Sie sind hier:

CO2-Steuer Höhere Heizkosten für Mieter

|

Der Deutsche Mieterbund warnt davor, dass besonders Mieter durch die kommende CO2-Steuer mit höheren Heizkosten belastet werden. Die Mehrkosten beliefen sich ab 2021 zwischen 25 bis 125 Euro.

CO2-Steuer führt zu hohen Heizkosten für Mieter
Mieter müssen mit Mehrkosten von bis zu 125 Euro rechnen.
Nach bestehender Betriebskostenverordnung können Vermieter die CO2-Steuer anfällt, komplett an die Mieter weitergeben. So entstehen den Vermietern keine Mehrkosten und es wird kein Anreiz geschaffen, eine klimafreundlichere Heizung zu installieren. So wird hier der Grund der CO2-Bepreisung ad absurdum geführt. Der Deutsche Mieterbund und die Deutsche Umwelthilfe weisen auf diesen Missstand hin und betonen, dass die Regelung besonders einkommensschwache Haushalte treffen wird. Demnach kämen aktuell auch ohne höhere Heizkosten viele Haushalte an ihre Belastungsgrenze. Wenn die Bundesregierung die Regelungen beibehält wird sich die Kostenbelastung für Mieter in den nächsten Jahren noch weiter steigern. Bis 2025 wird der CO2-Preis von 25 Euro pro Tonne CO2 auf 55 Euro steigen.