Hallo! Anmelden

Kostenlose Beratung

0800 - 755 455 430

Mo. bis So. 8:00 - 22:00 Uhr

Sie sind hier:

Strompreisvergleich

Beim Testsieger über 12.500 Tarife vergleichen

Postleitzahl

Die Postleitzahl, an der in Zukunft der Strom bezogen werden soll.

Verbrauch

Wie viel Strom Sie im Jahr verbrauchen. Verwenden Sie dazu einfach Ihre letzte Jahresrechnung Ihres bisherigen Stromanbieters. Sollten Sie Ihren persönlichen Stromverbrauch nicht kennen, können Sie sich an die angezeigten Richtwerte halten:

Single ca. 2.000 kWh/Jahr
Paar ca. 3.500 kWh/Jahr
Familie ca. 5.000 kWh/Jahr
Familie Einfamilienhaus ca. 8.000 kWh/Jahr

Neukundenbonus berücksichtigen

Viele Anbieter geben im ersten Jahr einen einmaligen Bonus. Wenn Sie dieses Feld nicht abwählen, wird der Neukundenbonus von den Kosten des ersten Jahres abgezogen, da es sich um einen geldwerten Vorteil handelt. Wählen Sie dieses Feld ab, werden einmalige Boni nicht berücksichtigt.

Aktuelle Abschlüsse
Previous Next
02.09.2014 | 18:21
Herr W. aus D.
für jährl. 561 €
02.09.2014 | 18:20
Herr S. aus B.
für jährl. 745 €
02.09.2014 | 18:20
Frau D. aus H.
für jährl. 461 €
02.09.2014 | 18:20
Frau B. aus G.
für jährl. 912 €
02.09.2014 | 18:19
Frau W. aus G.
für jährl. 578 €
02.09.2014 | 18:17
Frau V. aus K.
für jährl. 4.896 €
02.09.2014 | 18:17
Herr P. aus S.
für jährl. 651 €
02.09.2014 | 18:17
Frau Z. aus D.
für jährl. 664 €
02.09.2014 | 18:17
Herr K. aus B.
für jährl. 327 €
02.09.2014 | 18:16
Frau N. aus M.
für jährl. 1.484 €
02.09.2014 | 18:16
Herr W. aus H.
für jährl. 1.083 €
02.09.2014 | 18:16
Herr H. aus M.
für jährl. 556 €
02.09.2014 | 18:15
Herr S. aus F.
für jährl. 557 €
02.09.2014 | 18:14
Herr N. aus R.
für jährl. 445 €
02.09.2014 | 18:14
Frau V. aus K.
für jährl. 4.593 €
02.09.2014 | 18:13
Herr F. aus W.
für jährl. 699 €
02.09.2014 | 18:13
Herr K. aus A.
für jährl. 460 €
02.09.2014 | 18:13
Frau M. aus M.
für jährl. 830 €
02.09.2014 | 18:13
Frau V. aus O.
für jährl. 1.774 €
02.09.2014 | 18:12
Frau S. aus B.
für jährl. 234 €
02.09.2014 | 18:12
Frau R. aus K.
für jährl. 754 €
02.09.2014 | 18:12
Herr B. aus E.
für jährl. 817 €
02.09.2014 | 18:11
Herr K. aus M.
für jährl. 1.185 €
02.09.2014 | 18:10
Herr P. aus F.
für jährl. 777 €
02.09.2014 | 18:09
Herr S. aus W.
für jährl. 422 €
02.09.2014 | 18:09
Herr L. aus N.
für jährl. 588 €
02.09.2014 | 18:09
Herr N. aus K.
für jährl. 807 €
02.09.2014 | 18:09
Frau S. aus F.
für jährl. 331 €
02.09.2014 | 18:08
Herr S. aus H.
für jährl. 610 €
02.09.2014 | 18:08
Frau W. aus C.
für jährl. 998 €
02.09.2014 | 18:08
Herr B. aus D.
für jährl. 872 €
02.09.2014 | 18:07
Frau R. aus P.
für jährl. 924 €
02.09.2014 | 18:07
Herr N. aus B.
für jährl. 638 €
02.09.2014 | 18:06
Herr D. aus H.
für jährl. 870 €
02.09.2014 | 18:05
Frau R. aus K.
für jährl. 891 €
02.09.2014 | 18:04
Frau V. aus K.
für jährl. 2.334 €
02.09.2014 | 18:02
Herr N. aus K.
für jährl. 662 €
02.09.2014 | 18:01
Herr G. aus B.
für jährl. 686 €
02.09.2014 | 17:59
Herr G. aus S.
für jährl. 1.209 €
02.09.2014 | 17:57
Herr A. aus H.
für jährl. 1.012 €
CHECK24 Auszeichnungen
Previous Next
CHECK24 Kundenbewertungen
CHECK24
4.6 / 5
352942 Bewertungen des CHECK24-Vergleichs
Aktuelle Energie Nachrichten
02.09.2014
Rosneft will Gaslieferverträge einhalten
Rosneft-Chef Setschin verspricht, dass sowohl sein Unternehmen als auch andere russische Firmen ihre Gaslieferverträge mit der EU ...
01.09.2014
Neubau: Erdgas bleibt 2013 beliebtester ...
Bei Neubauten dominierte 2013 Erdgas als Heizenergieträger. Der Marktanteil lag bei 50,6 Prozent.
29.08.2014
EEG 2014 bringt deutsches Klimaziel ins Wanken
Der Bundesverband Erneuerbarer Energien e.V. sieht die deutschen Klimaziele durch das neue EEG gefährdet.
Aktuelle Energie Blog-Artikel
04.08.2014
EEG 2014 - Was sich ändert
Seit Freitag, den 1. August 2014, ist das neue EEG 2014 in Kraft. Es bringt einige Änderungen mit sich - Stromkunden sind hingegen nur ...
01.08.2014
Jetzt schon Heizöl sichern - der nächste Winter ...
Im Sommer lässt sich schnell vergessen, dass in wenigen Wochen die Temperaturen wieder in den Keller fallen können. Wer eine Ölheizung ...
21.07.2014
Gaspreise: Im Sommer bereits an den Winter denken
An schönen Sommertagen fällt es bekanntlich schwer, sich vorzustellen, dass in nur wenigen Wochen die Temperaturen wieder deutlich sinken ...

