Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Gaspreise Gasanbieterwechsel senkt Kosten um bis zu 52 Prozent

|

Ein Musterhaushalt (20.000 kWh) spart bis zu 52 Prozent seiner Gaskosten, wenn er beispielsweise in Schwerin aus der Grundversorgung zum günstigsten Alternativanbieter wechselt.

Gasanbieterwechsel lohnt sich wie nie
Besonders Singles können bei einem Gasanbieterwechsel sparen.
In Schwerin spart ein Musterhaushalt bis zu 1.089 Euro im Jahr.  Aber auch in vielen anderen Städten ist das Sparpotenzial groß. Im Schnitt der 100 größten deutschen Städte zahlt eine Familie beim günstigsten Alternativanbieter jährlich 39 Prozent bzw. 597 Euro weniger als in der Grundversorgung. Ein Single (5.000 kWh) in Pforzheim kann seine Gaskosten sogar um bis zu 54 Prozent senken und damit 320 Euro im Jahr sparen. Im Schnitt zahlen Einpersonenhaushalte in den 100 größten deutschen Städten durch einen Anbieterwechsel 41 Prozent bzw. 198 Euro weniger. Ein Grund für die großen Ersparnisse sind die hohen Gaspreise in der Grundversorgung. Viele Gasgrundversorger haben ihre Preise erhöht – von den Preiserhöhungen sind 2,2 Millionen Haushalte betroffen. Im Februar kosteten 20.000 kWh durchschnittlich 1.510 Euro bei den Grundversorgern. So viel wie noch nie. Pro Kilowattstunde entspricht das durchschnittlich 7,55 Cent.

" Gas ist so teuer wie nie. Seit Jahresbeginn sind die Preise – nicht zuletzt aufgrund der CO2-Abgabe – sprunghaft gestiegen. Ein Wechsel aus der Grundversorgung zu einem Alternativanbieter kann die jährliche Gasrechnung sogar halbieren. "
Lasse Schmid, Geschäftsführer Energie CHECK24