Sie sind hier:

Gaskosten Durch Anbieterwechsel Gaskosten um mehr als die Hälfte senken

|

Der Zeitpunkt für einen Gasanbieterwechsel könnte günstiger nicht sein. Denn die Preise für alternative Gastarife sind auf dem niedrigsten Stand seit 10 Jahren.

durch Gasanbieterwechsel Gaskosten halbieren
Die Preise für alternative Gasanbieter sind auf dem niedrigsten Stand seit 10 Jahren.
Ein Gasanbieterwechsel lohnt sich momentan besonders: Ein Musterhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh Gas spart bis zu 56 Prozent seiner Gaskosten, wenn er beispielsweise in Schwerin aus der Grundversorgung zum günstigsten Alternativtarif wechselt. Auf ein Jahr gerechnet entspricht das 1.109 Euro. Im Schnitt der 100 größten deutschen Städte spart eine Familie beim günstigsten Alternativanbieter jährlich 44 Prozent beziehungsweise 636 Euro gegenüber der Grundversorgung. Ein Grund für das enorme Sparpotential ist, dass die Preise der alternativen Gasanbieter seit Februar 2019 kontinuierlich fallen. Im Juli 2020 kosteten 20.000 kWh der zehn günstigsten Alternativanbieter durchschnittlich 879 Euro. Das stellt den niedrigsten Stand der vergangenen zehn Jahre dar.


"Die alternativen Anbieter haben ihre Gaspreise in der Vergangenheit deutlich gesenkt, sodass die Preisschere zwischen Grundversorgung und Alternativtarifen immer größer wird. Mit einem Wechsel aus der Grundversorgung reduzierten Kunden ihre Gasrechnung um mehr als die Hälfte."
Lasse Schmid, Geschäftsführer Energie CHECK24

 
Gaspreisentwicklung seit Juni 2010