Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 74 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 74

Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr

 

Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
krankenkassen@check24.de

Sie sind hier:

Grippeimpfung: Kassen könnten künftig Vierfachimpfstoff erstatten

München, 5.12.2017 | 11:53 | mst

Künftig könnten gesetzlich Versicherte einen Grippeimpfstoff erhalten, der vor vier Virusvarianten schützt. Die Ständige Impfkommission hat ihre Empfehlung überarbeitet.

Die Impfung kann vor einer echten Grippe (Influenza) schützen - vor Erkältungen ist man damit nicht gefeit.Die Impfung kann vor einer echten Grippe (Influenza) schützen - vor Erkältungen ist man damit nicht gefeit.
Die Ständige Impfkommission (Stiko) am Robert-Koch-Institut hat ihre Empfehlung für die Grippeimpfung überarbeitet. Das Gremium spricht sich jetzt ausdrücklich für einen Impfstoff aus, der vor vier Virusvarianten schützt. Dies hat die Impfkommission bereits Mitte November beschlossen und jetzt auf ihrer Internetseite veröffentlicht.
 
Damit könnten Kassenpatienten, die zu einer der Risikogruppen gehören, in der nächsten Grippesaison den teureren Vierfachimpfstoff erhalten. Bislang bezahlen die Krankenkassen in der Regel nur einen preiswerteren Dreifachimpfstoff.
 

Folgen erst für die Grippesaison 2018/2019

Zunächst veröffentlicht die Stiko jedoch ihre wissenschaftliche Begründung für die geänderte Empfehlung. Danach muss der Gemeinsame Bundesausschuss entscheiden, ob die Kassen den Impfstoff tatsächlich erstatten. Für die aktuelle Grippesaison dürfte die Entscheidung daher noch keine Auswirkungen haben.
 
Die Stiko empfiehlt die Grippeimpfung nach wie vor für Risikogruppen. Dazu zählen etwa Menschen mit einer chronischen Erkrankung, Ältere sowie Schwangere. Einige Kassen erstatten die Impfung jedoch als freiwillige Zusatzleistung für alle Versicherten.
CHECK24 Social Media

Weitere Nachrichten zum Thema Gesetzliche Krankenversicherung