Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Ökostrom Laschet stellt Sofortprogramm für Ökostrom vor

|

Der CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet hat am Montag ein Sofortprogramm für den Ökostrom-Ausbau vorgestellt. Demnach soll der Strombedarf Deutschlands möglichst schnell zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien gedeckt werden.

Laschet stellt Sofortprogramm für Ökostrom vor
Statt 6 Jahre soll der Bau eines Windrads nur noch 6 Monate dauern.
Um den Ökostrom-Ausbau zu beschleunigen, soll unter anderem die Zeit für den Bau einer Windenergieanlage deutlich verkürzt werden. Bisher dauert es von der Genehmigung bis zur endgültigen Inbetriebnahme etwa sechs Jahre. Laschet möchte diesen Zeitraum auf sechs Monate kürzen. Zusätzlich möchte der Kanzlerkandidat neue finanzielle Anreize für den Bau von Solarenergieanlagen auf Dächern und privater Ökostromerzeugung schaffen. Laut Laschet soll die Bundesregierung mit gutem Beispiel vorangehen und alle Regierungsimmobilien und Grundstücke mit Photovoltaikanlagen, Wärmepumpen und Windkraftanlagen ausstatten. Laschet spricht sich zudem für nachhaltigen Strom für Wirtschaft und Privathaushalte aus, der für alle erschwinglich ist. Die CDU will deshalb die Strompreise von allen Steuern und Umlagen befreien. Zudem sollen der Netzausbau und der Bau von Stromspeichern beschleunigt werden. Um das neue Energiekonzept umzusetzen, hat die CDU ein Expertenteam rund um den stellvertretende Fraktionsvorsitzende Andreas Jung gebildet. Andreas Jung gilt als Klimaexperte der CDU.