Stromversorger vergleichen und Geld sparen

In Deutschland wird Strom seit Jahren immer teurer – regelmäßig erhalten Stromkunden von ihren Stromversorgern die unangenehme Nachricht, dass die Preise erhöht werden. Glücklicherweise sind die Verbraucher seit der Liberalisierung des Strommarktes nicht gezwungen, bei diesem Stromanbieter zu bleiben – denn inzwischen gibt es zahlreiche Alternativen. Es gibt eine einfache Möglichkeit, der Preiserhöhung aus dem Weg zu gehen: den Wechsel zu einem Stromanbieter mit günstigeren Tarifen.

Eine Übersicht der Sparmöglichkeit mit anderen Stromtarifen findet sich ganz leicht mit dem TÜV-geprüften Stromvergleichsrechner von CHECK24. Dieser Vergleich von über 12.500 Stromtarifen der rund 1.000 Stromanbieter in Deutschland ist für Sie jederzeit kostenlos und unverbindlich. So lässt sich mit Hilfe des Stromvergleichsrechners ohne viel Aufwand, bei einem Wechsel des Stromanbieters, bis zu 500 Euro im Jahr sparen.

Günstiger Strom für jeden Haushalt

Verbraucher die noch niemals aktiv ihren Stromanbieter gewechselt haben, befinden sich automatisch in der deutlich teureren Grundversorgung des örtlichen Stromversorgers. Das muss nicht sein! Schließlich gibt es zahlreiche günstige Stromtarife , die mit dem Stromvergleichsrechner auf CHECK24.de gefunden werden können. Verbraucher benötigen lediglich ihre Postleitzahl und ihren jährlichen Stromverbrauch, die sie in den Vergleichsrechner eingeben. Auf diese Weise lässt sich schnell und einfach ein neuer günstiger Stromanbieter finden.

