bildet Dresden mit im Schnitt 67,3 Quadratmeter großen Wohnungen.

In allen betrachteten Großstädten liegt die durchschnittliche Wohnungsgröße zudem unter dem Bundesdurchschnitt von 84,3 Quadratmetern. Deutlich mehr Platz gibt es erst in Orten mit maximal 100.000 Einwohnern. "Je mehr Einwohner ein Ort hat, desto kleiner ist in der Regel der verfügbare Wohnraum je Wohnung", erläutert Benjamin Brook, CHECK24-Geschäftsführer für Hausratversicherung.

Im Vergleich der Bundesländer liegen – ebenso wie in der vorherigen Auswertung für das Jahr 2016 – das Saarland (mit durchschnittlich 100,6 Quadratmetern) sowie Rheinland-Pfalz (99,9) vorne. Durchschnittlich am wenigsten Wohnraum haben die Hausratversicherten in den Stadtstaaten Berlin (70,3 Quadratmeter) und Hamburg (70,1).

Die detaillierten Ergebnisse dieser CHECK24-Studie finden Sie auf unserer Seite "So wohnt Deutschland".
 
Weitere Informationen zum Download:
Pressemitteilung
 

Weitere Nachrichten zum Thema Hausratversicherung