Sie sind hier:

Fahrradversicherung: Münster und Leipzig sind Diebstahlhochburgen

München, 27.4.2020 | 07:28 | whe

Die meisten Fahrräder werden in Münster und Leipzig entwendet. Vergleichsweise sicher sind Fahrräder hingegen in Stuttgart und Wuppertal. Die Versicherung des eigenen Fahrrads lohnt sich in jedem Fall, da insgesamt lediglich neun Prozent aller Fahrraddiebstähle aufgeklärt werden.

Ein einzelner Fahrradreifen hängt an einem Fahrradständer.Im Jahr 2019 kam es erneut zu vielen Fahrraddiebstählen in Deutschland.
Die Ergebnisse der Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2019 zeigen, dass in Münster und Leipzig nach wie vor die meisten Fahrräder geklaut werden. Im Münster wurden im vergangenen Jahr 1.700 Räder je 100.000 Einwohner entwendet, in Leipzig gab es 1.374 Fahrraddiebstähle. Der Durchschnitt liegt in Deutschland bei 335 geklauten Rädern.
 
Von den 25 größten deutschen Städten sind Fährräder in Wuppertal und Stuttgart am sichersten. In Stuttgart wurden im Jahr 2019 168 Räder je 100.000 Einwohner entwendet, in Wuppertal waren es sogar nur 101. Beide Städte liegen damit deutlich unter dem bundesweiten Durchschnitt.
 

Hohe Versicherungsquote in München und Augsburg

Die meisten versicherten Fahrräder gibt es in den vergleichsweise sicheren Städten München (378 gestohlene Räder pro 100.000 Einwohner) und Augsburg (293 gestohlene Räder). Am einfachsten lässt sich das eigene Fahrrad über die Hausratversicherung absichern.
 
Bei vielen Hausrattarifen gibt es die Möglichkeit, das eigene Fahrrad in den Versicherungsschutz einzuschließen. Alternativ kann auch eine separate Fahrradversicherung abgeschlossen werden.
 

Weitere Nachrichten zum Thema Hausratversicherung