Sie sind hier:

Gasanbieter kündigen

Garantiert die günstigsten Tarife im besten Gasvergleich

  • Über 850 Gasanbieter
  • Über 8.000 Gastarife
  • Bis 500 € Sofortbonus
3-fache Sicherheit für Ihren Gaswechsel
Sichere Anbieter
  • Vorgeprüfte Anbieter
  • Kundenbewertungen
  • Weiterempfehlungsquoten
Sichere Tarife
  • Keine Vorkasse
  • Keine Pakettarife
  • Lange Preisgarantie
Sichere Anbieter
  • In 5 Minuten online wechseln
  • Garantierte Versorgungssicherheit
  • 100% Funktioniert-Garantie
Kundenbewertungen
CHECK24 Energievergleich
4.9 / 5
45952 Bewertungen
(letzte 12 Monate)

Gasanbieter kündigen

Sie überlegen, den Gasanbieter zu kündigen und sich einen neuen Gastarif zu suchen, sind aber vielleicht nicht ganz sicher, was Sie beachten müssen? Kein Problem – nachfolgend erfahren Sie mehr zu Kündigungsfristen, zum Kündigungsschreiben und wie Sie einen neuen Gasanbieter finden. In der Regel übernimmt bei einem Gasanbieterwechsel Ihr neuer Versorger die Kündigung für Sie.

Die wichtigsten Informationen zur Kündigung Ihres Gasanbieters

  1. Bei einem Gasanbieterwechsel übernimmt der neue Anbieter die Kündigung für Sie.
  2. In diesen Fällen sollten Sie selbst kündigen: 

    a) Wenn die Kündigungsfrist Ihres aktuellen Vertrags in weniger als 4 Wochen abläuft.
    b) Wenn Sie von Ihrem Sonderkündigungsrecht aufgrund einer Preiserhöhung oder eines Umzugs Gebrauch machen.

  3. Sie können den Vertrag bei der örtlichen Grundversorgung jederzeit mit einer Frist von zwei Wochen kündigen.
  4. Die Versorgungssicherheit ist auch bei einer Kündigung gewährleistet.

In welchem Fall sollte man selbst beim Gasanbieter kündigen?

  • Sie müssen in weniger als 4 Wochen gekündigt haben (bei einem Vertrag mit mehr als drei Monaten Laufzeit).
  • Sie haben ein Sonderkündigungsrecht aufgrund einer Preiserhöhung.
  • Sie ziehen um.


Wann sollte man den Gasanbieter kündigen?

Die Gründe für eine Kündigung des Gasanbieters sind meistens eine Preiserhöhung oder ein Umzug. Im Falle einer Preiserhöhung können Sie von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Im Falle eines Umzugs ist der Anbieterwechsel immer problemlos möglich. Beachten Sie, dass Sie, wenn Sie Ihr Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen, ausschließlich selbst kündigen können. Der neue Gasanbieter kann in diesem Fall die Kündigung nicht für Sie übernehmen.

Wenn Sie noch nie aktiv den Gasanbieter gewechselt haben, lohnt sich ein Gaspreisvergleich und Wechsel besonders: Erstwechsler haben meist den Grundversorgungstarif mit Gas durch den örtlichen Anbieter. Diese Grundversorgung gehört üblicherweise zu den teuersten. Beim Wechsel aus dem Grundversorgungstarif übernimmt der neue Gasanbieter dann auch die Formalitäten, wie etwa die Kündigung beim Vorversorger.

 

 

Wenn das Ende der Kündigungsfrist nur noch weniger als vier Wochen entfernt ist, sollten Sie selbst kündigen. Denn die Bearbeitung eines Anbieterwechsels durch den neuen Gasanbieter nimmt einige Zeit in Anspruch. Wenn der neue Anbieter dann nicht rechtzeitig beim Vorversorger kündigt, ist diese Frist womöglich überschritten. Gehen Sie daher in diesem Fall auf Nummer sicher.

