Sie sind hier:

Günstig Heizen Gaspreise vor der Heizsaison im Sinkflug

|

Die Gaspreise sinken bereits seit Monaten, wie eine aktuelle Beobachtung der durchschnittlichen Gaspreise in Deutschland durch das Vergleichsportal CHECK24 zeigt. Vor allem mit alternativen Gasanbietern können Verbraucher kurz vor Beginn der Heizsaison günstig heizen.
 

Heizungsregler auf Euro-Scheinen
Günstig Heizen: Gaspreise sind auch kurz vor Beginn der Heizsaison ab Oktober derzeit niedrig.
Vor der typischen Heizsaison von Oktober bis Ende März lohnt sich ein Preisvergleich für Gaskunden: Denn die Gaspreise der alternativen Gasanbieter unterscheiden sich deutlich von denen der Grundversorger. Während ein Vierpersonenhaushalt mit einem jährlichen Gasverbrauch von 20.000 Kilowattstunden außerhalb der Grundversorgung derzeit rund 882 Euro im Jahr zahlt, muss eine vierköpfige Familie beim Grundversorger durchschnittlich etwa 1.457 Euro für die gleiche Menge Gas im Jahr zahlen. Selbst beim günstigsten Grundversorger kostet die Jahresgasversorgung für die Beispielfamilie noch 1.243 Euro.

Im Gesamtdurchschnitt, d.h. alternative und Grundversorgung zusammen betrachtet, kosten 20.000 Kilowattstunden im Jahr derzeit 1.227 Euro. Vor einem Jahr waren es noch rund hundert Euro mehr. Seit April 2015 ist der durchschnittliche Gaspreis hierzulande nicht mehr angestiegen.
 

Heizölpreise ziehen wieder leicht an

Auch die Heizölpreise befanden sich in den vergangenen Monaten fast dauerhaft im Sinkflug. Seit August ziehen die Preise jedoch wieder leicht an. Heizölkunden profitieren dennoch aktuell von günstigen Heizölpreisen: Ein Haushalt zahlte im August etwa 1.440 Euro für 3.000 Liter Heizöl. Im Vorjahresmonat kostete dieselbe Menge noch 1.656 Euro.