Sie sind hier:

Gas-Förderung Türkei sucht trotz EU-Kritik vor Zypern nach Erdgas

|

Trotz Kritik durch die EU sucht die Türkei seit Donnerstag mit einem Erkundungsschiff vor Zypern nach Erdgas. Ein weiteres türkisches Bohrschiff befindet sich bereits seit Monaten vor der Mittelmeerinsel. Beide Schiffe bohren ohne Genehmigung der zyprischen Regierung.

Erdgas-Bohrungen vor Zypern
Der Gas-Streit um die Vorkommen in Zypern dauern an.
Der Streit um die Gas-Vorkommen in den zyprischen Gewässern herrscht schon länger. Nachdem Erdgas vor Zypern entdeckt wurde, gab die zyprische Regierung internationalen Energieunternehmen den Auftrag zu Bohrungen. Da die Türkei Zypern nicht als EU-Staat anerkennt, führt Ankara eigene Bohrungen ohne Zustimmung Zyperns durch. Die EU kritisiert das Vorgehen der türkischen Regierung scharf, da die Hoheitsrechte des EU-Staats Zypern missachtet werden und droht deswegen mit Strafmaßnahmen. Der Sprecher des Auswärtigen Dienstes in Brüssel mahnt die türkischen Bohrschiffe zum Rückzug, um die Situation zwischen Zypern und Türkei zu entschärfen.