Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Ökostrom In Berlin werden Solardächer verpflichtend

|

Das Berliner Abgeordnetenhaus hat das neue Solargesetz Berlin beschlossen. Demnach werden Eigentümer von Neubauten ab 1. Januar 2023 dazu verpflichtet, auf ihren Dächern Solarthermie- oder Photovoltaikanlagen zu errichten.

Ökostrom: In Berlin werden Solardächer verpflichtend
Ab 2023 sollen Solaranlagen auf Berliner Dächern verpflichtend werden.
Durch das neue Gesetz soll der Solarausbau in Berlin beschleunigt werden. Die Senatsverwaltung sieht das Solargesetz als zwingend notwendig an, um den Solarstrom-Anteil in Berlin auf 25 Prozent zu steigern. Das großer Potenzial auf Berlins Dächern Ökostrom zu produzieren, müsse genutzt werden. Zudem soll der Solarzubau neue Arbeitsplätze im Handwerk und in der Bauplanung schaffen. Laut dem Linken-Abgeordneten Michael Efler könnte das neue Gesetz einen „Solar-Boom“ auslösen. Die CDU kritisierte, dass das neue Gesetz Hauseigentümer und Kleingewerbe überdurchschnittlich belasten würde. Die Berliner FDP-Fraktion bemängelte zudem, dass sich das Gesetz nur auf Solarenergie beschränkt.