Wer die Energiewende unterstützen möchte, kann sich beispielsweise nur nachhaltige Ökostromtarife anzeigen lassen - der Verbraucher hat die volle Kontrolle. Er kann sich für den günstigen Energieanbieter entscheiden, der zu den eigenen Ansprüchen passt.

Gasversorger vergleichen und Geld sparen

Spätestens, wenn der Gasversorger eine Preiserhöhung ankündigt, ist es Zeit für den Wechsel zu einem günstigeren Anbieter. Die Auswahl ist inzwischen groß: Es gibt mehr als 850 Gasanbieter mit günstigen Tarifen.

Ein Gasanbieter Vergleich zeigt, wo Kunden an ihrem Wohnort die günstigsten Preise für Gas zahlen. Mit Hilfe des TÜV-geprüften Gasvergleichsrechner auf CHECK24.de findet sich kostenlos und unverbindlich ein passender Tarif für jeden Gashaushalt. Bis zu 500 Euro Ersparnis im Jahr sind möglich –und das ohne viel Aufwand. Der Gaspreisvergleich lohnt sich also!

Günstiges Gas für jeden Haushalt

In der Grundversorgung befinden sich alle Gaskunden, die noch niemals den Gasanbieter gewechselt haben. Dabei gibt es günstigere Alternativen. Der Verbraucher muss nur die Postleitzahl und den Jahresverbrauch in kWh oder m³ in den Vergleichsrechner auf CHECK24 eingeben - auf einen Blick sieht er dann die günstigsten Gastarife. Alle angezeigten Tarife entsprechen dabei den CHECK24- Richtlinien zum Verbraucherschutz.

Wer lieber Ökogas beziehen will, kann auch die Filtermöglichkeiten zu Hilfe nehmen: mit ihnen kann das Suchergebnis auf die eigenen individuellen Lebensumstände und Ansprüche angepasst werden. Der Verbraucher hat auf diese Weise die Kontrolle darüber, welcher Gasanbieter am besten zu den eigenen Ansprüchen passt.

Ihre Kosten senken mit unserem Energiesparratgeber

Energie ist teuer – das bemerken viele Haushalte jeden Monat schmerzhaft in der Haushaltskasse. Doch nicht nur deshalb lohnt es sich, Energie einzusparen – auch das Klima profitiert von weniger CO2-Ausstoß. In vielen Wohnungen und Häusern schlummert ein enormes Potential zum Energie sparen. Es muss dafür nicht gleich eine neue Heizung eingebaut oder eine Solaranlage installiert werden. Schon ein reduzierter Standby-Betrieb oder der Austausch von älteren Stromfressern wie Kühlschränken, Waschmaschinen oder Wäschetrocknern schonen die Umwelt und den Geldbeutel.

Welche Maßnahmen im Einzelfall in Frage kommen, lässt sich ganz leicht mit den Energiesparratgebern von CHECK24.de überprüfen. Sie werden in Kooperation mit co2online gemeinnützige GmbH kostenlos bereitgestellt.

Geringere Energiekosten dank unserer Spartipps

Um weniger Energie zu verbrauchen, reichen oftmals schon kleine Maßnahmen. Dabei helfen die Energiespartipps auf CHECK24.de, die in jedem Haushalt leicht umsetzbar sind, wie das Senken der Raumtemperatur um ein Grad, was die Heizkosten um ca. sechs Prozent senken kann. Oder der Einbau eines programmierbaren Thermostats, der den tatsächlichen Bedarf berücksichtigt, um Räume nicht unnötig zu heizen – etwa wenn man sich nachts nicht darin aufhält.

Mit diesen und weiteren Ratschlägen helfen die Strom- und Energiespartipps von CHECK24.de dabei, den Geldbeutel zu schonen.

