Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Gaskrise Deutsche Gasspeicher erreichen fast 95 Prozent Füllstand

|

Trotz der weggefallenen Gaslieferungen aus Russland kommt Deutschland bei der Befüllung der Gasspeicher gut voran und erreicht frühzeitig seine Ziele für November 2022. Einsparungen werden allerdings dennoch wichtig sein, um Mangellagen vorzubeugen.

Deutschland wird sein Gasspeicherziel von 95 Prozent vorzeitig erreichen.
Deutschland wird sein Gasspeicherziel von 95 Prozent vorzeitig erreichen.
Bereits drei Wochen vor dem Stichtag am 01. November erreichen die deutschen Gasspeicher einen Füllstand von fast 95 Prozent. Dies geht aus den Daten von Europas Gasinfrastruktur-Betreibern (GIE) hervor. Damit wird auch das vom Bundeswirtschaftsministerium gesteckte Ziel für November 2022 vorzeitig erreicht. Die Verordnung sieht jedoch vor, dass jeder Speicher die Vorgabe von 95 Prozent einhält. Bisher ist dies allerdings nicht der Fall. Einige Anlagen liegen zwar bereits darüber und sind sogar bereits zu 100 Prozent gefüllt, andere aber noch darunter. Einsparungen sind dennoch notwendig, da die Gasvorräte allein nicht den Bedarf für den ganzen Winter decken können. Die vollen Gasspeicher fungieren als eine Art Puffer und gleichen Schwankungen beim Gasverbrauch aus. Daher sind diese wichtig, damit die deutsche Wirtschaft sowie Behörden und Haushalte in der anstehenden Heizsaison genug Energie bekommen.

 

Weitere Nachrichten über Gas