Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Grippeimpfung: Barmer erstattet Kosten für Vierfach-Impfstoff

München, 22.1.2018 | 11:08 | mst

Für Risikogruppen bezahlt die Barmer die Grippeimpfung mit einem Vierfach-Impfstoff. Damit setzt die Kasse eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission um, die noch keine Regelleistung ist.
 

Influenza-VirusInfluenza-Virus: Ein Vierfach-Impfstoff schützt gegen vier Varianten des Virus.
Die Barmer zahlt für Risikogruppen ab sofort die Grippeimpfung mit einem Vierfach-Impfstoff. Das hat die Krankenkasse am Freitag mitgeteilt.
 
Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten derzeit nur die Kosten für einen Dreifach-Impfstoff. Dabei zahlen sie die Grippeimpfung grundsätzlich nur für Risikogruppen – dazu zählen etwa Ältere, chronisch Kranke oder Schwangere. Einige Kassen erstatten die Impfung als freiwillige Zusatzleistung jedoch für alle Versicherten.
 

Impfkommission empfiehlt Vierfach-Impfstoff

In der aktuellen Grippesaison schützt der Dreifach-Impfstoff in weniger als der Hälfte aller Fälle. Derzeit kursieren vor allem Grippeviren der Typ-B-Linie, die im Impfstoff nicht enthalten sind. Die Ständige Impfkommission (Stiko) am Robert-Koch-Institut hatte ihre Empfehlung für die Grippeimpfung überarbeitet. Künftig soll bei einer Impfung ein Vierfach-Impfstoff verwendet werden, der gegen vier Virustypen schützt. Bis die gesetzliche Krankenversicherung diese Empfehlung übernimmt, kann es jedoch noch einige Monate dauern.
 
Die Barmer empfiehlt Risikogruppen die Impfung. „Eine Grippeschutz-Impfung ist auch jetzt noch sinnvoll“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Barmer, Christoph Straub.

Weitere Nachrichten zum Thema Gesetzliche Krankenversicherung