So funktioniert der Stromanbieterwechsel

Der Wechsel des Stromanbieters ist schnell erledigt - der neue Versorger übernimmt sämtliche Formalitäten, wie die Kündigung beim Vorversorger oder die Anmeldung beim Netzbetreiber. Der notwendige Wechselantrag kann oftmals schon online ausgefüllt werden. Nur das Sonderkündigungsrecht muss selbst in Anspruch genommen werden. Was beim Ausfüllen des Wechselantrags beachtet werden muss, hat CHECK24.de übersichtlich zusammengefasst.

So funktioniert der Gasanbieterwechsel

Auch der Wechsel des Gasversorgers ist nicht schwer: Der neue Versorger übernimmt die notwendigen Formalitäten, wie die Kündigung beim Vorversorger. Vom Sonderkündigungsrecht in Folge einer Preiserhöhung müssen die Verbraucher jedoch selbst Gebrauch machen. Wie auch beim Stromanbieterwechsel kann es beim Wechsel des Gasanbieters nicht zu Lieferunterbrechungen kommen. Weitere Hinweise zum Ausfüllen des Wechselformulars finden Verbraucher auf CHECK24.de.

Tipps zur Tarifauswahl

Es gibt viele Sondertarife, die auf den ersten Blick ein besonders hohes Sparpotential bieten – etwa Pakettarife, Tarife mit einer Kaution, Tarife mit Bonusauszahlungen oder Vorauskasse-Tarife. Worauf hierbei jedoch besonders geachtet werden sollte, hat CHECK24.de übersichtlich zusammengefasst.

Energievergleich - Strom und Gas vergleichen

Wer keinen Ökostrom bezieht, aber trotzdem das Klima schonen möchte, kann im eigenen Haushalt damit beginnen auf einfache aber effektive Weise Energie zu sparen. Zum Beispiel sollten Fernseher oder Computer über Nacht nicht auf Standby stehen, sondern ganz abgeschaltet werden. Verbraucher, die noch der guten alten Glühbirne treu sind, sollten schnell auf Halogen- oder LED-Leuchten umsatteln, auch hier lassen sich viele Kilowattstunden (kWh) und Geld einsparen. Um zu prüfen, wo sich günstiger Strom beziehen lässt, können Stromkunden verschiedene Stromanbieter im Energievergleich miteinander vergleichen.

Mit einem Energievergleich können Verbraucher nicht nur Geld, sondern auch viel Zeit sparen. Denn wer die verfügbaren Strom- oder Gastarife selbst heraussuchen müsste, wäre damit sicherlich stundenlang beschäftigt und mit der großen Auswahl an Stromanbietern und Tarifen schnell überfordert. Um die Suche nach günstigem Strom oder Gas zu erleichtern, können die Suchkriterien im Energievergleich an die individuellen Wünsche angepasst werden. Damit nur Tarife angezeigt werden, die verbraucherfreundlich sind, sind einige Einstellungen im Energievergleich automatisch voreingestellt. Die empfohlenen Voreinstellungen im Energievergleich dienen dem Verbraucherschutz, so werden beispielsweise nur Tarife angezeigt, deren einmalig gewährte Preisvorteile (z.B. Neukundenboni) nicht über das wahre Preisniveau hinwegtäuschen. Zudem müssen die Strom-und Gasanbieter alle bekannten Erhöhungen von Steuern und Abgaben rechtzeitig in ihre Tarife miteinberechnen, damit die wahren Kosten im Energievergleich transparent dargestellt werden können.

Auch beim Heizen und Kochen mit Gas gibt es neben dem Energievergleich ein paar Möglichkeiten, um den eigenen CO2-Ausstoß und die Gaskosten zu reduzieren. Beispielsweise kann man den Backofen schon einige Minuten vor der eigentlichen Garzeit abschalten und die Restwärme nutzen. Um Heizkosten bis zu sechs Prozent zu senken, reicht es die Raumtemperatur konstant um einige Grad herunterzusetzen, so können Verbraucher der nächsten Gasrechnung entspannter entgegen sehen. Wem die Rechnung immer noch zu hoch ist, sollte seinen Gasanbieter wechseln. Die Energievergleiche helfen, passende Gasanbieter und Stromanbieter zu finden, die günstiges Gas sowie günstigen Strom oder auch Ökostrom anbieten.