Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Deutschlands bester Vergleich
für Kfz-Versicherungen

330 Tarife im Vergleich
Nirgendwo Günstiger Garantie
Über 300 Experten sind für Sie da

Bis850 €sparen
Was möchten Sie versichern?
{{ badgeIcon }}

Wunschkennzeichen

Was ist ein Wunschkennzeichen?
Das Wunschkennzeichen ist ein normales EU-Nummernschild mit den von Ihnen gewünschten Buchstaben und Zahlen für einen bestimmten Zulassungsbezirk.

Sie können Ihr Wunschkennzeichen schon vorab reservieren – vorausgesetzt, das gewünschte Nummernschild ist nicht vergeben oder bereits anderweitig reserviert.

Kann ich mein Kfz-Kennzeichen frei wählen?
Immer gesetzt bei einem Kfz-Kennzeichen ist die Kennung des für Ihren Wohnort zuständigen Zulassungsbezirkes (1 bis maximal 3 Buchstaben).

Lediglich die sogenannten Erkennungszeichen, die Buchstaben und Zahlen hinter dem Ortskennzeichen, können Sie weitgehend frei selbst festlegen.

Wie lang darf ein Kennzeichen sein?
Ein Kfz-Kennzeichen in Deutschland darf maximal 8 Zeichen haben. Zulassungsbezirke können diese Zahl für Ihren Bereich weiter einschränken.

Zudem ist die Länge vom jeweiligen Automodell abhängig (nur kurze Kennzeichen möglich, Nummerschild muss zwei Zeilen aufweisen).

Ist das Wunschkennzeichen noch frei?
Sie können auf der für Ihren Wohnort zuständigen Zulassungsstelle oder ganz einfach im Internet checken, ob die von Ihnen gewünschte Wunsch-Kombination auf dem Nummernschild noch frei ist.

Reservierung und Bestellung – wie geht das?
Bei verschiedenen Anbietern im Internet können Sie nicht nur Ihr Wunschkennzeichen reservieren, sondern sich gegen Gebühr gleich auch diese beiden EU-Kennzeichen drucken und sich zuschicken lassen.

Das erspart auf der Zulassungsstelle den zwischenzeitlichen Gang zum Kfz-Schilderdienst.

Gibt es gesperrte Kennzeichen-Kombinationen?
Ja. Gesperrte Kombinationen gibt es meist in Zusammenhang mit Kürzeln oder Zahlenkombinationen, die mit dem Nationalsozialismus in Verbindung gebracht werden können.

Generell verboten sind die Buchstabenkombinationen KZ, SA, HJ und SS. 

Was sonst noch gesperrt ist, legen die einzelnen Bundesländer jeweils separat fest – teilweise sogar ganz speziell für einen bestimmten Zulassungsbezirk.

Was kostet die Reservierung eines Wunschkennzeichens?
Die Reservierung eines Wunschkennzeichens in Deutschland kostet 12,80 Euro. Diese Gebühr wird direkt auf der Zulassungsstelle erhoben.

Wie lange bleibt die Reservierung gültig?
Wie lange eine Kennzeichen-Kombination nach einer Reservierung geblockt bleibt, legt jede Zulassungsbehörde separat fest.

Oft liegt die Frist für die Reservierung zwischen 10 und 90 Tage. Danach ist das Wunschkennzeichen wieder frei verfügbar.

Wollen Sie die Reservierung verlängern, wenden Sie sich am besten an die zuständige Kfz-Zulassungsstelle.

Muss ich ein Wunschkennzeichen nehmen?
Nein. Sie können sich auch eine freie Kennzeichen-Kombination für Ihren Pkw von der Behörde zuteilen lassen.

Kann ich das Wunschkennzeichen auf der Zulassungsstelle abholen?
Nein. Das Kennzeichen müssen Sie sich selbst besorgen. Entweder geht das übers Internet oder direkt bei einem Kfz-Schilderdienst.

Was kosten Kfz-Kennzeichen?
Die Kosten für einen Satz Nummernschilder (2 Stück) für Ihr Auto reichen von 10 Euro bis 40 Euro.

Bei Bestellung übers Internet sind die Versandkosten oft schon inklusive.

Kann ich mein bisheriges Kennzeichen behalten?
Ihr altes Kennzeichen können Sie an einem anderen Auto auf Wunsch wieder verwenden, wenn Sie Ihren bisherigen Pkw zuvor abgemeldet haben. Das geht aber nur ein einziges Mal.

Was passiert mit einem Kfz-Kennzeichen nach der Abmeldung?
Ein Kfz-Kennzeichen wird am Tag nach der Abmeldung wieder als frei verfügbar gemeldet. Es kann damit auch wieder reserviert (und so durch andere Autofahrer blockiert) werden.

Das kann auch der bisherige Nutzer tun. Dieser muss das Kennzeichen nur einen Tag ruhen lassen, bevor er es wieder verwenden darf.

Kann ich mein aktuelles Kennzeichen ersetzen?
Ja, das geht per Umkennzeichnung.

Dies kostet 12,80 Euro Gebühr für das Wunschkennzeichen plus 30–40 Euro für die eigentliche Umkennzeichnung.

Was ist bei Verlust oder Diebstahl eines Kennzeichens?
Wurde Ihr bisheriges Kennzeichen entwendet, können Sie diese Kombination nicht noch einmal wählen.

Das geklaute oder verlorene Kennzeichen bleibt für 10 Jahre gesperrt – steht damit auch nicht als Wunschkennzeichen zur Verfügung.

Mit der Verlustmeldung müssen Sie bei Ihrer Zulassungsstelle im Rahmen einer Umkennzeichnung das Auto erneut anmelden.

Ist nur eines der bisherigen Kennzeichen verschwunden, sollten Sie das zweite bei der Umkennzeichnung unbedingt der Zulassungsstelle vorlegen!

CHECK24 Bewertungen

Kfz-Versicherung
5 / 5
11.432 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser, stellen Empfehlungen der Redaktion und in keinem Fall eine Rechtsberatung dar.