 

Der CHECK24-Kündigungsassistent

Unser Kündigungsassistent zeigt Ihnen, ob Sie selbst Ihren Liefervertrag aufkündigen müssen oder der neue Gasanbieter diese Formalität für Sie übernimmt. Falls Sie selbst die Kündigung vornehmen müssen, erstellt Ihnen der CHECK24 Kündigungsassistent ganz bequem eine Mustervorlage, die Sie dann nur noch abschicken müssen.

Gasanbieter kündigen Vorlage

Wie Gasanbieter kündigen bei Umzug

Bei einem Umzug sollten Sie Ihren alten Gasvertrag selbst kündigen und dies nicht dem neuen Versorger überlassen. Bei einem Umzug gewährt Ihnen Ihr Gasanbieter oftmals ein Sonderkündigungsrecht, die genauen Bestimmungen entnehmen Sie Ihrem Gasvertrag. Wichtig ist hierbei, die Kündigungsfrist einzuhalten und alle relevanten Daten in das Kündigungsschreiben aufzunehmen. Dazu gehören:

  1. Adresse des Absenders
  2. Adresse des Gasanbieters
  3. Betreffzeile: Kündigung meines Gasvertrags
  4. Kundennummer oder Vertragskontonummer
  5. Das Vertragsende und die Bitte um eine Eingangsbestätigung
  6. Ort, Datum
  7. Unterschrift

Gasanbieter kündigen – Hier finden Sie Mustervorlagen

CHECK24 bietet praktische Mustervorlagen für Ihre Kündigung: In dieser Musterkündigung ergänzen Sie alle persönlichen Daten, drucken die Vorlage aus und schicken sie an Ihren bisherigen Gasversorger. Nachfolgend finden Sie Vorlagen für das Kündigungsschreiben, die Sie bequem downloaden können. Hierbei wird unterschieden zwischen der fristgerechten und damit regulären Kündigung und der Sonderkündigung, etwa bei einer unerwarteten Gaspreiserhöhung durch Ihren bisherigen Anbieter.

Fristgerechte Kündigung

Vorlage fristgerechte KündigungSie möchten Ihrem Stromanbieter selbst kündigen? Dann einfach diese Vorlage herunterladen, ausfüllen & abschicken.

 

Sonderkündigung

Vorlage SonderkündigungSie möchten von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen? Dann nutzen Sie diese Kündigungsvorlage.

Beim Wechsel die neue Kündigungsfrist beachten

Schon bei der Auswahl des neuen Gasanbieters sollten Verbraucher die Vertragsbedingungen berücksichtigen. Verträge mit extrem langen Laufzeiten und Kündigungsfristen sind nach Meinung von Verbraucherschützern nicht immer eine gute Wahl. Bei einem Gaswechsel mit CHECK24 profitieren Sie von Voreinstellungen, die speziell auf verbraucherfreundliche vertragliche Konditionen zugeschnitten sind. Denn der Gasmarkt ist ständig in Bewegung. Nur wer vertraglich das Recht hat, seinen Gastarif bald zu kündigen, kann erneut wechseln und das Sparpotenzial nutzen. Somit bleiben Gaskunden flexibel genug, um auf die Marktbewegungen zu reagieren. 

 

 

Fristen für die Auszahlung des Neukundenbonus beachten:

Viele Gasanbieter versprechen neuen Kunden einen Bonus. In einigen Fällen sind diese Boni an die Bedingung gekoppelt, dass die Erstvertragslaufzeit eingehalten wird. Kündigen Sie vorher und wechseln zu einem neuen Anbieter, kann es passieren, dass der Bonus beim Vorversorger verfällt. Lesen Sie sich deshalb immer das Kleingedruckte in Ihrem Vertrag durch.

 

Fristgerechte Kündigung

In der Grundversorgung beträgt die Kündigungsfrist in der Regel zwei Wochen zum Ende eines Kalendermonats. Die Grundversorgung wird von dem Anbieter im Ort übernommen, der dort die meisten Kunden hat – meist handelt es sich dabei um Stadt- oder Gemeindewerke. Diese Tarifform nutzt die Mehrzahl der deutschen Gashaushalte – vor allem, wenn sie noch nie den Gasanbieter selbst gewechselt haben. Denn ein solcher Vertrag liegt immer dann vor, wenn kein spezieller Vertrag für die Gaslieferungen abgeschlossen wurde. Haben Sie einen Sondervertrag abgeschlossen, also schon einmal den Gasanbieter gewechselt, sollte dann selbst gekündigt werden, wenn in weniger als vier Wochen die Kündigungsfrist abläuft.

Sonderkündigungsrecht bei Preiserhöhung

Wenn Ihr Gasanbieter die Preise erhöht, haben Sie ein Sonderkündigungsrecht. Dieses gilt, sobald Ihnen Ihr Versorger die geplante Preiserhöhung schriftlich angekündigt hat. Wie lange Ihnen Ihr Anbieter das Kündigungsrecht einräumt, steht in der Regel ebenfalls in der schriftlichen Mitteilung. In den meisten Fällen gilt das Sonderkündigungsrecht zwei Wochen ab Ankündigung der Preiserhöhung. Die genauen Voraussetzungen und Fristen, zu denen Sie bei Preiserhöhungen Ihren Gasvertrag kündigen können, entnehmen Sie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) Ihres Vertrags.

Bitte beachten Sie: Beim Sonderkündigungsrecht müssen Sie selbst kündigen. Sie müssen Ihre Kündigung in Textform an Ihren Gasanbieter übersenden. Es reicht nicht aus, einen anderen Versorger damit zu beauftragen. Die Sonderkündigung kann per E-Mail, Fax oder Post erfolgen. Wichtig ist, dass Sie in Ihrer Kündigung auf Ihr Sonderkündigungsrecht verweisen.

Die Vorteile des TÜV-geprüften Gasvergleichs

Schnell
In nur wenigen Minuten ist der Tarifvergleich
und der Anbieterwechsel vollzogen.
Kostenlos
Es fallen für Sie keine Kosten für den
Gasvergleich oder den Versorgerwechsel an.
Sicher
Ihre Daten sind zu jeder Zeit sicher, da die
Datensicherheit bei uns höchste Priorität hat.

 

jetzt Gasvergleich durchführen

Aktuelle Auszeichnungen

Testsieger EnergievergleichsportaleTestsieger Energievergleichsportale
Im aktuellen Test der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien hat der Strom- und Gasvergleich von CHECK24 bereits zum zweiten Mal den ersten Platz belegt. In den Teilkategorien Nutzerfreundlichkeit und Transparenz erreichte CHECK24 hierbei jeweils den Testsieg der untersuchten Vergleichsportale. Zudem wurden die Preise für Strom und Gas mit "sehr gut" bewertet.
 

Bestes Vergleichsportal 2018
In einer Kundenbefragung des Statistik-Portals Statista und TESTBILD hat CHECK24 in allen der abgefragten Kriterien „Benutzerfreundlichkeit“, „Beratung“, „Einsparpotenzial“ sowie „Anbieterauswahl“ für Strom & Gas den ersten Platz belegt. 

weitere Auszeichnungen »  

delete close close add edit gas power power-add gas-add search Icon_Energie_Nachtspeicherheizung_mit-Plus Icon_Energie_Waermepumpe_mit-Plus
Erster Versand
Häufigkeit des Versands
E-Mail-Adresse
 
Weitere Vergleichseinstellungen
PLZ
Ort
Verbrauch (kWh)
Nur Öko
Nutzung
Bonus einberechnen
PLZ
Ort
Zählerart
Verbrauch (kWh)
Verbrauch (HT)
Verbrauch (NT)
Nur Ökostrom
Bonus einberechnen
So einfach geht's
  1. Wählen Sie das Datum, an dem Sie erinnert werden möchten. Tipp: Wir empfehlen 6 Wochen vor Ende der Kündigungsfrist, damit der Wechsel reibungslos klappt.
  2. Wählen Sie, wie häufig Sie erinnert werden möchten. Sie können sich z.B. alle 12 Monate erinnern lassen oder nur ein einziges Mal.
  3. Klicken Sie auf "Wecker stellen" und schon erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit einem ersten Erinnerungswecker als Beispiel.